Die beiden Spitzenmannschaften der englischen Premier League sind bereits heute gefordert, gehen aber als haushohe Favoriten in ihre Spiele. Tabellenführer Chelsea spielt gegen Norwich, Everton gastiert in Blackburn.

Pflichtaufgaben für Chelsea und Everton

as
18. Dezember 2004, 10:03 Uhr

Die beiden Spitzenmannschaften der englischen Premier League sind bereits heute gefordert, gehen aber als haushohe Favoriten in ihre Spiele. Tabellenführer Chelsea spielt gegen Norwich, Everton gastiert in Blackburn.

Am 18. Spieltag der englischen Premier League stehen die beiden Spitzenteams der Tabelle heute vor vermeintlichen Pflichtaufgaben. Während Tabellenführer Chelsea London vor heimischer Kulisse gegen Aufsteiger Norwich City antreten muss, gastiert der FC Everton beim 18. der Tabelle in Blackburn.

In der Hauptstadt peilt das Star-Ensemble von Coach Jose Mourinho ab 16 Uhr gegen die "Canaries" einen klaren Erfolg an, um den Vorsprung von vier Punkten vor Everton auch über die Weihnachtstage zu retten. Die Vorzeichen sprechen dabei klar für die "Blues", die personell aus dem Vollen schöpfen können. Lediglich der deutsche Nationalverteidiger Robert Huth steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Darüber hinaus ist Chelsea in der Liga seit mehr als zwei Monaten unbesiegt und erzielte in den letzten fünf Partien 16 Tore. Aufsteiger Norwich konnte im bisherigen Verlauf der Saison erst zweimal den Platz als Sieger verlassen.

Everton-Coach Moyes warnt vor Überheblichkeit

Der Überraschungszweite aus Everton benötigt ab 16 Uhr bei den Blackburn Rovers ebenfalls einen Sieg, um den zweiten Tabellenplatz zu halten. Obwohl die Hausherren, derzeit Drittletzter der Tabelle, bislang erst einen Heimerfolg verbuchen konnten, mahnt Everton-Coach David Moyes im Vorfeld die nötige Konzentration an. Nicht ganz unangebracht, denn in der Vorsaison konnten die Rovers beide Vergleiche gegen die "Toffeemen" für sich entscheiden.

"ManU" empfängt Crystal Palace, Arsenal gastiert in Portsmouth

Erst ab 18.15 Uhr empfängt Manchester United im Stadion "Old Trafford" die Londoner Vorstädter von Crystal Palace und hofft dabei vor allem auf die Rückkehr von Stürmerstar Ruud van Nistelrooy, der zuletzt in Fulham aufgrund einer Wadenverletzung pausieren musste. Erst am Sonntag ab 17.05 Uhr steht Arsenal London in Portsmouth auf dem Prüfstand. Egal ob mit oder ohne Keeper Jens Lehmann ist der Erfolgsdruck für den Meister enorm, denn nach dem 2:2 gegen Chelsea in der Vorwoche dürfen die "Gunners" sich keine weitere Pleite erlauben. Ansonsten wäre der Zug nach oben für Henry und Co. erst einmal abgefahren.

Der Spieltag in der Übersicht: Birmingham City - West Bromwich, Blackburn Rovers - FC Everton, Bolton Wanderers - Manchester City, FC Chelsea - Norwich City, FC Middlesbrough - Aston Villa, Tottenham Hotspur - FC Southampton, Manchester United - Crystal Palace (Samstag), FC Liverpool - Newcastle United, FC Portsmouth - FC Arsenal London (Sonntag), Charlton Athletic - FC Fulham (Montag).

Autor: as

Kommentieren