Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat Real Saragossa den spanischen Supercup gewonnen. Mit dem 3:1 im Rückspiel bei Meister FC Valencia machte der Pokalsieger das 0:1 aus dem Hinspiel wett.

Saragossa sichert sich Supercup

jso
25. August 2004, 12:18 Uhr

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hat Real Saragossa den spanischen Supercup gewonnen. Mit dem 3:1 im Rückspiel bei Meister FC Valencia machte der Pokalsieger das 0:1 aus dem Hinspiel wett.

Der spanische Supercup geht an zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte an Real Saragossa. Überraschend gewann der Pokalsieger das Rückspiel am Dienstag bei Meister und UEFA-Cup-Sieger FC Valencia 3:1 (2:0) und machte damit die 0:1-Heimpleite aus dem Hinspiel wieder wett.

Moreno als Matchwinner

Vor 37.000 Zuschauern in Valencia war Saragossa in der ersten Halbzeit durch Alvaro (11.) und Luciano Galletti (34.) in Führung gegangen, Bernardo Corradi ließ die Fans der Gastgeber mit seinem Anschlusstreffer in der 53. Minute noch auf den dritten Titel innerhalb von drei Monaten hoffen, Ex-Nationalstürmer Javi Moreno ließ die Träume aber sieben Minuten vor Ende mit dem Treffer zum 3:1 platzen.

Der FC Valencia, der seit Saisonbeginn vom beim FC Chelsea entlassenen Italiener Claudio Ranieri trainiert wird, hat bereits am kommenden Freitag (27. August) die nächste Chance auf einen Titel. In Monaco spielen die Spanier gegen Champions-League-Sieger FC Porto um den europäischen Supercup.

Autor: jso

Kommentieren