Startseite » Fußball » Regionalliga

DFB-Pokal
Preußen Münster siegt am grünen Tisch

(12) Kommentare
DFB-Pokal: Preußen Münster kommt am grünen Tisch weiter
Foto: dpa

Erfolg am grünen Tisch! Der SC Preußen Münster zieht nach dem Wechselfehler durch Mark van Bommel, Trainer des VfL Wolfsburg, in die zweite Runde des DFB-Pokal ein.

Der SC Preußen Münster zieht in die zweite Runde des DFB-Pokal ein. Das hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes am Montag entschieden. Dem VfL Wolfsburg wird der Sieg in der Erstrundenpartie aberkannt, das Spiel mit 2:0 für den Regionalligisten gewertet. Stephan Oberholz, stellvertretender Vorsitzender des DFB-Sportgerichtes, nach der fast fünfstündigen Verhandlung in Frankfurt/Main, sprach von der bittersten Entscheidung, die man als Sportgericht fällen könne. Es bliebe aber kein Spielraum.

Die Verantwortlichen des VfL hätten „leichtfertig“ gehandelt und ihre „Grundpflichten gravierend verletzt. Für die Ein- und Auswechslung der Spieler ist jeder Verein selbst verantwortlich.“ Die Wolfsburger können innerhalb der nächsten 24 Stunden Berufung einlegen. Ursprünglich hatte der Bundesligist die Partie am 8. August nach Verlängerung 3:1 gewonnen.

Preußen Münster kann sich damit neben der Zweitrundenpartie somit über 257.000 Euro Prämie fürs Weiterkommen freuen. „Wir sind natürlich sehr froh, dass das Sportgericht in der Sache zu unseren Gunsten entschieden hat. Allerdings liegt es uns fern, hier von Gewinnern oder Verlierern zu sprechen“, sagt Münsters Sportdirektor Peter Niemeyer über das Urteil. In einer Ausnahmesituation ist ein spielbeeinflussender Fehler gemacht worden, welcher nun nachträglich korrigiert wurde. Wir freuen uns jetzt natürlich für unsere Mannschaft, die in der ersten Pokalrunde über sich hinausgewachsen ist, für unsere Fans und das gesamte Umfeld, das sich auf ein weiteres Highlight im Preußenstadion freuen kann.“

Auf wen der Regionalligist in der zweiten Runde treffen wird, entscheidet sich bei der Auslosung am 29. August im Rahmen der ARD-Sportschau. Die Spiele der zweiten DFB-Pokalrunde finden am 26. und 27. Oktober statt. mit sid

(12) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Baby 2021-08-17 09:00:38 Uhr
Nicht, dass ich mich für die Preussen freue, aber das ist schlichtweg richtig so.
Carlos Valderrama 2021-08-17 09:42:08 Uhr
Wenn das Regelwerk das so vorsieht, ist es folgerichtig. Aucj wenn es unerfreulich ist für WOB.
Oldschool 2021-08-17 10:42:21 Uhr
Alles andere als diese Entscheidung wäre auch ein Witz gewesen.
Ich verstehe nur nicht, warum die da noch 5 Stunden verhandeln müssen
Spieko 2021-08-17 10:42:47 Uhr
Das ist die konsequente u.richtige Entscheidung.
Es freut mich für den Traditionsverein Preußen Münster.
faselhase07 2021-08-17 10:47:42 Uhr
Richtige Entscheidung, Punkt aus Ende.
Eigentlich traurig, dass Münster dafür Einspruch einlegen musste und das nicht schon von Amtswegen passiert.
asaph 2021-08-17 11:57:21 Uhr
5 Stunden Verhandlung!
Aber die VW-Lobbyisten beim DFB konnten sich trotzdem nicht durchsetzen - Gut so!
Glückwunsch nach Münster!
jednajedna 2021-08-17 11:58:19 Uhr
Da wird 5 Stunden über NICHTS verhandelt. Super, dass der VFL auch die Kosten des Verfahren trägt. Aber der Hauptsponsor hat es ja. Freut mich für die Preußen. 257000 € sind für den Verein sehr wertvoll.
Nate 2021-08-17 12:48:30 Uhr
Natürlich ist die Entscheidung richtig. Möchte aber an das Geschrei wegen unseres berechtigten Einspruchs erinnern...

Also: Sportlichkeit hats nicht gereicht MS :-)
Nate 2021-08-17 12:50:01 Uhr
Wollte schreiben:sportlich hat es nicht gereicht
Wunderhase 2021-08-17 13:58:56 Uhr
Unglaublich was für Dilletanten im bezahlten Fussball unterwegs sind. Niemand auf der Bank, wie auch Schiedsrichter bemerken den Fauxpas. DFB und bezahlter Fussball, lediglich ein Ansammlung ahnungsloser Selbstbediener und Profilneurotiker.
jednajedna 2021-08-17 17:45:30 Uhr
VW geht in die nächste Instanz .. der Verein macht sich dabei lächerlich!
ata1907 2021-08-18 19:52:07 Uhr
Schuld hat Wolfsburg und sonst niemand!
In die Revision zu gehen ist albern und eigentlich schon peinlich.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.