Startseite

Westfalenpokal
Kracher auf Kracher in Runde eins

Westfalenpokal: Viele Derbys im Revier

Schon in der ersten Runde des diesjährigen Westfalenpokals gibt es aus Ruhrgebiets-Sicht einige Kracher. Wir haben die Duelle der Revier-Klubs in der Übersicht.

Der aktuelle Titelträger steht noch gar nicht fest, da blicken die westfälischen Fußballklubs – mit Ausnahme von Preußen Münster und dem SC Verl, die am Samstag, 31. Juli (15 Uhr) an der Poststraße das Finale der Runde 2009/10 bestreiten – schon in die neue Verbandspokal-Saison. Denn die Auslosung der ersten Runde am Mittwochabend in Kaiserau hat aus Ruhrgebiets-Sicht ein paar dicke Kracher ergeben. Die Duelle der Revier-Klubs im Überblick:

Türk. Ennepetal - TuS Ennepetal Ein echtes Derby und die Wiederauflage des Kreispokal-Finals von 2009 hat „Glücksfee“ Wolfgang Flamme den beiden Vertretern aus Ennepetal beschert. Gegen den Bezirksligisten ist der TuS, Vierter der abgelaufenen Westfalenliga-Saison, klarer Favorit.

Kaan-Marienborn - Bor. Dröschede Das Duell zweier Westfalenligisten wird eine echte Standortbestimmung – und zwar für beide Beteiligten! Der gastgebende Aufsteiger kann überprüfen, ob die Borussia nach dem Umbruch schon die passende Kragenweite hat.

SC Husen-Kurl - DJK Teut. Schalke Die Partie zwischen den Bezirksligisten ist nicht nur deshalb reizvoll, weil den Klubs auf Augenhöhe der Einzug in Runde zwei winkt. Ein Aufeinandertreffen „Dortmund gegen Schalke“ hat im Revier schlichtweg Stellvertreter-Charakter für DAS Derby.

DSC Wanne-Eickel - Schermbeck So schnell sieht man sich wieder! Noch im Viertelfinale des letztjährigen Wettbewerbs standen sich diese beiden Schwergewichte gegenüber. Schon am 2. März ging es zwischen dem DSC und SVS es knapp zu (1:2), das dürfte auch bei der Wiederauflage der Fall sein. Gilt Wanne-Eickel doch als ganz heißer Aufstiegskandidat.

BV Brambauer - Spvgg. E‘schwick Im letzten Jahr noch Liga-Rivalen, reist der Nachbar vom Stimberg nun als NRW-Ligist zum Glückauf-Stadion. Während sich der BVB über ein „äußerst attraktives“ Los freut, dürfte Erkenschwick leicht favorisiert in das Vest-Derby gehen.

SG Wattenscheid 09 - VfB Hüls Auch an der Lohrheide muss schon ein „dicker Fisch“ ins Gras beißen. Die Chancen auf eine Verlängerung sind groß, denn die beiden jüngsten Duelle in der NRW-Liga endeten Remis: Dem 1:1 am Badeweiher folgte ein 2:2 im Rückspiel.

Hedef. Hattingen - Mengede 08/20 In Dortmund sollte man sich hüten, klammheimlich schon vom Duell mit Hordel oder Herne zu träumen, in der abgelaufenen Saison verlor Bezirksligist Hedefspor nur ein einziges Heimspiel!

SC Obersprockh. - VfK Weddinghfofen Beim VfK Weddinghofen zeigte die Kurve zuletzt nach unten, mit dem Heimvorteil im Rücken sollte für den SCO, immerhin Tabellendritter der abgelaufenen Bezirksliga-14-Saison, etwas zu holen sein.

DJK TuS Hordel - Westfalia Herne Ein echtes Ruhrpott-Derby zweier gestandener Traditionsvereine lässt auch Unbeteiligte mit der Zunge schnalzen. Und sonst? Siehe „Nachgefragt“!

Arminia Marten - SV Zweckel Keine leichte Aufgabe erwartet den SVZ im Dortmunder Westen. Die Heimbilanz der Arminia aus der Saison 09/10, die mit dem Aufstieg in die Landesliga endete: 16 Spiele, 15 Siege, ein Remis, 67:8 Tore!

1. FC Gievenbeck - Hammer SpVg. Zwei Neulinge in der Westfalenliga treffen sich zum Härtetest, Favorit ist jedoch der Gast aus Hamm – wenn der auch im letzten Jahr gar nicht im FLVW-Pokal vertreten war.

Auf Seite 2: Nachgefragt mit Peter Both (TuS Hordel) und Jörg Kowalski (DSC Wanne-Eickel)

Seite 12

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.