Startseite » Fußball » Regionalliga

Preußen Münster
Bis zu 18.500 Zuschauer erwartet

Münster: Preußen rüsten auf - 18.500 Fans erwartet

Münster rüstet auf. Dank einer Sondergenehmigung können bis zu 18.500 Zuschauer dabei sein, wenn Preußen Münster den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen will.

Was sich derzeit an den Vorverkaufsstellen des SC Preußen Münster abspielt, ist kaum zu glauben. Wo sonst ohne Eile die Tickets für die Heimspiele der Adlerträger den Besitzer wechseln, da herrscht dieser Tage Hochbetrieb. Als der Karten-Verkauf für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach II (Freitag, 6. Mai, 19 Uhr) am Montag startete, da standen gar Schlangen vor den Verkaufsstellen. In der Universitätsstadt grassiert das Fußball-Fieber. Unzählige Münsteraner wollen dabei sein, wenn ihr SCP womöglich den letzten Schritt im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga macht.

Sicher, man mag sich nun fragen können, wo diese Massen sonst sind, wenn an der Hammerstraße ein Heimspiel stattfindet, aber das ist zweitrangig, zeigt die Nachfrage doch nur, wie groß das Fanpotenzial in Münster ist. Weil schon am Dienstag über 13.000 Karten verkauft waren und sich abzeichnete, dass die zur Verfügung stehenden 15.050 Plätze nicht ausreichen, hat der Verein bei der Stadt Münster eine Sondergenehmigung erwirkt. Nun können bis zu 18.500 Zuschauer ins Stadion kommen.

Verein fordert zur frühen Anreise auf

Damit es beim Einlass nicht zu Verzögerungen kommt, bittet Preußen Münster alle Fans möglichst früh anzureisen und nach Möglichkeit öffentlich Verkehrsmittel zu nutzen. Das Preußenstadion öffnet um 17.30 Uhr sein Tore.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.