Startseite

"Bin kein Fan davon"
MSV Duisburg: Kritik von Vereinslegende Joachim Hopp

(6) Kommentare
MSV Duisburg: Kritik von Vereinslegende Joachim Hopp
Foto: firo

Joachim Hopp zählt zu den erfolgreichsten Spielern, die jemals das Trikot des MSV Duisburg getragen haben. Am Rande der Heimniederlage gegen Saarbrücken nahm der Ex-Profi kein Blatt vor den Mund.

Drei Tore selbst erzielt und trotzdem stand der MSV Duisburg am Sonntag wieder ohne Punkte da. Das Ergebnis: ein Sinnbild der gesamten Saison. Joachim Hopp zählte am Wochenende zu den 750 anwesenden Zuschauern, die das Spektakel gegen den 1. FC Saarbrücken (3:4) in der Schauinsland-Reisen-Arena verfolgten. Der gebürtige Duisburger begleitete die MSV-Stadionsprecher Stefan Leiwen und Piet Ahrens in der Halbzeitpause am Mikrofon.


Nach der Schweigeminute für seinen kürzlich verstorbenen, ehemaligen Trainer Willibert Kremer musste Hopp mit ansehen, wie die Mannschaft von Hagen Schmidt in der Defensive alles andere als sattelfest agierte und erneut in alte Muster verfiel. Das erste Gegentor entstand, weil die gesamte Duisburger Abwehrkette von einem einfachen langen Ball komplett überspielt wurde. „Das darf nicht passieren. Ich kann vielleicht nicht jeden Zweikampf gewinnen, aber ich muss ihn doch zumindest so führen, dass der Gegner keinen sauberen Pass spielt“, wurde Hopp deutlich.

Die Umstellung auf Dreierkette von Hagen Schmidt, die der Trainer schnell wieder über den Haufen schmiss, konnte der ehemalige Bundesligaspieler ohnehin nicht nachvollziehen. „Ich bin kein Fan davon. Die Fehlerquote ist einfach zu hoch. So etwas muss man in Ruhe einstudieren, damit die Abläufe dann irgendwann stimmen.“

Hopp erwartet noch mehr Mut von Yeboah

Dabei hatte die MSV-Legende noch gehofft, dass der 1:0-Auswärtssieg zum Jahresstart gegen Havelse den nötigen Auftrieb geben würde. Auch, wenn es fast noch zu einem Punkt gereicht hätte, sieht Hopp Probleme, die beim MSV nicht erst seit dieser Saison bestehen. „Wir hatten in der gesamten ersten Halbzeit eine Torchance. Da muss mehr Power nach vorne kommen“, forderte der 55-Jährige. Lobende Worte fand Hopp hingegen für den neuen rechten Flügelflitzer John Yeboah. „Er macht absolut Spaß. Das hat man an den Reaktionen der Zuschauer gemerkt. Aber auch er kann noch mehr Mut haben und noch öfter ins Eins-gegen-Eins gehen.“

Noch ist der Abstand zum rettenden Ufer mit zwei Zählern gering. Sollte der MSV allerdings auch in den kommenden beiden Englischen Wochen nicht punkten und vor allem defensiv nicht deutlich stabiler stehen, wird die Luft im Kampf um den Klassenerhalt immer dünner.

(6) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 FC Viktoria Köln 36 12 9 15 39:52 -13 45
14 Hallescher FC 36 10 13 13 46:48 -2 43
15 MSV Duisburg 36 13 3 20 46:71 -25 42
16 SC Verl 36 10 10 16 56:66 -10 40
17 FC Viktoria 1889 Berlin 36 10 7 19 44:62 -18 37
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
13 SV Wehen Wiesbaden 18 6 6 6 20:19 1 24
14 FC Viktoria 1889 Berlin 18 7 3 8 25:29 -4 24
15 MSV Duisburg 18 7 2 9 25:37 -12 23
16 SC Verl 18 5 5 8 29:33 -4 20
17 Borussia Dortmund II 18 4 6 8 17:19 -2 18
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
12 SC Verl 18 5 5 8 27:33 -6 20
13 FC Würzburger Kickers 18 5 4 9 16:27 -11 19
14 MSV Duisburg 18 6 1 11 21:34 -13 19
15 FC Viktoria Köln 18 5 3 10 12:30 -18 18
16 SC Freiburg II 18 4 5 9 10:24 -14 17

Transfers

MSV Duisburg

07/2021

07/2021

07/2021

07/2021

MSV Duisburg

38 A
SC Verl
Samstag, 14.05.2022 13:30 Uhr
1:1 (-:-)
38 A
SC Verl
Samstag, 14.05.2022 13:30 Uhr
1:1 (-:-)

Torjäger

MSV Duisburg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Orhan Ademi

Sturm

12 175 0,4
2 8 179 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 140 0,4
Orhan Ademi

Sturm

5 223 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
Orhan Ademi

Sturm

7 140 0,5
2 3 243 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

His.Unermesslichkeit 2022-01-24 13:19:56 Uhr
Gegen Magdeburg nun einen Dreier einfahren, die Abstiegsplätze verlassen - und dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.

Die Chancen sind gar nicht so schlecht, da MD schon gegen den Letzten Havelse zu Hause nur Unentschieden spielte.

Magdeburg spielt schon lange über seine Verhältnisse, was man aber nie die ganze Saison leisten kann.
Gmeurb 2022-01-24 15:21:08 Uhr
Das hat der Hopp in meinen Augen vollkommen richtig analysiert!
Auch für Schmidt und seine Kapriolen mit einer nicht funktionierenden Dreierkette, weil die Spieler es auch einfach nicht umsetzen können, wird die Luft so allmählich dünn! Aber wie gesagt, seine Verpflichtung war in meinen Augen purer Aktionismus und er hätte sich das besser ersparen sollen. Am Ende zahlt er ohnehin die Zeche für seine Verpflichtung. Wenn man sieht wer letzte Saison mit uns auch da unten drin stand und wo die jetzt stehen, dann könnte man nur noch heulen, denn von den Namen her bei uns sollten wir eigentlich längst positive Schlagzeilen schreiben und nicht Meppen, Lautern oder Magdeburg!
moers47441 2022-01-24 16:12:17 Uhr
Die Taktik bringt doch die Trendwende, man sollte das grandiose Spiel gegen Havelse nicht vergessen, wo der MSV den Gegner 90 Minuten an die Wand spielte Lachen
moers47441 2022-01-24 16:30:13 Uhr
Vielleicht hätte der MSV ja den Trainer von Darmstadt verpflichten sollen. Oh wait... Lachen
KeineAhnungVonNix 2022-01-24 16:51:41 Uhr
Hopp einer der erfolgreichsten jemals?
Das würde ich so jetzt nicht unterschreiben.
Fussballarbeiter mit Kämpferherz ja.
das ailton 2022-01-26 23:54:10 Uhr
und nächste Packung, geil...

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.