Startseite

RWE Volleys Bottrop
Teun Buijs: Abschied unter Tränen

Volleyball: Teun Buijs verlässt die RWE Volleys

Die Verantwortlichen des Volleyball-Bundesligisten RWE Volleys Bottrop müssen sich auf Trainersuche begeben. Teun Buijs gab am Wochenende seinen Abschied bekannt.

"Ich hatte hier zwei super Jahre. Die Menschen in Bottrop sind mir sehr ans Herz gewachsen" - der sonst so abgeklärt wirkende Teun Buijs musste am Samstag ein paar Tränen verdrücken. Beim Vereinsfest des VC Bottrop 90 und der RWE Volleys wurde der Erfolgscoach der "Nationalmannschaft des Ruhrgebiets" verabschiedet. Bei den Bottropern blickt man auf zwei tolle Jahre - mit der zweimaligen Teilnahme an den Play-Offs zur Deutschen Meisterschaft und dem Erreichen des Pokal-Halbfinals - zurück.

Dabei begann die Zusammenarbeit alles andere als optimal. Nach dem Aufstieg der RWE Volleys ins Volleyball-Oberhaus kam der Niederländer Teun Buijs als Trainer nach Bottrop. "Wolfgang Donat und ich kannten uns schon knapp 20 Jahre, der Kontakt ist nie abgerissen", berichtet Buijs. Lediglich ein Sieg gelang dem Aufsteiger aus dem Ruhrpott in der ersten Bundesliga-Hinrunde. "Das war natürlich eine extrem schwierige Zeit für uns alle", meint Buijs. Doch den RWE Volleys gelang es, das Problem zu beheben. Bekanntlich spielte man dann eine phänomenale Rückserie mit dem Erreichen des Play-Off-Viertelfinale als Krönung.

""Ich sehe hier großes Entwicklungspotential"

"Die abgelaufene Saison war natürlich fantastisch. Wir sind super gestartet, standen zwischendurch auf dem vierten Tabellenplatz. In der Rückrunde hatten wir einige Probleme mit Verletzungen, haben aber trotzdem die wichtigen Spiele gewonnen. Auch im DVV Pokal haben wir klasse Leistungen gezeigt und das Halbfinale erreicht", fasst Buijs die zweite Spielzeit in der Volleyball-Bundesliga zusammen.

Nach den zwei erfolgreichen Jahren verlässt der sympathische Niederländer die RWE Volleys und wird eine neue, reizvolle Aufgabe übernehmen. "Ich sehe hier weiterhin großes Entwicklungspotential. In den letzten zwei Jahren haben wir in Bottrop eine Menge entwickelt und erreicht, so muss es weitergehen. In jedem Bereich muss man sich weiter professionalisieren. Es war sowohl für den gesamten Klub, als auch für mich ein elementarer Lernprozess", so Buijs weiter.

Kapitän Joram Maan kam ebenfalls vor zwei Jahren zu den RWE Volleys. "Ich kannte Teun schon länger und wusste, dass er einem Team wie den RWE Volleys sehr gut tut. Es ist im Endeffekt noch besser gelaufen, als ich es erwartet habe. Natürlich ist es schade, dass Teun jetzt geht. Wir müssen nun für einen guten Ersatz sorgen und den Prozess hier in Bottrop fortführen", meint Maan.

Teun Buijs greift ab der neuen Saison eine neue Aufgabe an. "Ich will mich weiterentwickeln und habe noch große Ziele. Den Prozess in Bottrop werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen und mir einige Spiele ansehen."

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.