Bochum: "Geschichtsträchtiger" Bönig freut sich aufs Derby

gp
24. November 2006, 09:40 Uhr

Wer momentan in die Augen von Philipp Bönig blickt, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein breites Grinsen ernten.

Wer momentan in die Augen von Philipp Bönig blickt, der wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein breites Grinsen ernten. Schließlich hat der Linksverteidiger in den letzten Monaten einen steilen Aufstieg hinter sich – und macht sich daher auch wenig Sorgen vor dem Match bei Schalke 04 am morgigen Freitag (20.30 Uhr). "Ich freue mich auf das Duell, es ist ein wichtiges Spiel für die Leute in der Region. Schon direkt nach dem Sieg über Frankfurt war das Derby unser Haupt-Thema in der Kabine", betont der gebürtige Bayer.

Bönig kann einiges zu der Diskussion beitragen, schließlich ist er neben Thomas Zdebel der einzige Bochumer, der mit dem VfL schon einmal in der Arena gewonnen hat. Etwas mehr als drei Jahre ist es nun her, dass man die "Königsblauen" mit 2:0 in die Schranken wies. Doch Bönig will nicht allzu sehr in der Historie schwelgen: "Damals war eine ganz andere Zeit, wir standen weiter oben. Das kann man nicht mit der aktuellen Situation vergleichen."

Was nicht heißen soll, dass der Publikums-Liebling der jetzigen Truppe nicht einen ähnlichen Coup zutrauen würde: "Vor so einem Spiel muss man nichts mehr sagen, darauf ist jeder heiß. Allerdings müssen wir zusehen, dass wir endlich mal wieder zu Null spielen." Bönig könnte einen entscheidenden Anteil am Erfolg dieses Zieles haben. Dass er es erreichen kann, hat er schließlich schon bewiesen...

Autor: gp

Kommentieren