Drei Tage nach der 1:5-Schmach im eignen Stadion gegen den FC Valencia will Deportivo La Coruna heute in der Primera Division in die Erfolgsspur zurückfinden. Das Team aus Galizien empfängt Real Betis Sevilla.

Deportivo La Coruna ist auf Wiedergutmachung aus

ar
25. September 2004, 08:56 Uhr

Drei Tage nach der 1:5-Schmach im eignen Stadion gegen den FC Valencia will Deportivo La Coruna heute in der Primera Division in die Erfolgsspur zurückfinden. Das Team aus Galizien empfängt Real Betis Sevilla.

Am 5. Spieltag der spanischen Primera Division steht bei Deportivo La Coruna Wiedergutmachung auf dem Programm. Die gebeutelten Galizier, mittlerweile auf Rang 15 der Tabelle abgerutscht, wollen sich für die herbe 1:5-Heimniederlage gegen den FC Valencia vom letzten Spieltag rehabilitieren. Gegner im Stadion Riazor sind heute Abend (22:30 Uhr) die Andalusier von Real Betis Sevilla. Die Grün-Weißen gewannen am letzten Spieltag ihr erstes Saisonspiel (2:1 gegen Athletic Bilbao).

In dieser Saison wollte Deportivo La Coruna eigentlich wieder einmal ganz vorne angreifen. Die Nordspanier sind jedoch alles andere als gut in die Saison gestaret. Vor allem im heimischen Stadion Riazor offenbaren die Galizier ungekannte Schwächen. Neben dem 1:5 gegen Valencia gab es beim 2:3 gegen Osasuna bereits eine weitere Heimniederlage. Gegen Betis Sevilla soll endlich der erste Heimsieg in dieser Saison her. Auswärts sammelte das Team von Trainer Javier Irureta bisher bereits vier Punkte.

Bei Real Betis Sevilla gleichen sich in jedem Jahr die Bilder: Mit großen Erwartungen in die Saison gestartet, finden sich die Andalusier um den brasilianischen Weltmeister Denilson schnell im grauen Mittelfeld der Tabelle wieder. Nach einem Unentschieden zum Auftakt folgten zwei Niederlagen, ehe am vergangenen Spieltag endlich der erste Sieg eingefahren wurde. Gegen Athletic Bilbao siegte die Mannschaft von Trainer Lorenzo Serra Ferrer dank Toren von Juanito und Fernando mit 2:1. Nun hofft Coach Ferrer auf einen Erfolg in La Coruna: "Die Chance auf einen Sieg bei Depor ist so groß wie schon lange nicht mehr. Das Team ist angeschlagen."

Real Madrid reist nach Bilbao

Meisterschaftsfavorit Real Madrid muss am 5. Spieltag bei Athletic Bilbao antreten. Nach dem mühsamen 1:0-Erfolg über Osasuna wollen die "Königlichen" heute Abend (20 Uhr) bei den Basken punkten, um an Spitzenreiter FC Valenica dranzubleiben. Die Hauptstädter betreiben in dieser Saison nur den minimalen Aufwand in der Liga. Bisher fuhren die "Galaktischen" drei Siege ein: Alle endeten 1:0 für das Team um David Beckham und Ronaldo. Verzichten muss der neue Coach Mariano Garcia Remon auf die verletzten Santiago Solari und Zinedine Zidane, dafür rücken Michel Salgado und Walter Samuel zurück ins Team. Gastgeber Bilbao ist nach zwei 1:2-Niederlagen in Folge auf einen Abstiegsplatz gerutscht.

Spitzenreiter Valencia empfängt Santander

Am Sonntag (17:30 Uhr) hat Spitzenreiter FC Valencia eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust. Die Mannschaft von Trainer Claudio Ranierei empfängt Racing Santander zum Duell. "Ich habe ein gutes Team. Alle geben ihr bestes dafür, dass wir am Ende der Saison immer noch auf Platz eins stehen", freute sich Trainer Claudio Ranieri nach dem 5:1-Erfolg bei Deportivo La Coruna.

Trotzdem sollte der Italiener die Gäste aus Santander nicht auf die leichte Schulter nehmen. Am vergangenen Spieltag gelang Santander ein überraschender 1:0-Sieg bei Real San Sebastian. In der zurückliegenden Saison waren die Kantabrier auswärts sogar stärker als auf heimischen Boden. Auch der FC Valencia musste diese Erfahrung machen: Racing entführte in der Vorsaison mit einem 2:1-Sieg drei Punkte aus dem Mestalla-Stadion.

Der Spieltag im Überblick:

Atletico Madrid - FC Villarreal (Samstag 18 Uhr), Athletic Bilbao - Real Madrid (Samstag 20 Uhr), Deportivo La Coruna - Betis Sevilla (Samstag 22 Uhr), Espanyol Barcelona - FC Malaga, FC Valencia - Racing Santander, Real Saragossa - Levante, CA Osasuna Pamplona - Getafe, CD Numancia - Albacete Balompie (alle Sonntag 17:30 Uhr), Real Mallorca - FC Barcelona (Sonntag 19:30 Uhr), FC Sevilla - Real Sociedad (Sonntag 21:30 Uhr).

Autor: ar

Kommentieren