Sechs Testspiele, drei Siege und drei Remis.

MÜNSTER II: Floßbach gegen Bayern-Effekt

Thamm als Verstärkung

16. Februar 2007, 10:56 Uhr

Sechs Testspiele, drei Siege und drei Remis.

Sechs Testspiele, drei Siege und drei Remis. Münster II-Coach Holger Floßbach kann mit der bisherigen Bilanz zufrieden sein. Beim 3:2-Erfolg über Borussia Emsdetten war er es dennoch nicht: "Ich habe viele Verbessungs-Möglichkeiten gesehen. Spielerisch war es noch nicht das, was ich mir vorstelle." Christian Ibelic (2) und Rachid Hasan-Zadeh trafen für den SCP.

Besser machten es seine Akteure im jüngsten Freundschaftsspiel gegen die SG Wattenscheid. Die 09er liefen mit sechs Oberliga-Kickern auf, am Ende stand ein 1:1-Unentschieden. Doch auch Floßbach konnte eine Leihgabe aus dem A-Team verbuchen. Alexander Thamm verstärkte die Reserve. "Er hat eine hervorragende Rolle im Mittelfeld gespielt", zollt Floßbach Lob und analysiert weiter: "Auf der rechten Seite sorgte Thomas Eichler für Alarm. Seine guten Hereingaben wurden allerdings leichtfertig vergeben. Schwach waren unsere Standards. Die Ausführung wird in den nächsten Trainingstagen ein Thema sein."

Sebastian Geppert sorgte mit einem Lupfer für die Wattenscheider Führung, Thamm bereitete den Treffer von Zico Hesse vor. "Alles in allem war es eine gelungene Vorstellung", freut sich der Trainer. "Besser als einen Tag zuvor das Match gegen Emsdetten. Hoffentlich haben wir nicht den FC Bayern-Effekt und verlieren kein Vorbereitungsspiel, verschlafen dann aber die Anfangsphase der Meisterschaft." tr

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren