Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

2. BL
Nächste 0:3-Klatsche für Kiel, Nürnberg schlägt Fortuna

2. BL: Nächste Kieler 0:3-Pleite, Nürnberg schlägt Fortuna
Foto: dpa

Holstein Kiel wartet in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Punkt, während sich Jahn Regensburg durch den dritten Sieg an die Tabellenspitze katapultierte:

Die Störche, Dritter in der vergangenen Saison und Teilnehmer an den Relegationsspielen gegen den Bundesligisten 1. FC Köln, unterlagen am dritten Spieltag gegen die Oberpfälzer mit 0:3 (0:2).

Die Regensburger übernahmen mit neun Punkten die Tabellenführung vom FC St. Pauli. Max Besuschkow (20.), Benedikt Gimber (40.) und Julian Korb (58., Eigentor) sorgten für die Jahn-Tore. Die Kieler warten hingegen weiter auf den ersten Saisontreffer. In den ersten beiden Spielen gegen den FC St. Pauli und Schalke 04 hatte es jeweils 0:3-Pleiten gegeben.

Für Regensburg war es erst der zweite Sieg gegen den Angstgegner aus dem hohen Norden in 14 Pflichtspielen. Die Oberpfälzer hatten einen Traumstart in die Saison hingelegt und gegen Darmstadt 98 (2:0) und den SV Sandhausen (3:0) zwei Auftaktsiege ohne Gegentor eingefahren. Kiels Fabian Reese (9.) hatte mit einem Lattenkopfball Pech und besaß die Chance zum 1:0 für die Gastgeber.

Nürnberg schlägt Düsseldorf

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Fußball-Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert. Die Mannschaft von Cheftrainer Robert Klauß setzte sich gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:0 (0:0) durch. Zuvor hatte der Club zweimal Unentschieden gespielt.

Innenverteidiger Christopher Schindler sorgte mit dem Hinterkopf für das 1:0 für die Franken (58.). Enrico Valentini markierte per Foulelfmeter den Endstand (90.+8). Die Düsseldorfer mussten nach der Niederlage gegen Werder Bremen ihre zweite Pleite in Folge einstecken.

Nach einer anfänglichen Abtastphase hatte die Fortuna das Kommando übernommen, blieb im letzten Drittel aber ohne Durchschlagskraft. Neuzugang Schindler, der aus der zweiten englischen Liga von Huddersfield Town kam, verwertete die erste Gelegenheit im zweiten Durchgang sehenswert zum 1:0.

Die junge Nürnberger Mannschaft drehte nach dem Treffer auf und drängte auf die Entscheidung. Düsseldorf hatte mit der aggressiven Gangart der Hausherren zu kämpfen. Die Schlussoffensive des Teams von Chefcoach Christian Preußer blieb aus, Nürnberg brachte den Sieg konzentriert über die Zeit.

Keine Tore in Sandhausen

Der Karlsruher SC bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner kam beim bis dahin punktlosen SV Sandhausen jedoch nicht über ein 0:0 hinaus. Während der KSC nach drei Partien sieben Zähler auf dem Konto hat, erspielte sich Sandhausen den ersten Punkt der Saison.

Die Karlsruher, die den Sprung an die Spitze verpassten, ließen den Ball zu Beginn der Begegnung ruhig durch die eigenen Reihen laufen und wurden durch Sandhausen im Spielaufbau erst spät gestört. Dennoch kamen die Gäste zunächst nur selten zu klaren Möglichkeiten.

Auf der anderen Seite parierte KSC-Torhüter Marius Gersbeck die wenigen Schüsse auf sein Tor sicher, Sandhausen kam bis dahin nicht richtig in die Partie.

Auch nach der Pause dominierte der KSC über weite Strecken das Spiel, einen Schuss von Fabian Schleusener (56.) entschärfte Sandhausen-Keeper Patrick Drewes. Die Gastgeber kamen nur selten in die Nähe des gegnerischen Strafraums, gefährliche Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten zunächst Mangelware.

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.