Startseite

DFB
Medienrechte werden für 3. Liga und Frauen-Bundesliga ab 2023/2024 neu vergeben

(3) Kommentare
DFB: Medienrechte werden für 3. Liga und Frauen-Bundesliga ab 2023/2024 neu vergeben
Foto: Thorsten Tillmann

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die audiovisuellen Medienrechte für die 3. Liga und die Frauen-Bundesliga ab der Saison 2023/2024 neu ausgeschrieben.

Bis zum 4. August können sich Unternehmen für die Ausschreibung vom DFB registrieren. Es geht um die audiovisuellen Rechte an der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga ab der Saison 2023/24. Bereits im Oktober soll eine Entscheidung fallen, wer den Zuschlag bekommt.

Dr. Holger Blask, Geschäftsführer der DFB GmbH & Co. KG, sagt auf der Homepage des Verbandes: "Die Faszination der 3. Liga ist größer denn je, wie sich an den starken Zuwachsraten im TV ablesen lässt. Auch die FLYERALARM Frauen-Bundesliga hat zuletzt ein kontinuierliches Wachstum und insbesondere über den Ausbau der TV-Präsenz eine deutliche gesteigerte Sichtbarkeit erreicht. Der gesamte Frauenfußball erfährt aktuell durch die begeisternden Leistungen unserer Nationalmannschaft bei der UEFA EURO sowie die emotionale Doku ‚Born For This‘ zusätzliche Aufmerksamkeit. Diese wollen wir auch in die FFBL weitertragen."

Der vom DFB veröffentlichte Zeitplan der Ausschreibung:

ab 25. Juli: Versand der Verfahrensregelungen an interessierte Unternehmen

3. August: Registrierungsfrist

4. August: Versand der Ausschreibungsunterlagen an registrierte Unternehmen

31. August: Informationsphase und Frist, in der registrierte Unternehmen Fragen zur Ausschreibung an den DFB richten und Anmerkungen geben können

15. September: Informationsphase und Frist zur Beantwortung der Fragen und Anmerkungen der registrierten Unternehmen durch den DFB Voraussichtlich ab dem 29. September: Vergabeverfahren für 3. Liga und Frauen-Bundesliga

Für vier Spielzeiten werden die Rechte vergeben. Drei Szenarien soll es geben, die in unterschiedlichen Paketen die Aufteilung zwischen Free- und/oder Pay-TV-Angeboten regeln.

"Nach einer umfangreichen Marktsondierung haben wir klar strukturierte und attraktive Rechtepakete entwickelt. Sie spiegeln die Interessen der unterschiedlichen Marktteilnehmer wider und sollen die erfolgreichen Erwerber in die Lage versetzen, moderne und nutzerfreundliche Medienangebote im Interesse der Fans zu erstellen – sowohl linear als auch non-linear, so dass die Fans auch zukünftig die spannenden Spiele beider Ligen auf den unterschiedlichen Medienplattformen erleben können", erklärt Dr. Holger Blask.

Darüber hinaus kündigt der Geschäftsführer Marketing, Vertrieb & Events an: "Wir gewährleisten einen weiteren Ausbau der Produktionsqualität durch eine nun zentrale DFB-Produktion. Wir werden zudem Spieldaten erheben und integrieren. Die Rechtepakete sind unter anderem durch Clip- und Highlight-Angebote so angereichert, dass jedes Mediennutzungsverhalten - live, zeitversetzt oder auf Abruf - optimal berücksichtigt werden kann."

(3) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans
RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

DerOekonom 2022-07-25 19:22:18 Uhr
""Nach einer umfangreichen Marktsondierung haben wir klar strukturierte und attraktive Rechtepakete entwickelt. Sie spiegeln die Interessen der unterschiedlichen Marktteilnehmer wider und sollen die erfolgreichen Erwerber in die Lage versetzen, moderne und nutzerfreundliche Medienangebote im Interesse der Fans zu erstellen – sowohl linear als auch non-linear, so dass die Fans auch zukünftig die spannenden Spiele beider Ligen auf den unterschiedlichen Medienplattformen erleben können", erklärt Dr. Holger Blask."

Auch ein Doktor-Titel hindert nicht daran, etwas konkretes, strukturiertes zu sagen. Das oben ist inhaltsleeres Marketing-Geblubber.

Es wäre schön, wenn der Verfasser zudem mal nachgefasst und uns darüber aufgeklärt hätte, was der Herr Doktor mit den unterschiedlichen Szenarien nun genau meint. Von der Nati, der Buli sind wir Fans inzwischen genervt. Spiele bei Sky, bei DAZN, Kosten über Kosten, teils nur im Stream mit oft mangelnder Qualität. Hauptsache die Anbieter sind zufrieden und der DFB / die Liga macht die dickste Kohle?

Nachhaltig kommt nur Geld, wenn die Fans überzeugt bleiben, das zu abonnieren. Ob Sponsoren oder andere Einnahmequellen, ohne Fans ist das alle nichts. Bei Magenta mit dem 10er im Monat (oder 5 € als Kunde) hat man gerne mit gemacht. Ein Anbieter, vernünftiger Preis, ein Zugangspunkt. Auch vor dem Hintergrund, dass der eigene Verein in der Liga kickt. Wer hier überdreht kann auch schnell der Depp werden.
ata1907 2022-07-25 23:07:30 Uhr
Richtig Oekonom,

das ist aber noch lange nicht bei den Verantwortlichen angekommen.

Wenn Deine Intention wahrscheinlich auch eine andere war, ich freu mich auf den Big Bang wegen Reizüberflutung und zuviel Bling-Bling in den anderen Ligen!

Mir geht's um den Blabla Zeitgeist, den Du gerade angesprochen hast. Eine Schnittmenge zu meinen Aversionen ist erkennbar.
Labernich 2022-07-25 23:51:58 Uhr
Das ist echt das aller Letzte, der DFB bekommt den Hals nicht voll. Jetzt ziehen sie den Fans auch noch die letzten Kröten aus der Tasche. Wieviele Abo,s soll man den jetzt abschließen? sky, Dazn, magenta, etc.
So Leute nennt man dann auch noch erfolgreiche Manager. Armes Deutschland, alle nur noch geldgeil!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.