Der FC Barcelona hat in der spanischen Primera Division durch einen 2:0-Erfolg gegen Real Mallorca seine Tabellenführung ausgebaut.

Blamage für Real Madrid - Barca setzt sich ab

as
19. Februar 2005, 22:49 Uhr

Der FC Barcelona hat in der spanischen Primera Division durch einen 2:0-Erfolg gegen Real Mallorca seine Tabellenführung ausgebaut. "Barca" profitierte dabei von einer 0:2-Heimniederlage von Real Madrid gegen Bilbao.

Die Aufholjagd von Real Madrid in der spanischen Primera Division ist vorerst gestoppt. Der Rekordmeister erlaubte sich einen unerwarteten Aussetzer und musste Erzrivale FC Barcelona im Kampf um die Meisterschaft nach zuletzt sieben Siegen in Folge wieder ziehen lassen. Während die "Königlichen" gegen Athletic Bilbao eine 0:2-Heimschlappe kassierten, kamen die Katalanen zu einem 2:0-Sieg gegen Real Mallorca und haben mit 57 Punkten nun wieder sieben Zähler Vorsprung vor Real (50).

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Juventus Turin brachte Reals seit seinem Amstantritt in sieben Spielen in Folge erfolgreicher Trainer Wanderley Luxemburgo seine Stars Ronaldo, Raul und Zinedine Zidane erst im zweiten Durchgang. Allerdings fielen da auch die Tore für den Tabellenachten aus Bilbao. In der 58. Minute traf Asier del Horno zum 1:0, Andoni Iraola (73.) besiegelte schließlich vor 75.000 Zuschauern entsetzten Zuschauern die sechste Saisonniederlage von Madrid.

Deco Doppel-Torschütze für "Barca"

In Barcelona jubelten die 75.000 dagegen über den 18. Erfolg ihrer Mannschaft, am Mittwoch in der Champions League Gastgeber von Chelsea London. Nachdem "Barca"-Torhüter Victor Valdes in der 11. Minute einen Elfmeter pariert hatte, sorgte Mittelfeldstar Deco (17. und 58.) mit zwei Treffern für den Sieg.

Autor: as

Kommentieren