Startseite

Ober- bis Bezirksliga
So funktionieren Auf- und Abstieg in Westfalen

(2) Kommentare
So funktionieren Auf- und Abstieg in Westfalen
Foto: Markus Weissenfels

Wer steigt auf, wer steigt ab? Ein Überblick über die Regularien im westfälischen Amateurfußball von Ober- bis Bezirksliga.

Die Saison neigt sich dem Ende zu und im westfälischen Amateurfußball beginnt das große Rechnen. Wer zwischen Ober- und Bezirksliga auf- und absteigt, das hängt im Wesentlichen vom Abschneiden der westfälischen Teams in der Regionalliga ab. Dort stehen die Chancen nicht schlecht, dass die Sportfreunde Lotte der einzige Absteiger bleiben. Sicher ist das allerdings noch nicht. Wer es nicht so mit Mathe hat, der kann sich einen Überblick in der folgenden Auflistung verschaffen.

Oberliga

Aufstieg: Einfache Rechnung - der Erst- und Zweitplatzierte der Aufstiegsrunde lösen das Ticket für die Regionalliga. Derzeit stehen der SC Paderborn II und Kaan-Marienborn an der Spitze, auch Westfalia Rhynern und die SG Wattenscheid sind dick im Geschäft. Und selbst der FC Gütersloh auf Rang fünf lauert noch.

Abstieg: Die Anzahl der Absteiger wird durch das Abschneiden der westfälischen Klubs in der Regionalliga beeinflusst. Gibt es dort höchstens zwei Absteiger aus dem Gebiet, müssen die letzten fünf der Oberliga runter, bei drei Regionalliga-Absteigern wären es sechs Teams. Mit den Sportfreunden Lotte steht ein Absteiger aus der vierten Liga fest. Dass weitere dazu kommen, scheint beim Blick auf die Tabelle eher unwahrscheinlich - wenngleich Rot Weiss Ahlen, Schalke II und der SV Lippstadt noch nicht gerettet sind.

Westfalenliga

Aufstieg: Die Meister der beiden Staffeln haben ihren Platz in der Oberliga sicher. Der TuS Bövinghausen kann den Sekt bereits kaltstellen, in der Parallelgruppe hat der Delbrücker SC gute Karten. Auch die Tabellenzweiten dürfen hoffen: Sollte Lotte der einzige Regionalliga-Absteiger bleiben, würden die Teams auf Rang zwei einen weiteren Aufsteiger in einem Playoff-Duell mit gelostem Heimreicht ausknobeln.

Abstieg: Die fünf Tabellenletzten beider Staffeln verabschieden sich in die Landesligen.

Landesliga

Aufstieg: Die Meister aller Staffeln gehen hoch - das ist klar. Die Hoffnungen der Teams dahinter haben sich durch den Abstieg der Sportfreunde Lotte bereits zerschlagen.

Abstieg: In den Staffeln mit 18 Teams (1, 3) steigen die fünf Tabellenletzten ab. Ein Absteiger weniger ist es in den Gruppen mit 17 Teams (2, 4).

Bezirksliga

Aufstieg: Auch hier führt allein der Weg der Meister der 14 Staffeln eine Etage nach oben. Damit sind die 64 Startplätze in der Landesliga bereits vergeben.

Abstieg: Die Gruppen mit 18 Mannschaften (2, 12) stellen fünf Absteiger, bei 16 (1, 3, 4, 5, 6, 8, 9, 10, 11, 13, 14) und 17 (7) Teams müssen die vier Letzten den Gang in die Kreisliga antreten.

(2) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Verein sucht Trainer
Verein sucht Spieler

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

09-Onkel 2022-05-15 09:22:53 Uhr
@RS ihr seit so fertig und nehmt eure Tabelle der Oberliga als Grundlage und schreibt selbst Gütersloh als 5 lauert noch......das ist doch kpl. falsch. Eure Tabelle ist seit tag 1 der Aufstiegsrunde FALSCH
Stauder09 2022-05-15 14:25:10 Uhr
In den letzten Wochen mehrfach darauf hingewiesen. Bei der Tabelle wird ja extra abgefragt: "Stimmt etwas nicht?" - Das scheint aber niemanden zu interessieren.
Gütersloh ist in der Tabelle sogar zweimal enthalten.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.