Startseite

3. Liga
Zwickau verliert auch gegen Freiburg

Symbol, Symbol
Foto: Markus Weissenfels

Der FSV Zwickau hat die dritte Niederlage hintereinander kassiert. Die Westsachsen unterlagen am Freitag in der 3. Fußball-Liga gegen den SC Freiburg II mit 0:1 (0:0).

Vincent Vermeiij (52. Minute) erzielte vor 3893 Zuschauern das entscheidende Tor für die Breisgauer, die vorerst auf Rang vier der Drittliga-Tabelle kletterten. Zwickau bleibt nach dem fünften sieglosen Spiel in Serie vorerst auf dem 17. Platz.

Der FSV presste von Beginn an hoch, kam aber nur schwer ins Spiel. Die Breisgauer befreiten sich gut im Spielaufbau und erarbeiteten sich auch die besseren Chancen. Robert Wagner (14.) schlenzte einen Freistoß aus 20 Meter gekonnt, doch FSV-Keeper Marcel Engelhardt parierte. Nur zwei Minuten später schickte Wagner Vermeiij steil, doch Jan Löhmannsröben konnte gerade noch klären. Zwickau kam dann immer besser ins Spiel, war plötzlich präsenter. Patrick Göbel (32.) setzte mit seinem Freistoß-Hammer aus 25 Metern ein Achtungszeichen, doch der Ball knallte an den Pfosten.

Der gelb-rot-gesperrte FSV-Innenverteidiger Robin Ziegele bilanzierte zur Halbzeit beim TV-Sender MagentaSport: „Freiburg hatte den besseren Start, nach 20 MInuten waren wir besser im Spiel und hatten mit dem Freistoß eine gute Chance.“

Nach dem Wechsel hatte Zwickau erneut Anlaufprobleme. Freiburg wusste spielerisch zu gefallen. So konnte die FSV-Abwehr Wagner (52.) an der Strafraumgrenze zunächst stoppen, doch der abprallende Ball sprang erneut vor Wagners Füße. Seinen eher gegrätschten Schuss konnte Engelhardt zunächst zur Seite klären, doch beim Nachschuss des Niederländers Vermeij aus spitzem Winkel zur Führung war er machtlos. Dann hatte Zwickau die Chance zum Ausgleich: Der Flugkopfball des unmittelbar zuvor eingewechselten Johan Gomez (60.) knallte aber erneut an den Pfosten.

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.