Van Nistelrooy nach TV-Beweis gesperrt

den
26. Oktober 2004, 20:44 Uhr

Manchester United muss die nächsten drei Pflichtspiele auf Torjäger Ruud van Nistelrooy verzichten. Dem Niederländer wurde durch TV-Bilder ein grobes Foul an Arsenals Ashley Cole nachgewiesen.

Zwangspause für Manchester Uniteds Torjäger Ruud van Nistelrooy: Der Niederländer muss die nächsten drei Pflichtspiele seiner Mannschaft von der Tribüne aus verfolgen. Der Torjäger wurde von dem englischen Fußball-Verband wegen seines Fouls an Ashley Cole im Spitzenspiel der Premier League am vergangenen Sonntag gegen Arsenal London, das "ManU" mit 2:0 für sich entschied, gesperrt.

TV-Bilder überführen van Nistelrooy

Van Nistelrooy, der in der 73. Minute das 1:0 durch einen Foulelfmeter markierte, hatte Cole einen gezielten Tritt aufs Knie versetzt. Die Aktion in der ersten Halbzeit des Spiels war vom Schiedsrichter übersehen worden, jedoch später anhand von Fernsehbildern nachzuvollziehen. Sowohl Spieler als auch Verein akzeptierten die Sperre. Van Nistelrooy entschuldigte sich zudem bei Cole, der durch die Aktion nicht verletzt wurde.

Autor: den

Kommentieren