Startseite

3. Liga
1:1! MSV Duisburg besteht Charaktertest - Verl bleibt Drittligist

(9) Kommentare
3. Liga: Duisburg besteht Charaktertest - Verl bleibt Drittligist
Foto: firo

Durch das 1:1-Unentschieden (0:1) gegen den MSV Duisburg hat sich der SC Verl gerettet. Ron Berlinski traf zum Ausgleich, Moritz Stoppelkamp zur Duisburger Führung.

Die Zebras konnten schon in der Vorwoche aufatmen, nun hat auch der SC Verl den Klassenerhalt in der 3. Liga geschafft. Die Partie in der Paderborner Benteler-Arena endete 1:1-Unentschieden.

Die Ausgangslage im Abstiegskampf war klar. Der SC Verl benötigte im Fernduell mit Viktoria Berlin mindestens einen Zähler, um es dem MSV Duisburg nachzutun und den Klassenerhalt in der 3. Liga unter Dach und Fach zu bringen. SCV-Trainer Michel Kniat musste am Samstag allerdings ohne den gelbgesperrten Christopher Lannert auskommen. Nico Ochojski verteidigte hinten rechts.


MSV-Trainer Torsten Ziegner tauschte gleich viermal. Jo Coppens rückte für Leo Weinkauf zwischen die Pfosten. Niko Bretschneider und Caspar Jander begannen für Leroy Kwadwo (Schulterverletzung) und Marvin Knoll (Bank). Oliver Steurer (für Vincent Gembalies) stand nach überstandener Schambeinreizung erstmals seit dem 12. Februar wieder auf dem Platz. Es reichte immerhin für 45 Minuten. Aziz Bouhaddouz fehlte aufgrund einer Zehverletzung.

Im Aufeinandertreffen der Teams mit den meisten Gegentoren in dieser Saison kamen die von 1.500 Anhängern begleiteten Gäste nach zehn Minuten zur ersten dicken Chance. Moritz Stoppelkamp schloss aus zentraler Position vom Sechzehner ab, Niclas Tiede verhinderte den frühen Einschlag mit einer starken Rettungstat. Tom Baack versuchte es wenig später aus der Distanz (12.). Die Hausherren setzten die Zebras früh unter Druck, was zu Beginn für viele Ballverluste im Duisburger Aufbauspiel sorgte.

SCV: Thiede - Ochojski, Pernot (60. Berzel), Mikic, Stellwagen - Sapina, Baack, Corboz (60. Schwermann) - Berlinski (77. Akano), Putaro (77. Grodowski), Petkov (87. Rabihic).

MSV: Coppens - Steurer (46. Gembalies), Frey, Fleckstein - Ajani, Jander (63. Bakir), Stierlin, Bretschneider (63. Hettwer), Yeboah (86. Knoll), Stoppelkamp - Ademi (73. Pusch).

Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka

Zuschauer: 2.855

Gelbe Karten: Corboz (23.), Mikic (69.).

Tore: 0:1 Stoppelkamp (33.), 1:1 Berlinski (50.).

Jubel dann nach 33 Minuten und einem blitzsauber ausgespielten Konter der Meidericher. Coppens fing eine Verler Ecke ab und machte das Spiel mit einem Abwurf auf Jander schnell. Das Eigengewächs hatte viel Raum und machte Tempo über die rechte Seite. Der Mittelfeldspieler verlagerte perfekt auf den mitgelaufenen Stoppelkamp im Strafraum. Weil Ex-Zebra und Verl-Kapitän Mael Corboz wegrutschte, hatte der Kapitän leichtes Spiel und hämmerte den Ball an die Lattenunterkante, von wo aus die Kugel knapp hinter die Linie sprang.

Verl war damit auf einen Ausrutscher der Berliner angewiesen und in der ersten Hälfte gegen effektive Duisburger besser im Spiel. Großartig zittern mussten die Westfalen letztlich aber nicht mehr. Zum einen, weil Viktoria Berlin schon früh gegen Meppen zurücklag, zum anderen, weil die Kniat-Elf gut aus der Kabine kam und durch den baldigen Essener Ron Berlinski schnell ausgleichen konnte (50.). Der eingewechselte Vincent Gembalies war zu weit von seinem Gegenspieler entfernt. Verl drängte auf das 2:1, ab Minute 60 verflachte das Spiel sichtlich. Die Zebras taten nicht mehr viel für die Offensive. Es blieb beim 1:1. Ein Resultat, mit dem beide Teams am Ende zufrieden sein konnten.

(9) Kommentare

Spieltag

3. Liga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Alt Zebra 2022-05-14 15:56:08 Uhr
Kämpferisch war es ok, Spielerisch bis aufs Tor eine Katastrophe. Gembalis darf nie mehr Spielen seine Einstellung und Abwehrverhalten war eine Frechheit .Ademi und Yeboah haben überhaupt keine vernünftigen Bälle bekommen. Fleckstein ist im Moment unser bester Verteidiger sollte gehalten werden .In der 2 Halbzeit hat man gesehen das die Mannschaft nicht Fit ist ,viele Spieler waren schon nach 50 Minuten total fertig. Coppens hat mir gut gefallen sollte in der neuen Saison Stammtorhüter werden den er hat wenigsten Strafraumbeherschung und steht nicht wie Weinkauf nur auf der Linie.Es gibt sehr viel Arbeit für Heskamp und Ziegner damit wir in der kommenden Saison eine Mannschaft haben die nicht wieder gegen den Abstieg Spielt.
lapofgods 2022-05-14 16:21:36 Uhr
Die 1. Halbzeit war OK, auch wenn wir etwas mühsam ins Spiel kamen. Schön heraus gespieltes Tor zum 0:1. So zügig sind wir selten unterwegs. Das war aber schon das einsame Highlight. Darüber hinaus gab's allerdings einige noch offensive Nadelstiche, die Verl gut beschäftigten. Bis dahin, wie gesagt, ok.

Die 2. Halbzeit war dann gar nix und machte das 1:1 Endergebnis letztlich glücklich. Schläfrig aus der Kabine gekommen, direkt den Ausgleich kassiert und praktisch keine Offensivaktionen mehr gehabt.

Das machte keinen Spaß.
lapofgods 2022-05-14 16:29:02 Uhr
Von wegen "ewige Wiederholungen":

"Fleckstein ist im Moment unser bester Verteidiger sollte gehalten werden . Gembalis darf nie mehr Spielen seine Einstellung und Abwehrverhalten war eine Frechheit. Coppens ... sollte in der neuen Saison Stammtorhüter werden .. und steht nicht wie Weinkauf nur auf der Linie"

Das steht jede Woche täglich mehrfach in jedem Kommentar des "Experten". 1/3 davon hat vielleicht eine Chance auf eine Realisierung.
Spieko 2022-05-14 16:29:24 Uhr
Freue mich für den SC Verl.
Dieser Verein betreibt eine sehr gute Jugendarbeit und
ist in OWL sehr beliebt.
Auch wenn viele von "Bauern" und dergleichen reden, es hat sich wieder einmal gezeigt, zu was kleine Vereine fähig sind.
Opa Bär 2022-05-14 16:58:11 Uhr
Da haben unsere aber mehr gezeigt als ich befürchtet habe. Soll Ziegner tatsächlich die richtige Ansprache gefunden haben? Das wäre ja wirklich mal eine gute Nachricht. Jetzt erstmal die Planung für die nächste Saison planen. Da ja RWE dabei ist, kann man den Zuschauerschnitt ruhig mal etwas höher setzen und die Anfahrt zur Auswärtspartie ist auch nicht so Kostenintensiv .......
Alt Zebra 2022-05-14 18:19:04 Uhr
Tja Lapofgoogel wenn Fleckstein jede Woche unser bester Verteidiger ist und Gembalis jedesmal Lustlos über den Platz läuft an Toren schuld ist kann man nichts anderes Schreiben.Mit Coppens ist mal wieder von ihnen Gelogen was sie ja gut können den der hat diese Saison überhaupt nicht in der 3 Liga gespielt. Und ihr Kommentare über die Spiele des MSV klingen immer gleich wie irgendwo Abgeschrieben mit kleinen Veränderungen. Kann es sein das sie auf der Klötzchenschule waren und deswegen nichts anderes zu stande bringen?
lapofgods 2022-05-14 19:41:26 Uhr
"Mit Coppens ist mal wieder von ihnen Gelogen was sie ja gut können den der hat diese Saison überhaupt nicht in der 3 Liga gespielt. "

Machen Sie sich doch nicht alleine dadurch zum Affen, weil Sie Sätze nur zur Hälfte lesen. Das über Weinkauf schreiben Sie vergessliches Kerlchen jeden Tag 3x.

Apropos vergesslich: Coppens stand gegen Magdeburg (0:5), Wehen (1:0) und Osnabrück (3:6) im Tor und ernüchterte da viele Betrachter. Außer den Hilfsschüler, der sich hier ständig mit seinem Unwissen blamiert. Aber der merkt ja eh nix.
Marie L. 2022-05-15 00:54:36 Uhr
MÄcker, MÄcker, MÄcker !!
Immer die alten leiern hier, von Alt..und Lapo... Traurig
Wisst ihr an wen ihr mich erinnert ???
An die 2 Opa´s, von der Muppet-Show, die oben auf dem Balkon sitzen !!!
Witzig die beiden, aber nicht ihr 2 !!!
2 gestandene Männer ihr 2 ????
Niemals !!!
Ihr solltet euch was schämen, so einen blödsinn zu verzapfen und andere Leute zubeleidigen!!
Ihr habt hier nix zu suchen.
Ihr seid nur störenfriede und stänkerer, die woanders nix zu melden haben !!
SchwattWeiß 2022-05-16 00:37:21 Uhr
@Spieko

"Bauern" nennen wir uns sogar selbst. Das ist Wasser über eine Ente. ;-D

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.