Auch nach dem 17. Spieltag der Primera Division bleibt Real Madrid an Position eins der Tabelle. Bei ihrem 3:1-Sieg gegen Real Mallorca feierten die

Real Madrid behauptet Tabellenführung

ac
21. Dezember 2003, 21:39 Uhr

Auch nach dem 17. Spieltag der Primera Division bleibt Real Madrid an Position eins der Tabelle. Bei ihrem 3:1-Sieg gegen Real Mallorca feierten die "Königlichen" ihren zwölften Saisonerfolg.

Mit einem 3:1-Erfolg bei Pokalsieger Real Mallorca hat Real Madrid die Tabellenspitze in der Primera Division verteidigen können. Am 17. Spieltag sorgten die Superstars Raul (45.), Ronaldo (55.) und Luis Figo (68.) für den zwölften Saisonsieg der "Königlichen", die mit 39 Zählern ihren Zwei-Punkte-Vorsprung vor dem FC Valencia behielten.

Der sechsmalige Titelträger Valencia hatte sich am Samstag für 24 Stunden an die Spitze gesetzt. Ein Kopfballtor von Mista (62.) sorgte für den 1:0-Erfolg des ehemaligen Rainer-Bonhof-Klubs gegen den FC Sevilla. Vor 40.000 Zuschauern war Mista nach einem Eckball von Vicente zum Tor des Tages erfolgreich.

Keine Blöße gab sich auch der Tabellendritte Deportivo La Coruna. Der Meister von 2000 setzte sich durch einen Treffer von Alberto Luque (45.) und ein Eigentor von Moreno Torricelli (66.) mit 2:1 gegen Espanyol Barcelona durch. Hinter dem Überraschungsvierten FC Osasuna (0:1 gegen Real Saragossa) verbesserte sich der FC Villarreal durch ein 3:1 gegen Betis Sevilla auf Rang fünf.

Autor: ac

Kommentieren