Startseite

RWE
Fällt das 1860-Spiel in den Schnee? "Das Stadion ist nicht zu sehen"

(8) Kommentare
RWE: Fällt das 1860-Spiel in den Schnee? "Das Stadion ist nicht zu sehen"
Foto: firo
Fortuna Düsseldorf
Fortuna Düsseldorf Logo
13:30
FC Hansa Rostock Logo
FC Hansa Rostock
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Dass das Drittligaspiel zwischen dem TSV 1860 München und Rot-Weiss Essen am Samstag (9. Dezember, 14 Uhr) angepfiffen wird, ist nach einer Pressekonferenz am Mittwoch eher unwahrscheinlich.

In München regiert der Schnee. Das Spiel zwischen dem TSV 1860 München und Rot-Weiss Essen (Samstag, 9. September, 14 Uhr, RevierSport-Liveticker) könnte buchstäblich in den Schnee fallen. Eine Absage droht.

Marc-Nicolai Pfeifer, Geschäftsführer des TSV 1860 München, stellte sich am Nikolaustag (6. Dezember) den Fragen der Pressevertreter...

Marc-Nicolai Pfeifer über...

... die Austragung des Essen-Spiels: " "Das Stadion ist leider aufgrund der Schneemaßen nicht zu sehen. Spaß beiseite: Natürlich ist das Team, das für die Organisation und Sicherheit in der Verantwortung ist, schon seit längerer Zeit dran das alles zu bewerten. Wenn man sich das anschaut, dann sieht man auf jeden Fall, dass das schon sehr anspruchsvoll und ambitioniert ist am Samstag das Spiel zu organisieren. Aktuell sind die Anzeichen alarmierend. Die Tribünen, die Wege zum Stadion - alles ist verschneit. Ich will an dieser Stelle keine Zuversicht abgeben. Eine Absage steht im Raum. Aber hier gehören einige Parteien dazu: DFB, Gegner, Stadt, Polizei - das ist ein komplexes Spielfeld. Da sind wir im regen Austausch. Wenn es etwas zu vermelden gibt, dann werden wir das auch tun."

1860-Interimstrainer Frank Schmöller: "Es war eine kurzfristige Entscheidung, die ich getroffen habe. Ich freue mich hier in der Verantwortung zu stehen. Ich freue mich, dass mein Arbeitgeber mich für diese Aufgabe freigestellt hat. Dafür bin ich auch sehr dankbar. Wir hatten am Dienstag schon ein erstes gutes Training. Das gilt es jetzt fortzusetzen. Ich gehe diese Aufgabe mit viel Freude und Optimismus an."

... das Aus von Maurizio Jacobacci: "Der Trainer ist nicht immer in der einfachsten Situation. Von daher geht es darum, dass alle, die für den TSV 1860 München einstehen, gemeinsam daran arbeiten, dass es wieder bergab geht. Wir haben gehandelt, weil die Ergebnisse als solche als auch die Art und Weise des Zustandekommens uns nicht mehr überzeugt haben."

... die Beurlaubung von Co-Trainer Stefan Reisinger: "Stefan ist unter zwei Trainern hier beschäftigt gewesen. Er hatte auch Ambitionen Cheftrainer zu werden. Das haben wir für den Moment nicht gesehen. Deshalb geben wir Stefan die Möglichkeit nach seinem Fußballlehrer irgendwo anders Cheftrainer zu werden.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (8 Kommentare)

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel