Startseite

FC Kray
Nach 0:2 - Knappmann würdigt ETB-Torjäger Futkeu und gratuliert zum Aufstieg

(0) Kommentare
FC Kray: Nach 0:2 - Nach 0:2 - Knappmann würdigt ETB-Torjäger Futkeu und gratuliert zum Aufstieg
Foto: Michael Gohl

Der FC Kray hat das Stadtderby gegen ETB Schwarz-Weiß Essen mit 0:2 (0:0) verloren. Cheftrainer Christian Knappmann war dennoch zufrieden und möchte auf der Leistung aufbauen.

Kurz vor der Winterpause waren alle Augen noch einmal auf den Essener Fußball gerichtet.

In der Oberliga Niederrhein stand das Stadtderby zwischen Kellerkind FC Kray und Aufstiegskandidat ETB Schwarz-Weiß Essen an, welches die „Schwatten“ vom Uhlenkrug mit 2:0 (0:0) für sich entscheiden konnten.

Obwohl die Tabellensituation nicht unterschiedlicher hätte sein können, zeigten die Gastgeber aus Kray eine über weite Strecken ordentliche Leistung und konnten dem Rangzweiten Paroli bieten. Cheftrainer Christian Knappmann sah eine deutliche Leistungssteigerung: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt. Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Schwarz-Weiß war noch einen Tick besser, weil sie effektiver waren. Auf der Leistung können wir aufbauen.“

Dass die Partie trotz des teilweise zugefrorenen Kunstrasenplatzes in der KrayArena angepfiffen wurde, war für ETB-Coach Damian Apfeld „unverständlich“.

Die Mentalität und Disziplin in diesem Team ist überragend. Wie die Jungs dieses Spiel angenommen haben und mit welcher Motivation sie reingegangen sind, ist im Endeffekt ein Spiegelbild der letzten fünf Monate gewesen.

Damian Apfeld

Somit brauchte seine Mannschaft zunächst Eingewöhnungszeit und steigerte sich dann im Spielverlauf: „Wir haben am Anfang unsere Probleme gehabt. Auf einer Hälfte war es eine Rutschpartie. Außer die ersten Minuten haben wir ein super Spiel gemacht und gingen am Ende als verdienter Sieger vom Platz."

Mit dem Sieg im Stadtduell krönen die Schwarz-Weißen die hervorragende zweite Jahreshälfte. Apfeld gefiel die Gier nach dem fünften Dreier am Stück: "Die Mentalität und Disziplin in diesem Team ist überragend. Wie die Jungs dieses Spiel angenommen haben und mit welcher Motivation sie reingegangen sind, ist im Endeffekt ein Spiegelbild der letzten fünf Monate gewesen. Die Mannschaft hat die Aufgabe hervorragend gelöst. Das ist ein mega Jahresabschluss.“

Zum Jahreswechsel gratuliere ich jetzt schon mal den Velbertern zum Aufstieg. Das ist die mit Abstand beste Mannschaft mit der besten Organisation drumherum. Das ist ein geiler Verein. Aus meiner Sicht geht es nur über SSVg Velbert.

Christian Knappmann

Für den FC Kray neigt sich hingegen ein Jahr zum Vergessen dem Ende entgegen. Es fehle „die Qualität, um Spiele auf Strecke gewinnen zu können“, erkannte Trainer Knappmann nach der Derbypleite und zog den Kadervergleich mit dem Stadtnachbarn: "Man braucht sich nur mal anzusehen, was Noel Futkeu (18 Saisontore, Anm. d. Red.) bei ETB da vorne spielt. Das ist brutale Qualität was der in der Offensive abliefert. Jeder Ball, den der in den Fuß oder auf die Brust bekommt, bedeutet Torgefahr. Deswegen hat die eine Mannschaft über 40 Punkte und wir weit unter 20 Punkte.“

Dass der Aufstiegskampf in der Oberliga Niederrhein noch einmal spannend werden könnte, schließt der 41-Jährige trotzdem aus und prognostizierte, dass es an der Tabellenspitze keinen Wechsel mehr geben würde: „Zum Jahreswechsel gratuliere ich jetzt schon mal den Velbertern zum Aufstieg. Das ist die mit Abstand beste Mannschaft mit der besten Organisation drumherum. Das ist ein geiler Verein. Aus meiner Sicht geht es nur über SSVg Velbert.“

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.