Nach dem Abbruch des Derbys zwischen dem AS und Lazio Rom soll die Partie nach Angaben von Liga-Chef Adriano Galliani wiederholt werden. Bei den Krawallen nach dem Spiel wurden insgesamt 176 Menschen verletzt.

Römisches Derby geht in die zweite Runde

as
22. März 2004, 11:39 Uhr

Nach dem Abbruch des Derbys zwischen dem AS und Lazio Rom soll die Partie nach Angaben von Liga-Chef Adriano Galliani wiederholt werden. Bei den Krawallen nach dem Spiel wurden insgesamt 176 Menschen verletzt.

Beim römischen Derby zwischen dem AS und Lazio Rom standen die Ausschreitungen im Mittelpunkt, 176 Verletzte und 13 Festnahmen wurden nach den Krawallen registriert. Nach Angaben der Behörden erlitten bei den laut Medien-Informationen über sechsstündigen Ausschreitungen 155 Polizisten und 21 Randalierer Verletzungen. Einer der betroffenen Beamten trug Stichwunden davon.

Die Partie war in der 49. Minute beim Stand von 0:0 wegen des Ausbruchs von Ausschreitungen auf den Tribünen zunächst unter- und nach einer 15-minütigen Diskussion auf telefonische Anordnung von Liga-Chef Adriano Galliani abgebrochen worden. Auslöser der Randale war ein später von den Sicherheitsbehörden dementiertes Gerücht, dass vor dem Stadion ein jugendlicher Fan von einem Polizeifahrzeug überfahren worden und an den Verletzungen gestorben war.

Das Match wird nach Angaben von Galliani wiederholt. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest.

Autor: as

Kommentieren