Startseite » Fußball » Bezirksliga

Bezirksliga
Katernberg: Ertmer ist jetzt Trainer - außer in der Halle

(1) Kommentar
Marcel Ertmer, Marcel Ertmer
Foto: Thorsten Tillmann

Den Namen Marcel Ertmer verbinden die meisten Essener mit der Hallenstadtmeisterschaft. Die fehlt dem 38-Jährigen aktuell mehr denn je. Für das nächste Turnier hat er schon ein Ziel.

Den wohl größten Coup seiner langen Hallen-Karriere landete der Essener Marcel Ertmer im Jahr 2011. "Da haben wir mit Phönix Essen als A-Ligist sensationell die Halle gewonnen und ich wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. Danach wurde unter allen Hallensiegern einmalig der Reviermaster ausgespielt. Auch den haben wir gewonnen. So etwas vergisst man einfach nicht", erzählte der Kult-Keeper im April 2020 gegenüber RevierSport.

Seitdem sind 15 Monate vergangenen und die Möglichkeit, dass die Essener Hallenstadtmeisterschaft nach zwei Jahren Pause wieder stattfinden kann, steht auf wackligen Beinen. Eine bittere Situation für Ertmer, der sich aus dem aktiven Spielbetrieb der Katernberger weitgehend zurückgezogen hat, in der Halle aber gesetzt wäre. "Ich hätte es mir definitiv schöner vorgestellt, aber man muss es nehmen, wie es kommt", sagte Ertmer mit Blick auf die Hallen-Zwangspause.

Sollte er mit den Sportfreunden noch einmal bei einer Hallen-Stadtmeisterschaft antreten, hat er jedoch ein klares Ziel vor Augen. "Nach dem Sieg mit Phönix wäre es für mich natürlich ein Highlight, die Halle nochmal zu gewinnen. Die Mannschaft dazu haben wir", erklärte er zuversichtlich.

Ertmer ist nun im Katernberger Trainerteam

Bis es soweit ist und er in der Halle nach den Sternen greifen kann, hat Ertmer aber erst einmal andere Aufgaben. Im April 2020 erklärte er, dass er dabei helfen wolle, einen jungen A-Jugend-Keeper an die Mannschaft heranzuführen. "Das ist uns mittlerweile gelungen. Robin Arning ist als zweiter Torhüter fester Bestandteil der Mannschaft. Er ist ein junger Keeper mit viel Talent", lobt Ertmer den 18-Jährigen.

Gerade für derart junge Spieler kam die Corona-Pandemie in ihrer Entwicklung natürlich zur Unzeit. Im Lockdown habe die Mannschaft nur zu Anfang richtig Gas gegeben, sagte Ertmer ehrlich. "Anfangs gab es noch Vorgaben, dann ist es aber irgendwann freiwillig geworden. Man hatte einfach kein Ziel vor Augen, das machte es natürlich sehr schwer."

Das hat sich nun geändert. Die Mannschaft darf seit Wochen wieder trainieren und bereitet sich auf die neue Bezirksliga-Saison vor. "Ich bin mittlerweile ins Trainerteam gewechselt. Mit unserem Chefcoach Sascha Fischer und dem restlichen Trainerstab ergänze ich mich sehr gut. Wenn im Tor aber Not am Mann ist, helfe ich natürlich gerne aus", versprach Ertmer. Und in der Halle ist er ja sowieso gesetzt.

(1) Kommentar

Transfers

DJK Sportfreunde Katernberg

Torjäger

DJK Sportfreunde Katernberg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Goalkeeper22 2021-08-03 09:57:47 Uhr
Liebes Reviersportteam

Wenn ihr was berichtet und schreibt dann bitte richtig. Danke

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.