Während die SpVg Hagen 11 am vergangenen Sonntag den Sieg in der 88. Minute aus der Hand gab, weilte Coach Peter Loche entschuldigt auf einem Geburtstag in Italien.

SVGH HAGEN: Trainer Loche-Vorgabe will unbedingt punkten

22. Oktober 2006, 12:25 Uhr

Während die SpVg Hagen 11 am vergangenen Sonntag den Sieg in der 88. Minute aus der Hand gab, weilte Coach Peter Loche entschuldigt auf einem Geburtstag in Italien.

Während die SpVg Hagen 11 am vergangenen Sonntag den Sieg in der 88. Minute aus der Hand gab, weilte Coach Peter Loche entschuldigt auf einem Geburtstag in Italien. Am Trainer kann man also die mangelnde Cleverness der letzten Wochen nicht fest machen. „Wir arbeiten mit sehr geringen Mitteln. Dass A-Jugendliche bei uns im Kader stehen, ist keine Seltenheit. Gelegentlich trainiere ich sogar nur mit sieben oder acht Spielern“, berichtet Loche. Fehlende Motivation möchte er seiner Mannschaft jedoch nicht unterstellen: „Der Siegeswille ist jedes Mal spürbar.“

Heute geht es für die Jungs vom Loheplatz nach Olpe. Das Ziel dieser Reise formuliert der „Elfer“-Coach deutlich: „Gegen diese Teams müssen wir punkten. Jeder weiß, worum es geht. Der Erfolg hängt jedoch davon ab, ob wir es schaffen, unser spielerisches Potenzial abzurufen.“ Pajdzik wird auf Grund einer Knieverletzung nicht zum Aufgebot gehören. Da Olpe ebenso wie die aufeinander treffenden Teams Rothemühle und Wenden zur Abstiegskonkurrenz gehört, kann man von einem „Sechs-Punkte-Spiel“ sprechen.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren