In einem Interview mit der Tageszeitung Daily Mail berichtete Manchester Uniteds Mittelfeldstar Sebastian Veron über die dunkle Seite seines Trainers

Veron verrät "Fergies" dunkle Seite

tok
01. Juli 2003, 11:49 Uhr

In einem Interview mit der Tageszeitung Daily Mail berichtete Manchester Uniteds Mittelfeldstar Sebastian Veron über die dunkle Seite seines Trainers "Sir" Alex Ferguson. Dieser verliere auch schon mal die Beherrschung.

Manchester Uniteds Meister-Coach Alex Ferguson hat eine dunkle Seite, in der Umkleidekabine verliert "Fergie" schon mal die Beherrschung und wirft mit Plastikflaschen um sich. Dies verriet jedenfalls der argentinische Nationalspieler Sebastian Veron in einem Interview mit der Tageszeitung Daily Mail. Einmal hatte ich Glück, dass eine Flasche meinen Kopf knapp verfehlte. Ferguson zielt nicht auf jemanden, um ihn zu treffen, er wirft sie aus Wut umher", sagte Manchesters Mittelfeldspieler Veron, "aber es stört mich nicht so sehr. Er wird trotzdem im Klub sehr respektiert."

Im Februar hatte es einen Eklat zwischen Ferguson und Starspieler David Beckham in der Kabine gegeben. Nach der Niederlage im FA-Cup gegen den Erzrivalen Arsenal London schoss "Sir Alex" aus Wut einen Schuh und traf den "Spice Boy" an der linken Augenbraue. Inzwischen haben sich die Wege von Ferguson und Beckham getrennt, denn der englische Nationalmannschaftskapitän wechselt für 35 Millionen Euro Ablöse zum spanischen Renommierklub Real Madrid.

Autor: tok

Kommentieren