Chelsea baut Siegesserie aus, Lehmanns Arsenal zieht Mittwoch nach

tok
28. Dezember 2004, 22:57 Uhr

Der FC Chelsea scheint in der englischen Premier League derzeit nicht aufzuhalten. Mit dem 2:0 beim FC Portsmouth am 20. Spieltag verbuchte die Elf von Trainer Jose Mourinho den neunten Sieg aus den letzten elf Spielen.

Der FC Chelsea eilt in der englischen Premier League seinem zweiten Meistertitel nach 1955 weiter in Riesenschritten entgegen. Mit dem 2:0 (0:0)-Erfolg beim FC Portsmouth am 20. Spieltag verbuchte die Elf von Klubbesitzer und Öl-Milliardär Roman Abramowitsch bereits den neunten Sieg aus den vergangenen elf Partien und vergrößerte den Vorsprung an der Tabellenspitze zu Stadtrivale Arsenal London vorerst auf acht Punkte. Allerdings können die "Gunners", bei denen der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann zuletzt nur Ersatz war, am Mittwoch in der Partie bei Newcastle United den Rückstand wieder verkürzen.

Liverpool setzt Aufwärtstrend fort

Seinen Aufwärtstrend setzte Rekordmeister FC Liverpool durch einen 1:0 (0:0)-Erfolg über den FC Southampton fort. Florent Sinama Pongollo (44.) sorgte mit seinem Treffer für den dritten Sieg in Serie, wodurch die "Reds" als Tabellensechster wieder auf Tuchfühlung zu den Champions-League-Plätzen gehen. Der deutsche Mittelfeldspieler Dietmar Hamann wurde bei den Gastgebern erst in der 87. Minute eingewechselt.

ManU gewinnt bei Aston Villa

Manchester United bleibt derweil durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg bei Aston Villa in Lauerposition. Ein Treffer des starken Ryan Giggs (41.) entschied die Partie schon vor der Pause. Allerdings liegt ManU schon neun punkte hinter Spitzenreiter Chelsea.

Fulham in Abstiegsgefahr

Zunehmend in Abstiegsgefahr gerät der FC Fulham, der Klub um den deutschen Jung-Nationalspieler Moritz Volz. Nach der 2:3 (1:2)-Heimniederlage gegen Birmingham City weist das Team aus dem Londoner Vorort weiter nur 18 Punkte auf. Volz war gegen Birmingham über 90 Minuten im Einsatz und leistete die Vorarbeit zum 2:3-Anschlusstreffer von Tomasz Radzinski in der Schlussminute. Zuvor hatten Emile Heskey (25.), Darren Carter (41.) und Robbie Savage (53.) für die Gäste getroffen, den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte Sylvain Legwinski (34.).

In Portsmouth konnten die Gastgeber dem hohen Favoriten Chelsea lange Paroli bieten, erst in der 79. Minute brachte der niederländische Nationalspieler Arjen Robben die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho in Führung. In der Schlussminute sorgte Joe Cole vor 20.210 Zuschauern für die endgültige Entscheidung.

Autor: tok

Kommentieren