Startseite

Oberliga Niederrhein
Last-Minute-Punkt für die SSVg Velbert in Schonnebeck

(0) Kommentare
Oberliga Niederrhein: Last-Minute-Punkt für die SSVg Velbert in Schonnebeck
Foto: Michael Gohl

Am achten Spieltag der Aufstiegsrunde in der Oberliga Niederrhein nahm die SSVg Velbert in letzter Sekunde einen Punkt aus Schonnebeck mit. Das Spiel endete 3:3 (1:1).

Der Aufstiegskandidat SSVg Velbert aus der Oberliga Niederrhein hat sich vor der Partie am achten Spieltag der Aufstiegsrunde gegen die SpVg Schonnebeck vermutlich mehr ausgerechnet. In buchstäblich letzter Sekunde konnten die Gäste aus Velbert noch einen Punkt aus Essen entführen. Das Spiel endete 3:3 (1:1).

Den Anfang an diesem Nachmittag machte Kevin Barra in der achten Minute. Nach einem groben Fehlpass der Gäste lief Barra alleine auf das Tor der Velberter zu und ließ Keeper Marcel Lenz mit einem gewaltigen Schuss in die linke Ecke keine Chance zur Abwehr. Nach einem gut ausgespielten Konter konnte Anil Aydin jedoch in der 30. Minute für die Velberter ausgleichen.

Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Treffer für die Schwalben. Nachdem die SSVg einen Eckball der Essener nicht aus der Gefahrenzone klären konnte, kam der Ball zu Dustin Hoffmann. Dieser behielt die Übersicht und brachte seine Mannschaft erneut in Führung. Danach setzte die Mannschaft unter der Leitung von Cheftrainer Dirk Tönnies in Form von Calvin Küper zum zwischenzeitlichen 3:1 noch einen drauf.

Zuvor gab der Neuzugang vom FC Kray sein Debüt für die Schwalben. Thorben Kern ersetzte kurz vor dem 3:1 Georgios Ketsatis. Zu seinem Einstand erklärte Kern: „Ich bin sehr froh darüber, dass ich nach meiner langen Verletzungspause diese Einsatzzeit bekommen habe. Meiner Meinung nach hätten wir den Sieg auch verdient gehabt und Velbert kann froh sein, dass sie an diesem Tag einen Punkt mitgenommen haben.”

Schema:

SpVg Schonnebeck: Sprenger - Skuppin, Bloch, Ketsatis (Kern 59.), Dertwinkel - Yerek (Hoffmann 36.), Jesic (Mourtala 82.), Abrosimov, Brandner - Barra, Küper

SSVg Velbert:Lenz - Duschke, Aydin (Glowacki 70.), Urban, Dorda (Mondello 23.) - Schiebener (Xiros 77.), Machtemes, Kaya, Abdel Hamid - Coruk, Hilger

Schiedsrichter: Sven Heinrichs

Tore: 1:0 Barra (8.), 1:1 Aydin (30.), 2:1 Hoffmann (49.), 3:1 Küper (59.), 3:2 Urban (61.), 3:3 Machtemes (90.+2)

Zuschauer: 323

Der Anschlusstreffer für die Gäste fiel kurz darauf. Robin Urban verwandelte einen Elfmeter sicher zum 3:2-Anschluss. Den Schlusspunkt der Partie setzte Velberts Max Machtemes mit einem wunderschönen direkten Freistoß aus zentraler Position kurz vor dem Abpfiff.

SSVg-Trainer Dogan: „Wir kriegen nichts geschenkt”

Auf der anschließenden Pressekonferenz erklärte Velberts Trainer Hüzeyfe Dogan, dass er über den späten Ausgleich sehr glücklich sei, da seine Mannschaft sich dadurch die Chance auf den Aufstieg bewahrt habe. „In der Aufstiegsrunde ist jedes Spiel schwierig zu bestreiten und wir kriegen nichts geschenkt. Wir haben in der ersten Halbzeit nicht gut ins Spiel gefunden und haben dem Gegner durch individuelle Fehler quasi zum Tore schießen eingeladen. Schonnebeck hat das gut gemacht und nach dem Ausgleich hatten wir auch einige gute Szenen. In der zweiten Hälfte haben wir uns mehr vorgenommen, jedoch bekommen wir prompt das Gegentor und dann spielt natürlich der Kopf eine große Rolle. Wir kommen zwar gerne nach Schonnebeck, jedoch hoffentlich nicht in der nächsten Saison und dafür werden wir alles geben”, bilanzierte Dogan über das Geschehene.

Auf der einen Seite war Schonnebecks Trainer Dirk Tönnies von dem Auftritt seiner Mannschaft begeistert, auf der anderen Seite fühle sich der Ausgleich in letzter Sekunde wie eine Niederlage an: „Ich bin begeistert von meiner Mannschaft. Beide Mannschaften haben einen tollen Fight abgeliefert. Wenn man so kurz vor Schluss den Ausgleich kassiert, fühlt sich das schon nach einer kleinen Niederlage an. Dennoch ein riesen Kompliment an meine Truppe für diese Leistung und viel Glück nach Velbert für den Aufstieg.”

(0) Kommentare

Spieltag

Oberliga Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.