Startseite » Fußball » Regionalliga

KFC Uerdingen
Trotz 0:11 - Darum hat Friedhelm Funkel wieder Freude

(19) Kommentare
KFC Uerdingen: Trotz 0:11 - Darum hat Friedhelm Funkel wieder Freude
Foto: dpa

Die 0:11-Klatsche des KFC Uerdingen gegen Rot-Weiss Essen ging durch das ganze Land. Vereinslegende Friedhelm Funkel hat sich nun zu dem Debakel geäußert.

Die 0:11-Niederlage des KFC Uerdingen gegen Rot-Weiss Essen am Samstag war wohl die Fußball-Nachricht, die am vergangenen Wochenende deutschlandweit die meisten Schlagzeilen machte. Das historische Ergebnis machte die Krefelder im ganzen Land zum Gespött, zahlreiche überregionale Medien berichteten über das Spiel.

Friedhelm Funkel hängt noch immer an dem Klub, für den er jahrelang die Fußballschuhe schnürte und den er in den 90er-Jahren auch als Trainer betreute. Das Debakel traf ihn jedoch nicht völlig unvorbereitet: "Ich habe das befürchtet. Weil die Mannschaft am vergangenen Mittwoch noch gespielt hat und da den ersten Saisonsieg landen konnte. Das hat unglaublich viel Kraft gekostet", sagte der 67-Jährige im Interview mit Sport1.

Ich habe mich seit einigen Wochen wieder mehr mit dem KFC beschäftigt, weil die Leute, die dort jetzt die Verantwortung haben, seriös arbeiten. Sie wollen eine gewisse Nachhaltigkeit in den Klub reinbringen.

Friedhelm Funkel

Als "extrem bitter" bezeichnete der ehemalige Trainer die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte. Nichtsdestotrotz ist Funkel eigentlich zufrieden über die Entwicklung in Uerdingen in den vergangenen Wochen: "Ich habe mich seit einigen Wochen wieder mehr mit dem KFC beschäftigt, weil die Leute, die dort jetzt die Verantwortung haben, seriös arbeiten. Sie wollen eine gewisse Nachhaltigkeit in den Klub reinbringen."

Funkels Sympathien für den KFC Uerdingen sind zurück

Laut Funkel sei es im Prinzip egal, ob der Verein wie durch ein Wunder die Regionalliga halten könne oder in der kommenden Saison in der Oberliga spielt. "Ich sehe den eingeschlagenen Weg als richtig an. So, wie man jetzt in der Chefetage aufgestellt ist und wie man den Verein führt, darf sich keiner verrückt machen lassen. Es wird die eine oder andere hohe Niederlage dazukommen. Aber wichtig ist, dass dieser neue Zusammenhalt weiter zu spüren ist. Der darf nicht auseinander brechen durch solche Erlebnisse wie das 0:11", appellierte er an die Verantwortlichen an der Grotenburg. Auch bei einem Abstieg müsse der Verein weiter kämpfen.

Durch die neue Ausrichtung in Krefeld hat auch Funkel selbst wieder mehr Zugang zu seinem Herzensklub gefunden. "Meine Sympathien für den KFC sind wieder sehr groß. Weil ich sehe, unter welchen schwierigen Bedingungen die Verantwortlichen jetzt ordentliche Arbeit abliefern", betonte der gebürtige Neusser. Unter der Ägide von Mäzen Mikhail Ponomarev, der den Verein bekanntermaßen phasenweise in die 3. Liga führte, hatte Funkel die Nähe zum Verein verloren. "Jetzt ist das anders. Ich interessiere mich wieder für den KFC und schaue immer als erstes, wie der Klub am Wochenende gespielt hat."

Meine Frau und ich haben einfach andere Dinge vor.

Friedhelm Funkel

Krefeld ist derweil weiterhin die Heimat von Funkel, der im vergangenen Jahr den 1. FC Köln in der Relegation vor dem Abstieg bewahrte. Ein Amt beim KFC zu übernehmen, sei derzeit allerdings nicht in seinem Bestreben, versicherte er noch einmal: "Man soll niemals nie sagen. Aber im Moment nicht. Meine Frau und ich haben einfach andere Dinge vor. Ich habe mein Leben lang gearbeitet. Wenn ich etwas mache, dann möchte ich das auch richtig machen. Dafür habe ich aktuell keine Zeit. Das hört sich zwar komisch an, weil ich Rentner bin. Aber der Fußball muss gerade etwas zurückstecken."

(19) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
18 FC Wegberg-Beeck 12 1 4 7 9:20 -11 7
19 VfB Homberg 12 1 3 8 6:22 -16 6
20 KFC Uerdingen 05 12 1 3 8 9:37 -28 -3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
17 FC Wegberg-Beeck 6 1 1 4 5:11 -6 4
18 Bonner SC 7 1 1 5 5:14 -9 4
19 KFC Uerdingen 05 6 1 1 4 6:19 -13 4
20 VfB Homberg 6 0 3 3 4:8 -4 3
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
18 FC Schalke 04 II 6 0 1 5 2:13 -11 1
19 VfL Sportfreunde Lotte 6 0 0 6 2:15 -13 0
20 KFC Uerdingen 05 6 0 2 4 3:18 -15 -7

KFC Uerdingen 05

12 A
SV Straelen
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
2:0 (-:-)
13 H
Wuppertaler SV
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
14 A
SC Fortuna Köln
Samstag, 30.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
13 H
Wuppertaler SV
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
12 A
SV Straelen
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
2:0 (-:-)
14 A
SC Fortuna Köln
Samstag, 30.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

KFC Uerdingen 05

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 3 242 0,3
2 1 797 0,1
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 143 0,5
2 1 434 0,2
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 440 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Rot Weiss Ole 2021-10-11 21:26:12 Uhr
Er muss zu allem was sagen, um im Gespräch zu bleiben. Wie bei Fortuna Düsseldorf …
lapofgods 2021-10-11 22:46:08 Uhr
Jaja. Bestimmt hat Friedhelm Funkel bei Sport1 angefragt, ob sie ihn mal wieder interviewen können. So wird es gewesen sein.
Rot Weiss Ole 2021-10-11 23:03:59 Uhr
Genauso ist es bei der RP wegen Fortuna. Genauso !
lapofgods 2021-10-11 23:29:55 Uhr
Jaja. Und im Westen geht die Sonne auf
Bierchen 2021-10-12 01:11:43 Uhr
Ich bedanke mich ausdrücklich bei #lapofgods das er es tatsächlich zum ersten Mal in seinen Kommentaren geschafft hat Politik und Sport zu trennen!!
12.Mann v. Kleeblatt 2021-10-12 01:12:06 Uhr
"Weil die Mannschaft am vergangenen Mittwoch noch gespielt hat und da den ersten Saisonsieg landen konnte. Das hat unglaublich viel Kraft gekostet"

Das relativiert natürlich den vielfach historischen Sieg des Deutschen Fußballmeisters und Heimat des Sterntrinkenden Weltmeisters.
andererseits,
Die A-Jugendspieler aus der Chemiestadt Ürdingen müßen sowas doch wegstecken, zum Seelenwohl der hier lesenden, jetzigen St. Audertrinkerweltmeister.
t5nzp
nico_r 2021-10-12 06:31:40 Uhr
War ein "Jahrhundertspiel", mit Strahlkraft.. :-)
Sauberbleiben 2021-10-12 09:22:31 Uhr
Was für schwierige Bedingungen Herr Funkel ? Alzheimer ?
Abgesehen davon ,dass man in Velbert spielen muss.
Aber auch diese Bedingungen hat der KFC schuldhaft selbst
herbeigeführt . Und was Bitte ist daran Seriös .
Nach eigener Aussage verfügt der KFC über
genug Mittel ( oberes Drittel der Regionalliga )
ohne sich aber selbst ein eigenes Trainingsgelände
und Infrastruktur zu beschaffen. Dafür viele mittelmäßige
vertragslose Unterdurchschnittsspieler verpflichten.
Der Steuerzahler soll aber für Alles sorgen plus Zucker
hinten rein und die Schulden begleichen gleich mit .
Wiedermal - wie oft noch ?
Gebetsmühlenartig von den Krefeldern sprechen
und der ja so großen Unterstützung bei kaum 1000 Zuschauer
Nur weil es in der RP und Mein Krefeld steht ?
Zwei Schmierenblätter schlimmer als die Bild .
Anne Emscher 2021-10-12 10:06:24 Uhr
Hallo Sauberbleiben,
können Sie mir erklären wie der RWE seine Millionen Verpflichtigungen abgearbeitet hat ? Ich habe es nie verstanden.
Danke im voraus.
DuschönerRWE 2021-10-12 10:22:12 Uhr
Anne Emscher, da ist wieder eine der von Neid zerfressenen, komplett unsachlichen Kommentare einer RWO-Anhängerin. Ich glaube unsere Insolvenz war überall nachzulesen. Und seitdem wird der Verein brillant geführt, wächst mittlerweile auf allen Ebenen mit überragendem Zu8schaueraufkommen. Trotz Corona gedeiht der Verein zur großen Freude aller RWE-Anhänger, die trotz vieler Enttäuschungen immer noch zu dem Verein stehen. Das nennt man Perspektive, das ist gut für das Image und das lockt Sponsoren an. Wir sind absolut sexy. Und was hat der Kommentator sauberbleiben mit dem RWE zu tun. Meine Güte seid ihr unreflektiert und unsachlich. Arbeitet Euch doch mal an Eurem Verein ab mit dem verbliebenen Fans.
Le Big Doc RWE 2021-10-12 10:35:10 Uhr
Die Oberhausener leiden halt unter einem unheilbaren Verfolgungswahn. Sie sehen überall nur Essener. Selbst in Uerdingen
Überall sind diese verdammten Essener.
Schlimm.
DuschönerRWE 2021-10-12 12:35:31 Uhr
wie wahr Doc. Und dann sind wir wieder überheblich und arrogant. Zahlen, daten und Fakten sind nicht ihre Stärke.
Essen-United 2021-10-12 12:59:50 Uhr
Viel entscheidender ist, was Achim Weber zu all dem denkt!
DuschönerRWE 2021-10-12 15:16:40 Uhr
Stehplätze gegen Aachen nach 7 Minuten ausverkauft. Mein Gott wie überheblich und arrogant von mir. Hoffentlich verärgert das nicht unsere Sponsoren, so viele hatten wir übrigens noch nie in unserer Vereinsgeschichte.
Red-Whitesnake 2021-10-12 16:06:19 Uhr
Ich finde, dass man das auch ruhig sagen darf, Doc.
Rot-Weiss Essen ist schon geil.
Man hat den Verein schon beerdigt und gedacht, dass das damals das Ende war... aber, wir sind immer noch da, der Verein ist immer noch da und es geht immer wie weiter.
Ist schon geil RWE-Fan zu sein.
In guten, wie auch in Meckerzeiten. :-))))
ata1907 2021-10-12 17:34:45 Uhr
"Aber eins, aber eins, das bleibt bestehen: Der Rot-Weiss Essen wird nicht untergehen!"

Eine geile Scheiße, unser geiler Verein!!!

"Einmal Rot-Weiss, IMMER Rot-Weiss, heja heja, heja Rot-Weiss!!!"

Wie sang schon Roberto Blanco so schön?
"Ein bißchen Arroganz muss sein!"
don`t panic! 2021-10-12 18:38:01 Uhr
Prost dem amtierenden und kommenden St.Audertrinkweltmeister .
Bööööhrps und juppidu .
Friedhelm komm zu uns, der RWE macht noch mehr Freude.
das ailton 2021-10-12 19:18:17 Uhr
wer ürdingen schon mit "ü" schreibt
das ailton 2021-10-12 19:20:48 Uhr
sauberbleiben Zwinker)) so ein bullshit, selten größeren gelesen

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.