RWE: Bilgin mit Kulissen-Diver

og
06. Oktober 2003, 10:19 Uhr

Diver vor den Fans! Wenn Ali Bilgin in seine Brieftasche schaut, grinst ihn mittlerweile auf dem Pass der deutsche Bundesadler an, seine türkischen Emotionen hat sich der Techniker aber bewahrt.

Diver vor den Fans! Wenn Ali Bilgin in seine Brieftasche schaut, grinst ihn mittlerweile auf dem Pass der deutsche Bundesadler an, seine türkischen Emotionen hat sich der Techniker aber bewahrt. Er traf nach seiner Einwechselung zum 3:0 und suchte den Kontakt zur Kulisse. Nach dem Schlusspfiff glänzten seine Augen: "In der ersten Halbzeit standen die Hamburger kompakt hinten drin", lautete seine Einstiegsanalyse, "wir bemühten uns, das Spiel in deren Hälfte zu halten, wollten unbedingt das wichtige 1:0 schießen." Was nicht klappte. Bilgin weiter. "Richtig zwingende Chancen waren allerdings wohl nicht da." Der Bock wurde in Durchgang zwei umgestoßen: "Nach der Pause machte Marcus Wedau sofort das Tor." Genau wie Bilgin: "Natürlich freue ich mich, dass ich das 3:0 erzielen konnte. Ich glaube schon, dass wir in der zweiten Hälfte guten Fußball gezeigt haben, das 4:0 geht in Ordnung." Aber zurück zu seiner Psyche - Bilgin gab zu: "Mein Tor war sicherlich Balsam für meine Seele, es lief in den letzten Wochen nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe."

Autor: og

Kommentieren