Oberliga Nordrhein im Test

Wie steht es um die Clubs?

25. Februar 2007, 10:44 Uhr

SSVg Velbert im Test

Die Vorbereitung

Die verlief durchaus durchwachsen, was ein Blick auf die Testspielleiste verrät. Nicht unwichtig, dass mit dem ARAG-Pokalhalbfinale gegen das ambitionierte Radevormwald mehr als ein Landesligist am Ende der Periode stand - die Truppe sollte unter Dampf stehen.

Die Testspiele

SV Wersten - Velbert 2:2 SSVg-Tore: Kohout, Heber

VfL Bochum II - Velbert 1:2 Tore: Ziegler - Kohout, Heber

SF Baumberg - Velbert 1:1 SSVg-Tor: Kepper

FC Schalke II - Velbert 1:0 Tor: Ohnesorge

Lintorf - Velbert 0:2 Tore: Pagano (2)

1. FC Wülfrath - Velbert 3:0 Tore: Erkocevic, Nigbur (2)

Stärken/Schwächen

Bitter: Die Spielberechtigung für Silvio Pagano wurde vom Verband widerrufen, der offensive Mittelfeldakteur hätte der Truppe von Coach Uli Mielke gut zu Gesicht gestanden, die durch Dominik Kepper (Homberg) und Tibor Heber (Emden) aufgemotzt wurde. Die Abgänge von Markus Kaya und Thomas Schlieter (beide RWO) schmerzen. Jürgen Waniek setzte sich als Keeper durch, interessant wird die Lage, wenn sich Nachverpflichtung Sebastian Selke fit zurück meldet. Das Team kann die Runde locker zu Ende spielen, passiert nach oben nichts mehr, darf es niemanden überraschen, klammert man sich an den Kleeblättern fest - auch gut.

Zugänge: Dominik Keeper (Homberg), Tibor Heber (Emden), Silvio Pagano (Jena/Köln) Abgänge: Thomas Schlieter (RWO), Markus Kaya (RWO), Nadir Düzgün (Solingen), Petrit Morina (Ziel unbekannt)

ETB im Test

Die Vorbereitung

Es geht darum, die Spielzeit vernünftig zu Ende zu zocken. Der Club absolvierte eine gute Vorbereitung mit gesteigertem Schwierigkeitsgrad bei den Testmatches. Aufgestockt wurde der Kader durch Aytac Azmaz, dazu kommt auch Galionsfigur Elvir Saracevic nach langer Verletzungspause zurück, Yusuf Kaba und Christian Petereit fallen mit Verletzungen aus, dafür ist Schlüsselspieler Markus Katriniok von Anfang an fit dabei.

Die Testspiele

Adler Frintrop - SW Essen 1:2 ETB-Tore: Wolf, Katriniok

DSC Wanne-Eickel - SW Essen 1:1 Tore: J.Wolf - Katriniok

F.Düsseldorf II - SW Essen 1:3 ETB-Tore: Wolf (2), Sadlowski

SW Essen - Hessen Kassel 1:4 ETB-Tor: Wolf

Stärken/Schwächen

Der Trumpf bleibt die mannschaftliche Geschlossenheit, die auch in der Hinserie beim zwischenzeitlichen Tief nicht in die Bredouille kam. Akteure wie Manuel Schulitz, Michael Jost und Tom Schikora verlängerten - keine Selbstverständlichkeit. Problem bleibt der dünne Kader, dem ein Akteur wie Michael Borzek als Alternative gut getan hätte, die Verpflichtung platzte.

Zugang: Aytac Azmaz (Türkei), Abgang: Jens Skrzypczyk (Ziel unbekannt)

WSV Borussia II im Test

Die Vorbereitung

Die Einheiten wurden meist nur von 13 bis 14 Akteuren abgespult, der Rest weilte beim Regionalliga-Kader. Und auch die Test-Ergebnisse lassen nicht auf eine große Eingespieltheit schließen. Gegen unbequeme, aber auch unterklassige Gegner setzte es drei Pleiten in sechs Partien. Zu viel für die Ansprüche der Bergischen.

Die Testspiele

SG Wattenscheid - WSV Borussia II 0:2 Tore: Habl, Maizi

TuRA Rüdinghausen - WSV Borussia II 2:0

TSG Sprockhövel - WSV Borussia II 3:2 Tore: Lopez Torres (2)

WSV Borussia II – Radevormwald 3:0 Tore: Fudala, Maizi, Hähner

Hamborn 07 – WSV Borussia II 3:2 Tore: Hähner, Rietpietsch

H.-Langenbochum - WSV Borussia II 0:4 Tore: Lopez Torres, Tavarez, Reichwein, Maizi

Stärken/Schwächen

Der etatmäßige Stammkeeper Manuel Lenz wird den verletzten Regionalliga-Schlussmann Christian Maly in den nächsten Wochen vertreten, hinterlässt eine Lücke. Dafür wird die Offensive deutlich aufgewertet, wenn Marcel Reichwein Spielpraxis in der Oberliga sammelt. Trotz der unbefriedigenden Vorbereitung kann der WSV II in der Rückrunde noch einen Sprung nach vorn machen.

Zugänge: keine Abgänge: Rocky Siberie (FC Valetta/Malta), Stefan Bach (FSV Vohwinkel)

Union Solingen im Test

Die Vorbereitung

Die Solinger waren die Truppe, die sich am längsten auf den Trainingsplätzen aufhielt, um so die Defizite aufarbeiten zu können. Bisher mit mäßigem Erfolg, Testspiele gegen unterklassige Gegner wurden schwach absolviert. Der Hammer kam dann am Donnerstag, der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Fraglich, wie der Club das wegsteckt.

Die Testspiele

Düsseldorfer SV 04 - Solingen 5:2 Tore: Kyei, Balaj

Solingen - WSV Borussia 0:2

Solingen - Sportring Eller 9:1 Tore: Osei (3), Ari (2), Güzgün, Köppen, Turgay, Sahin

SSC 95/98 – Solingen 3:3 Tore: Gashi, Düzgün, Ari

Stärken/Schwächen

Das mögliche Insolvenzverfahren muss man erst einmal aus den Kleidern schütteln, zudem gilt es, den Punkterückstand aufzuholen. Dabei stützen sich die Solinger vor allem auf ihre sicherlich ganz starke Fitness und den Teamgeist, den man nicht unterschätzen darf. Trotzdem wird es ganz schwer, den Klassenerhalt sportlich auch wirklich zu realisieren.

Zugänge: Nadir Düzgün (Velbert), Ertan Sahin (Cronenberger SC) Abgänge: Berkan Yildirim (Eyüpspor)

VfB Homberg im Test

Die Vorbereitung

Interims-Trainer Thomas Bungart ist nicht nur wegen seiner fiebrigen Grippe verschnupft. Auch mit den Leistungen während der Testphase ist er nicht unbedingt einverstanden. "Insgesamt ist es okay, aber ich hatte mir noch ein wenig mehr versprochen."

Die Testspiele

TuRa Duisburg - Homberg 3:3 Tore: Lazovic, Schnecker, Luley - Edu, Hinz, Wranik

Homberg – RW Oberhausen II 4:0 Tore: Urban, Burgsmüller, Radtke, Hinz

Homberg - VfL Tönisberg 5:1 Tore: Urban (2), Burgsmüller, Radtke, Wranik

Homberg - Hilden 2:0 Tore: Urban, Aydogmus

Homberg – Linner SV 5:1 Tore: Burgsmüller (2), Wranik, Ünal, Urban

Homberg - Düsseldorf II 3:4 Tore: Urban, Hinz, Goncalves

Stärken/Schwächen

Bungart hat es geschafft, die spielerischen Qualitäten seiner Elf auszubauen, aber im Abschluss präsentieren sich die Homberger nach wie vor schwach. Zwar erzielten sie in den fünf Vorbereitungs-Partien 22 Tore, doch der Coach ist mit dieser Ausbeute gar nicht einverstanden. Ungemach droht für das heutige Stadtderby viel mehr in der Abwehr, mit Kamil Kuzniarz (Schambeinentzündung), Sebastian Schulte-Kellinghaus (Ischiasnerv eingeklemmt) und Gianni Giorri (Adduktorenprobleme) fällt fast die gesamte Hintermannschaft aus.

Zugänge: Kevin Krähmer (Union Mülheim), Thorsten Burgsmüller (Sterkrade), Kevin Kontermann, Pierre Drößmar Abgänge: Mehmet Yesil (FC Sivasspor/Türkei), Dominik Kepper (SSVg. Velbert), Kevin Kirchner (Dinslaken 09), Rene Scholl (VfL Rheinhausen), Robert Kuchta (Duisburg 08)

VfB Speldorf im Test

Die Vorbereitung

Die Testphase war wie eine Wiedergeburt. Torsten Jablonski hat seine ständigen Blessuren wohl endgültig überstanden und zum ersten Mal seit mehr als eineinhalb Jahren die Einheiten voll mitgemacht. Die Konsequenz ist erfreulich, denn der Stürmer traf gleich sechs Mal ins Schwarze. "Für ihn freut es mich besonders", plant Coach Piero Lussu ab sofort wieder mit dem Angreifer.

Die Testspiele

WSV Borussia - Speldorf 5:3 Tore: Jablonski (2), Ullrich

Westfalia Herne - Speldorf 1:1 Tore: El Nounou - Jablonski

Speldorf -- VfL Bochum II 3:2 Tore: Jablonski (3) - Kratofiel, Czyszczon

Speldorf – Vorw. Kornharpen 6:1 Tore: Benedyk, Koum-Kenge, Tytarchuk, Synowiec, Rommel, Krakala – Gidaszewski

Speldorf - 1.FC Wülfrath 3:1 Tore: Benedyk, Fereira, Tytarchuk

Stärken/Schwächen

Die Mülheimer haben ihre Abschluss-Schwäche in den Griff bekommen. Besonders der Aufschwung von Jablonski hat dazu beigetragen, dass der Konkurrenzkampf neu angestachelt wurde. Auch die Abwehr zeigte sich in den letzten Wochen stabil. Probleme gibt es nach wie vor im Mittelfeld. Die spielerischen Elemente passen noch nicht so wie es sich Lussu vorstellt. Vom Glanz des Liga-Starts im Sommer ist derzeit nicht viel geblieben. Das soll sich heute in Bergisch-Gladbach ändern.

Zugänge: Birkan Yilmaz (Berlin) Abgänge: Florian Theißen (Ziel unbekannt)

MSV Duisburg im Test

Die Vorbereitung

Lief durchwachsen. Chef-Coach Horst Steffen konnte wegen seiner Teilnahme am Fußball-Lehrer-Lehrgang nur die letzten Einheiten der Woche leiten, wurde sonst von "Co" Wolfgang Bloch und Profi Markus Hausweiler vertreten. Knipser Mölders (Fuß-Verletzung) konnte überhaupt nicht mitmischen, Kapitän Lindner verabschiedete sich, weil der Job bei ihm Vorrang besitzt. Die letzten Tests verliefen ernüchternd.

Die Testspiele

MSV Duisburg II - Gladbach II 2:2 Tore: Boland, Mölders

MSV Duisburg II - DSV 1900 4:0 Tore: B.Konic, N.Konic, Stegmann (2)

Leverkusen II - MSV Duisburg II 3:1 Tor: Stegmann

Hamborn 07 - MSV Duisburg II 1:1 Tor: Seiffert

MSV Duisburg II - RW Essen II 0:0

MSV Duisburg II - GSV Moers 5:2 Tore: B.Koncic (2), N`Doum, Rademacher

BV 04 Düsseldorf - MSV Duisburg II 3:1 Tor: H.J. Peters

Sprockhövel - MSV Duisburg II 4:1 Tor: Rademacher.

Stärken/Schwächen

Mit Sascha Mölders verfügen die Zebras über ein Faustpfand im Angriff, elf Treffer sprechen für den Youngster eine deutliche Sprache. Taktisch arbeitet Trainer Steffen variabel, probiert mit seiner Truppe nach dem Abwandern von Sascha Lindner eine neue Mittelfeld-Variante. Als Manko sticht weiterhin die hohe Anzahl an Gegentoren heraus, die man zwischenzeitlich zwar im Griff hatte, in der Vorbereitung aber wieder einreißen ließ.

Zugänge: - Abgänge: Sascha Lindner (berufliche Gründe), Ufuk Es (zurück nach Frankfurt).

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren