Startseite

Bundesliga
BVB: Das sagt Trainer Favre zum Augsburg-Debakel

BVB-Trainer Lucien Favre.
Foto: dpa

Champions-League-Kandidat Borussia Dortmund hat beim 0:2 gegen den FC Augsburg schon am zweiten Spieltag überraschenderweise Punkte liegengelassen. Trainer Lucien Favre suchte nach dem Spiel Antworten.

Borussia Dortmund hat nach einem überzeugenden 3:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach zum Saisonauftakt nun die erste Niederlage hinnehmen müssen. Nach Toren von Felix Uduokhai (40.) und dem Ex-Schalker Daniel Caligiuri (54.) siegte der FC Augsburg letztlich verdient mit 2:0 (1:0).

"Wir sind sehr enttäuscht. Es ist schwer, diese Niederlage zu akzeptieren. Wir haben das Spiel fast komplett dominiert, wir hatten fast 80 Prozent Ballbesitz, aber manchmal bringt das nicht viel", zitiert der sid einen unglücklichen Borussia-Dortmund-Trainer Lucien Favre.

Seine Mannschaft hatte über die gesamten 90 Minuten immer wieder durchaus gute Einschusschancen, doch sie boten dem Gegner in der eigenen Defensive zu viele Räume. Die nutzten Uduokhai nach einer Ecke und Caligiuri nach einem gut vorgetragenen Angriff zu den einzigen beiden Toren des Nachmittags. "Wir haben sehr gut angefangen, aber wir waren nicht präzise genug, wir haben überhastet gespielt. Augsburg hat sehr gut verteidigt. Wir müssen mehr Geduld haben und gegen solche Mannschaften mehr über die Seiten spielen. Wir haben noch viel zu tun“, so Favre weiter.

FCA-Trainer Herrlich: "keine hundertprozentige Chance zugelassen"

Auf der Gegenseite war Heiko Herrlich, Trainer des neuen Tabellenführers FC Augsburg, nach deren perfektem Saisonstart natürlich bester Laune. "Wir freuen uns riesig, dass wir mit zwei Siegen in die Saison gegangen sind. Wir können das aber trotzdem einordnen, wir hatten gegen den BVB in der ein oder anderen Situation auch Glück. Wir haben aber über das ganze Spiel auch keine richtige hundertprozentige Chance zugelassen", lobte er sein Team.

Der FCA bemühte sich in den 90 Minuten, den versierten Technikern von Borussia Dortmund immer auf den Füßen zu stehen. Das erklärte Herrlich nach Abpfiff noch einmal explizit. "Wir haben uns darauf beschränkt, die Räume eng zu machen und Borussia Dortmund nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Der erste Standard war gleich ein Treffer, das hat uns natürlich in die Karten gespielt. Das Publikum hat uns heute getragen, das hat Kräfte freigesetzt.“

So haben die Augsburger den rund 80 Kilometer weiter östlich angesiedelten Bayern aus München die erste Chance gegeben, Boden auf Borussia Dortmund gutzumachen. Das ginge mit einem Dreier bei der TSG 1899 Hoffenheim (Sonntag, 27. September, 15:30 Uhr).

[spm_gallery]{"gallery_id":"9064","matchday":"1","relay":"","src":"836540","season":"11"}[/spm_gallery]

[url=/fussball/1bundesliga-2021-mannschaften-211100191-borussia-dortmund.html]Alle News zu Borussia Dortmund finden Sie hier[/url]

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.