13 Zähler Vorsprung sechs Spieltage vor Saisonende: Der Aufstieg in die Kreisliga A scheint den Sportfreunden Marxloh nicht mehr zu nehmen.

SF Marxloh

Der erste A-Liga-Aufsteiger steht quasi fest

13. April 2015, 16:34 Uhr

13 Zähler Vorsprung sechs Spieltage vor Saisonende: Der Aufstieg in die Kreisliga A scheint den Sportfreunden Marxloh nicht mehr zu nehmen.

Nach dem nunmehr neunten Dreier in Folge, der beim 8:0 bei Hamborn 90 II in gewohnt souveräner Manier eingefahren wurde, trennt die Marxloher im besten Falle nur noch ein Sieg von der Kreisliga A. "Wir konzentrieren uns weiter auf die Saison, aber es wird natürlich schwer sein, uns noch aufzuhalten. Es war von Beginn an so, dass wir stark mit dem Aufstieg gerechnet haben. Auch im Sommer werden wir wieder einige neue Leute holen, um in der Kreisliga A direkt oben anzugreifen." Dass die aktuelle Saison nur die Grundlage für einen Durchmarsch in die Bezirksliga liefern soll, steht für Spielertrainer Ulutas außer Frage. "Wir haben ja einen engen Freundeskreis, es könnte auch wieder gelingen, dass wir uns mit Neuzugängen aus der Landesliga weiter verstärken", erklärt der Coach.

Am kommenden Wochenende treffen die Sportfreunde auf den "ärgsten Verfolger" DJK Lösort Meiderich. Gewinnt die Ulutas-Elf auch diese Partie, ist der Aufstieg quasi besiegelt. Doch der Coach weiß, dass diese Partie nicht zu einfach werden sollte: "Die werden hochmotiviert sein und wollen bestimmt ihre letzte Chance nutzen, noch einmal ranzukommen. Aber wir haben sicher die Qualität, auch dieses Spiel zu gewinnen."

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren