Startseite

U19
VfL Bochum feiert höchsten Saisonsieg, Butscher sehr zufrieden

(0) Kommentare
VfL Bochum, Heiko Butscher, VfL Bochum, Heiko Butscher
Foto: Thorsten Tillmann

Die U19 des VfL Bochum gewann am vorletzten Spieltag der A-Junioren Bundesliga West mit 4:0 (1:0) gegen Viktoria Köln. Auch der Trainer der Höhenberger fand lobende Worte.

Am vorletzten Spieltag der A-Junioren Bundesliga West setzte sich die U19 des VfL Bochum mit 4:0 (1:0) gegen Viktoria Köln durch. Durch den Sieg festigen die Bochumer den vierten Platz, Köln rutscht auf Rang neun.

Bereits nach einer Viertelstunde gingen die Hausherren durch Tunahan Yardimci in Führung. Zehn Minuten nach der Pause erhöhte Mats Pannewig auf 2:0. Zum Ende der zweiten Hälfte kamen die Kölner kaum noch aus der eigenen Hälfte. Ali Sühan Demirel (71.) und Florian Berisha (82.) schraubten das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe und sorgten somit für den höchsten Saisonsieg der Bochumer.

VfL Bochum: Ernst – Petritt, Oermann (74. Böll), Boboy, Schmitz – Tasov, Pannewig (74. Tolba), Tersteeg (74. Golubytskij), Demirel, Yardimci (69. Santo) – Berisha

Viktoria Köln: Rudnick – Mhamdi (70. Albert), Altuntas, Kubatta, Schirmer – de Meester de Tilbourg, Aydin (46. Kanzi), Assadollahi (76. Mbayabu), Fili (80. Schmidt) – Jashari, Vieting

Tore: 1:0 Yardimci (16.), 2:0 Pannewig (57.), 3:0 Demirel (71.), 4:0 Berisha (82.)

Schiedsrichter: Kevin Behrens

Zuschauer: 100

Lob für Bochum auch vom Gegner

Viktoria Kölns Trainer Marian Wilhelm fand zuerst einmal Lob für den Gegner: „Wir haben gegen eine absolute Spitzenmannschaft gespielt. Für mich ist Bochum eine der besten Mannschaften der Liga, gerade was den Ballbesitz angeht. Heiko hat da eine tolle Truppe zusammengestellt.“

Der Kölner Trainer sah eine verdiente Niederlage: „Ich glaube, wir kommen super ins Spiel, tolle erste Halbzeit, mit Torchancen, die wir leider nicht machen. Dann kriegen wir den ersten Gegentreffer. In unserer besten Phase in der zweiten Hälfte kassieren wir dann das zweite Tor. Das tat uns weh. Eine verdiente Niederlage, auch wenn ich finde, dass das Spiel auf Augenhöhe war. Aber gegen Bochum, das so einen guten Tag hat, darf man auch mal verlieren.“

Butscher erklärt das Erfolgsrezept

Auf der anderen Seite stand ein glücklicher Heiko Butscher: „Ich war 85 Minuten sehr, sehr zufrieden. Die Mannschaft entwickelt sich hervorragend. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. In der Anfangsphase kann es auch mal anders stehen, gerade nach dem Fauxpas, den wir selber machen. Aber danach hatten wir das Spiel komplett im Griff. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, schöne Kombinationen, ein paar Torchancen rausgespielt und wurden dann auch mal belohnt durch ein paar Treffer – das kommt bei uns ja auch nicht so oft vor.“

Mit nur neun Gegentreffern stellt Bochum nach dem BVB die zweitbeste Defensive der Liga. Der VfL-Coach verrät die Erfolgsmethode: „Wir kommen immer wieder schnell in Balleroberungsphasen, das ist unser Spiel. Das zeichnet uns aus, da ist eine klare Handschrift zu erkennen. Natürlich haben wir auch in der Defensive Qualität, aber das beginnt schon vorne mit dem Anlaufen. Dadurch lässt du hinten tendenziell wenig zu. Bis auf die ersten fünf Minuten, in denen es zwei Chancen für Köln gab, hatten wir alles im Griff.“

(0) Kommentare

Spieltag

A-Junioren Bundesliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.