Startseite » Fußball » Landesliga

Landesliga
Aufstiegskracher zum Auftakt - "Können fettes Ausrufezeichen setzen"

(1) Kommentar
Auf Marcel Kraushaar wartet gleich zum Rückrundenauftakt ein richtiges Topspiel.
Auf Marcel Kraushaar wartet gleich zum Rückrundenauftakt ein richtiges Topspiel. Foto: Walter Fischer
FC Schalke 04
FC Schalke 04 Logo
18:30
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Am ersten Spieltag der Restrunde der Landesliga Gruppe 2 wartet ein echter Kracher auf die Zuschauer, der die Weichen für den weiteren Saisonverlauf stellt.

Die Regenerationsphase ist vorbei, die Vorbereitung in ihren letzten Zügen. Am Wochenende steht der 22. Spieltag in der Landesliga Gruppe 2 an und hat gleich mal ein echtes Highlight in petto.

Denn Tabellenführer BW Dingden empfängt am Samstagnachmittag (17. Februar, 16 Uhr), den direkten Verfolger, die SF Niederwenigern. Vier Punkte trennen die Kontrahenten und Niederwenigern hat nach wie vor eine Partie in der Hinterhand. Zwar stehen die Gäste auf Platz zwei, demnach auf einem möglichen Aufstiegsplatz, doch am Ende sollte es schon der sichere Weg nach oben sein.

Für Spannung ist definitiv gesorgt, denn der Herausforderer um Trainer Marcel Kraushaar ist natürlich heiß auf dieses Topspiel. "Wir fahren mit Selbstvertrauen nach Dingden und sind hochmotiviert. Dass es direkt zu Beginn gegen den Tabellenführer geht, sehe ich in erster Linie sehr positiv. Wir können gucken, wo wir stehen und sind in der Lage ein fettes Ausrufzeichen zu setzen."

Ein Sieg für die Hausherren aus Dingden würde allerdings ein Polster von sieben Punkten bedeuten - eventuell eine Vorentscheidung im Titelrennen? "Davon sind und wären wir so weit von entfernt. Es ist noch so viel zu spielen, da kann man nicht so früh den Kopf in den Sand stecken. Das sehe ich nicht und dahingehend bin ich auch sehr entspannt."

Wir hatten eine lange Anreise, da hatte Niederwenigern uns noch auf ein Getränk eingeladen nach der Partie. Die Gastfreundschaft wollen wir erwidern.

Jürgen Stratmann

Auf der Gegenseite wird Jürgen Stratmann, Coach von BW Dingden, an der Seitenlinie stehen. Stratmann erinnert sich noch gut an das Hinspiel, welches 2:2 ausging: "Das war ein klasse Spiel auf einem super Niveau von beiden Teams. Das ist ein toller Gegner, der uns da zum Auftakt besucht - vor allem auch ein unglaublich fairer. Die Punkte wollen wir allerdings dieses Mal alle bei uns behalten."

An die Aussage von Marcel Kraushaar bezüglich des Titelrennens, schließt sich Stratmann an: "Die Liga ist viel zu eng, da kannst du nach einem Spiel nicht von einer Entscheidung sprechen."

Eine schöne Anekdote aus dem Hinspiel: "Wir hatten eine lange Anreise, da hatte Niederwenigern uns noch auf ein Getränk eingeladen nach der Partie. Die Gastfreundschaft wollen wir erwidern. Ich denke also, dass auch nach dem Spiel der weitere Umgang so positiv bleiben wird", erzählte der Coach von BW Dingden.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)

Spieltag

Landesliga 2 Niederrhein

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel