Presse feiert Kahn und Kroatien

dit
19. Februar 2004, 12:13 Uhr

Die kroatischen Sportzeitungen haben nach der 1:2-Niederlage gegen Deutschland Oliver Kahn zum Helden des Abends erklärt. Gleichzeitig lobten die Blätter aber auch die eigene Elf: "Wir waren lange überlegen."

Die kroatische Zeitung Slobodna Dalmacija hat nach dem 1:2 gegen Deutschland den Grund für die Niederlage in fünf Worten auf den Punkt gebracht: "Glücklich ist, wer Kahn hat." Die Pressestimmen aus Kroatien:

Sportske Nowosti (Zagreb): "Ramelow annullierte Neretljaks Jubel. "Die Elf" feierte in Poljud. Dagegen hat die kroatische Nationalmannschaft auch im siebten Versuch in Split nicht gewonnen."

Slobodna Dalmacija (Split): "Die Deutschen marschierten durch Split. Glücklich ist, wer Kahn hat."

Jutarnji List (Zagreb): "Poljud wieder ohne Sieg. Unsere Hoffnungen (für die Euro) sind unberechtigt. Deutschland hat Kroatien besiegt, knapp, aber nicht unverdient. Die Spieler von Rudi Völler erwiesen sich als entschlossener im den Schlussminuten, deshalb ist die Niederlage enttäuschend. Wir waren lange überlegen."

Autor: dit

Kommentieren