Startseite » Fußball » Regionalliga

Bastians über RWE
Perfekter Klub zum Abschluss der Karriere

(19) Kommentare
Bastians über RWE: Perfekter Klub zum Abschluss der Karriere
Foto: Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen hat mit der Verpflichtung von Felix Bastians für Aufsehen in der Regionalliga West gesorgt. RS hat mit dem Ex-Bundesligaspieler gesprochen. Teil 2 des Interviews.

Während es in Teil eins des RevierSport-Interviews mit Felix Bastians um seine Vergangenheit und auch sein China-Abenteuer ging, spricht der 33-Jährige in Teil zwei des Gesprächs mit unserer Redaktion über seine großen Ziele mit Rot-Weiss Essen.

Felix Bastians, Sie hatten 25 Trainer in Ihrer Karriere. Welcher hat sie am meisten geprägt, welcher Trainer ist besonders in Erinnerung geblieben?

Das sind so viele, die mir in Erinnerung geblieben sind. Ich hoffe, dass ich niemanden vergesse, den ich jetzt auch erwähnen will. John Pemberton war sensationell, wie er sich damals in England um mich gekümmert hat. Unter Martin Andermatt habe ich in der Schweiz Erfahrungen gesammelt. Unter Robin Dutt, bei dem Christian Streich Co-Trainer war, habe ich mein Bundesligadebüt gegeben. Bei der Hertha durfte ich unter der RWE-Legende Otto Rehhagel spielen. Das war auch ein riesiges Erlebnis. Peter Neururer, der mir zweimal ermöglicht hat, für den VfL spielen zu dürfen, war auch ein spezieller Trainer für mich. Neururer hat auch nach meinen Verletzungen immer an mich geglaubt. Das werde ich ihm nie vergessen. Von jedem Trainer habe ich vieles mitgenommen. Auch die Arbeit von Uli Stielike in China war super interessant. Mein ehemaliger Mitspieler Marc Schneider war zuletzt mein Trainer in Belgien. Ihn zu beobachten, wie er vor der Mannschaft spricht und sich entwickelt hat, war total interessant. Auch Ismail Atalan, mit dem ich kurz in Bochum zusammenarbeiten durfte, ist mir im Gedächtnis geblieben. Er war ein top Trainer, der viel Pech hatte. Ich hoffe, dass er bald wieder eine Chance im Profifußball erhält.

Felix Bastians hat in Deutschland in der 1. und 2. Liga für den VfL Bochum, Hertha BSC Berlin und den SC Freiburg gespielt. Internationale Erfahrung sammelte er in England (u.a. Nottingham Forrest), in der Schweiz (Young Boys Bern), in China für Tianjin Teda sowie zuletzt in Belgien. In seiner Karriere kam Bastians bislang 365 Mal in Pflichtspielen zum Einsatz und war an 44 Treffern direkt beteiligt. Der 1,88-Meter-große Abwehrrecke durchlief zudem die DFB-Junioren-Nationalmannschaften von der U18 bis zur U21.

Wie würden Sie RWE-Trainer Christian Neidhart beschreiben?

Ich hatte von Beginn an ein super Gefühl. Neidhart ist offen, ehrlich und direkt. Damit komme ich wunderbar klar. Wir hatten beide sofort ein gutes Bauchgefühl. Zwischen uns waren die Gespräche immer sehr, sehr klar. Ich freue mich, dass ich jetzt hier in Essen bin.

Schon im Januar 2021 hatten Sie Kontakt zu RWE. Warum kam es nicht zu einem Wechsel?

Ich hatte für mich schon früh entschieden, dass ich in die Heimat möchte. Ich hätte mich damals schon für RWE entschieden. Warum das dann nicht geklappt hat, würde jetzt zu sehr ins Detail gehen. Jetzt bin ich ja hier (lacht).

Sie sind ein Kind des Ruhrgebiets. Was verbinden Sie mit Rot-Weiss Essen?

Ich habe hier noch nicht gespielt. Es wird jetzt mal Zeit. Wenn du aus dem Pott kommst, interessierst du dich für die Vereine hier. Du schaust in jede Liga. Von der Bundesliga bis zum Amateurbereich: Ich beobachte alles. RWE mit seiner Wucht, mit dieser Zuschauerzahl, ist immer ein Thema gewesen und ist natürlich nach wie vor für viele im Pott ein Thema. Was das hier für eine Power ist, teilweise kommen ja an die 15.000 Fans. Das ist gigantisch, anders kann man das gar nicht beschreiben. Viele Dritt- und Zweitligisten können von solch einer Unterstützung nur träumen. RWE ist der perfekte Verein für mich zum Ende der Karriere. Der Klub ist etwas, worauf ich total brenne, mit dem ich mich total identifizieren kann. Ich hoffe auf einen ganz, ganz tollen Abschluss in meiner Karriere.

Wie oft sind Sie in Ihrer Karriere aufgestiegen?

Zweimal. Mit Nottingham Forest und Hertha BSC bisher.

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei...

Das sehe ich auch so (lacht). Natürlich will ich mit Essen hoch. Ich hätte auch im Ausland in der Ersten Liga weitermachen können. Aber ich habe für mich entschieden, dass ich das hier will. Diese Leidenschaft, diese Emotionen, die ich auf der Tribüne gegen Fortuna Köln erleben durfte, packen mich total. Nach China wollte ich unbedingt noch einmal eine Aufgabe in meiner Heimat Ruhrgebiet annehmen, die mich packt, die mich kitzelt. RWE ist genau der Verein dafür. Hier kann ich mich noch einmal zu Höchstleistungen pushen. Emotional ist das auch noch einmal ein geiles Ding.

In erster Linie musst du mit Leistung vorangehen. Ich nagele mir nicht meine Bundesligaspiele an die Wand und sage: 'Hört mal zu, ich kann euch mal erzählen, dass das so und so funktioniert...' Nein! Mit Leistung vorangehen, dich auf dem Platz zerreißen, dann wirst du überall akzeptiert - auch in China oder bei Rot-Weiss Essen.

Felix Bastians

Was muss alles zusammenkommen, damit Rot-Weiss Essen 2022 den ersehnten Aufstieg feiert?

Das muss ich hier nochmal betonen: Der Verein hat letzte Saison eine herausragende Serie gespielt. Leider war noch ein Verein besser. Aber viel besser kann man eine Saison gar nicht absolvieren. Was ich jetzt schon erkannt habe, ist, dass der Zusammenhalt in der Mannschaft sehr gut ist. Die Stimmung ist ebenfalls top. Die Jungs haben mich nett und spaßig aufgenommen. Aber am Ende des Tages weiß auch jeder, dass Fußball ein Ergebnissport ist. Wir müssen als Einheit in die richtige Richtung gehen. Das ist das A und O für positive Ergebnisse.

Und wenn es mal nicht in die richtige Richtung gehen sollte, dann wird Felix Bastians dazwischen hauen, oder?

In erster Linie musst du mit Leistung vorangehen. Ich nagele mir nicht meine Bundesligaspiele an die Wand und sage: 'Hört mal zu, ich kann euch mal erzählen, dass das so und so funktioniert...' Nein! Mit Leistung vorangehen, dich auf dem Platz zerreißen, dann wirst du überall akzeptiert - auch in China oder bei Rot-Weiss Essen.

Sind Sie topfit oder benötigen Sie noch ein wenig Mannschaftstraining - und: auf welcher Position sehen Sie sich?

Ich bin immer topfit! Die Innenverteidigung und links hinten sind meine Hauptpositionen. Aber ich kann auch im linken Mittelfeld spielen. Zur Not auch woanders. Ich spiele überall dort, wo mich der Trainer, die Mannschaft, Rot-Weiss Essen brauchen.

(19) Kommentare

Regionalliga West

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 11 8 2 1 28:9 19 26
2 Wuppertaler SV 12 6 5 1 20:9 11 23
3 SC Fortuna Köln 12 6 5 1 20:10 10 23
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
8 FC Schalke 04 II 6 3 2 1 11:7 4 11
9 SC Preußen Münster 6 3 2 1 8:4 4 11
10 Rot-Weiss Essen 6 3 2 1 8:6 2 11
11 SV Lippstadt 08 6 3 1 2 8:7 1 10
12 VfL Sportfreunde Lotte 4 3 0 1 5:2 3 9
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 Rot-Weiss Essen 5 5 0 0 20:3 17 15
2 Wuppertaler SV 6 3 3 0 10:5 5 12
3 SC Preußen Münster 6 3 2 1 15:7 8 11

Transfers

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

12 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
0:0 (-:-)
13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)
12 H
SC Wiedenbrück
Samstag, 16.10.2021 14:00 Uhr
0:0 (-:-)
13 A
1. FC Köln II
Samstag, 23.10.2021 14:00 Uhr
-:- (-:-)
05 A
Fortuna Düsseldorf II
Mittwoch, 27.10.2021 19:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

Rot-Weiss Essen

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 198 0,5
5 162 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 259 0,3
2 270 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 68 1,0
2 3 83 0,8
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

ata1907 2021-09-08 08:54:01 Uhr
Nette Worte, die wir natürlich auch hören wollen, aber trotzdem glaubwürdig 'rüberkommen.

Der Engel erzieht die Homberger vorne mit einem lupenreinen Hattrick und Bastians bringt den Hombergern Bengels hinten Manieren bei!

So, dass nur wir singen:"Seit wir zwei uns gefunden, OHHH EERRWEHEE..."!!!
Lokutus 2021-09-08 09:34:15 Uhr
bemerkenswert zurückhaltend. Wohltuend ! Hoffe, das es das Deutschland Comeback wird, was sich alle wünschen.
Ich habe ihn als schlauen und zweikampfstarken, aber eben auch sehr erfahrenen Spieler in Erinnerung, vielleicht ist es das, was uns noch gefehlt hat. Ruhe am Ball und in hektischen Situationen einen kühlen Kopf !
Viel Glück, Felix (Sry für das Wortspiel) :-)
Rothosen1907 2021-09-08 10:02:36 Uhr
Du bist ein Junge aus dem Pott , passt perfekt ! Nur der RWE .
12.Mann v. Kleeblatt 2021-09-08 10:24:35 Uhr
China, immer wieder China.
Waren die wirklich die Erfinder des Fußballsports ?
Lag in den Ausgrabungs- Stätten der Tonkrieger auch Tonbälle ?
Oder verwechsel ich das jetzt mit Kung Fu (chinesisch 功夫 ?
6tpsj
faselhase07 2021-09-08 10:52:52 Uhr
Lasset die Spiele beginnen.
Am Freitag muss es knallen. Es gibt jetzt keine Ausreden mehr. Der Kader würde namentlich einen guten bis sehr guten Schnitt in der 3. Liga holen.

Nur der…. 8kkh4… RWE
Bahnschranke 2021-09-08 11:56:28 Uhr
Er ist namentlich das Sahnehäubchen, aber unser Kader ist vorher auch schon der Top-Top-Favorit auf den Aufstieg gewesen.
Ohne arrogant klingen zu wollen, wenn das diese Saison nicht reicht, dann liegt es nicht am Kader, nicht am Trainer und dem Sportvorstand, sondern an einer höheren Macht, dem Fußballgott.
Tom123 2021-09-08 12:08:11 Uhr
Hallo Bahnschranke, Fussballnurmi sagt immer den gäbe es nicht...
Underground 2021-09-08 12:22:07 Uhr
Oder ein Fluch! Hatte ja schon ein damaliger Trainer vermutet…
Tom123 2021-09-08 12:33:36 Uhr
gab es nicht auch mal diesen Magneten an der Torauslinie?
Rothosen1907 2021-09-08 13:06:03 Uhr
Kleeblatt: Vielleicht ist es bis Oberhausen noch nicht angekommen, warum wechseln auch viele Profis nach China ! Warum wohl !
Zwangsbier 2021-09-08 13:14:30 Uhr
Alles im Bereich des Möglichen Tom. Eine Aufklärungsuntersuchung ist bisher zu keinem Ergebnis gekommen. Warum? Sie wurde noch nicht einmal eingesetzt. Natürlich sind wir überirdisch. Während unsere Nachbarn im Pott alles dafür getan haben, ihre Basis abzuschaffen (Entmündigung durch Ausgliederung) oder eine Art Wirecardkonzern des Fußballs erschufen (19 Tochtergesellschaften), sind wir mit allen Hürden eigenverantwortlich umgegangen. Wir haben uns den Rechtsrahmen angepasst und jede Strafe ertragen. Wir bilden weder ein Kartell, noch Duopol. Unsere Heimat ist die Hafenstraße, keine Stadt in Bayern und NRW. Wenn ein Mensch über die Bundesliga liest und wir die Namen der Kapitalgesellschaften schwärzen, gäbe es keine Heterogenität. Für ihn wären das Kickersonderheft zur ersten Liga ein geschlossener Text mit unterschiedlichen Himmelsrichtungen der Tribünen. Und Union Berlin. :P Man muss schon geisteskrank sein, um u.a. zwei Profiteams erklären zu können...Sowas bedarf überirdischer Toleranz. Der wiisenschaftliche Weg wird bei sowas verlassen.

St. Ata hat es richtig formuliert und ich kann mich dem Bastians nur anschließen: Es zählt nur die Leistung und Ata ist groß!

So und jetzt los ihr Neidhammel. Unser Sponsor benötigt Klicks! Auftrag erteilt und hoffe die Neidhammelkompanie ist bereit.
Zwangsbier 2021-09-08 13:20:44 Uhr
Was für Bastians spricht: Er geht immer klar mit seinen Entscheidungen um. Ähnlich wie Sandro Wagner. So stelle ich mir echte Arbeiter vor. Ein echter Pottjunge. Ein Arbeiter, der sogar noch schlau ist. Er hat x Jahre im Profitum Zeit, um eine Summe y für seine gesamte berufliche Laufbahn zu verdienen.
(Ganz einfache Rechnung: Kapitalwertmethode)

Jeder geistig gesunde Arbeiter nimmt ein Angebot an, wo er auch seiner Familie gegenüber verantwortungsvoll aufttritt.

Eine Frage, die sich jeder stellen muss: Welche Alternative ist besser? 40 Stunden die Woche im Supermarkt arbeiten oder mit 12 Profijahren ausreichend Geld verdienen? Aus Arbeitersicht bin ich für letzteres. Deshalb gibts einen ethisch sauberen Daumen hoch.
boh 2021-09-08 13:23:45 Uhr
Nomen est Omen: Felix, bring das Glück an die H-str! Herzlich willkommen!
Superlöwe 2021-09-08 13:29:18 Uhr
Super Interview!
Wenn die Leistung auf dem Platz genauso wird werden wir viel Freude haben!
de Vlugt 2021-09-08 14:21:10 Uhr
Kurz und knapp:
Der Ball ist rund.
Wichtig ist auf'n Platz.
Vergangenes ist unwichtig, spätestens Freitag zählt und tschüss...
fussballnurmi123 2021-09-08 15:01:40 Uhr
@bahnschranke
@tom123
Den Fussballgott gibt es nicht.
Die Tore müssen wir schon selber erzielen und unseren Kasten selber sauber halten!
Tom123 2021-09-08 15:56:43 Uhr
hab ichs doch richtig in Erinnerung gehabt...
Zwangsbier 2021-09-08 16:34:00 Uhr
@Nurmi: Toller Emoji!
ata1907 2021-09-08 20:52:22 Uhr
Den will ich auch!
Sauber!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.