Manager Uli Hoeneß von Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Franz Beckenbauers Wunsch nach neuem Personal erneut eine Absage erteilt.

Hoeneß: Keine Neuen für die Bayern

10. November 2006, 11:36 Uhr

Manager Uli Hoeneß von Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Franz Beckenbauers Wunsch nach neuem Personal erneut eine Absage erteilt.

Manager Uli Hoeneß von Fußball-Rekordmeister Bayern München hat Franz Beckenbauers Wunsch nach neuem Personal erneut eine Absage erteilt. `Wenn alle spielen würden und wir nicht sechs, sieben Verletzte hätten, würde ich mir die Frage nach Verstärkungen gefallen lassen´, sagte Hoeneß auf einer Veranstaltung in München am späten Donnerstagabend. Vor dem Hintergrund, dass mit Rückrundenbeginn das Gros der derzeitigen Ausfälle wieder spielen könne, will der Bayern-Macher aber nicht über Zugänge diskutieren. `Dann noch ein Neuer - und wir hätten das Vorjahresproblem, dass man rotieren müsste´, sagte er.

Schon zu Rundenbeginn habe die Vereinsführung `gesagt, das ist eine Saison, in der wir was entwickeln wollen´, betonte Hoeneß außerdem. Über etwaige weitere Verpflichtungen zu reden, sei deshalb falsch. Beckenbauer hatte am Donnerstag im kicker über Verstärkungen nachgedacht. `Ich würde es bewillgen, ja. Ich würde es gut finden, ja. Aber der Spieler muss dann auch dazupassen´, sagte der `Kaiser´. Auch Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge und Trainer Felix Magath hatten in den vergangenen Wochen jedoch häufiger betont, die Saison mit dem aktuellen Kader bestreiten zu wollen - obwohl der Klub den schlechtesten Start seit 32 Jahren hingelegt hat.

Autor:

Kommentieren