Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Nach Corona-Infektion
Fährmann zurück im Schalker Training

(7) Kommentare
Schalke 04: Fährmann zurück im Training
Foto: firo

Torwart Ralf Fährmann vom FC Schalke 04 ist nach überstandener Corona-Infektion wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Frohe Kunde für den FC Schalke 04: Ralf Fährmann ist nach überstandener Corona-Infektion zurück im Mannschaftraining. Wie der Fußball-Zweitligist mitteilte, nahm der Torhüter am Dienstag an der Einheit von Trainer Dimitrios Grammozis teil.

Der 32 Jahre alte Fährmann war am 19. Juli positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte sich danach in häusliche Isolation begeben. In den bisherigen beiden Meisterschaftsspielen des Bundesliga-Absteigers gegen den Hamburger SV (1:3) und bei Holstein Kiel (3:0) war die Nummer 1 von Michael Langer vertreten worden.

(7) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Grattler 2021-08-03 18:01:37 Uhr
Michael Langer hat in den beiden Zweitliga Partien die Schalker hervorragend im Tor vertreten.
Ich hatte erst meine Zweifel an Langer muss das aber revidieren er hat die Aufgabe souverän gelöst und ist Fussballerisch und vom Spielaufbau eine Klasse besser als Fährmann.
2.5 Millionen Euro Jahresgehalt und einen Vertrag bis 2023 für einen mittelmäßigen Torwart (Ralle) da hätte der Sportvorstand den Rotstift ansetzen müssen.
Rouven Schröder hat bisher einen guten Job gemacht es fehlt nur noch ein Stratege im Mittelfeld den könnte man finanzieren wenn für Fährmann ein Abnehmer gefunden wird, 5 Millionen Euro Gehalt hätte wir so gespart. Und dann haben wir ja auch noch Martin Fraisl.

Glück Auf
easybyter 2021-08-03 18:23:18 Uhr
Langer hat auch in der Bundesliga gute Spiele für Schalke gemacht und Fährmann hat in den Testspielen überzeugt. Schalke braucht 3 Torhüter, hat ja daher auch noch Fraisl geholt. Der Konkurrenzkampf ist gut für die Leistung. Ich würde aber zu Bedenken geben, dass Fährmann einen gewissen Wert im Mannschaftsgefüge hat und würde ihn auch wieder spielen lassen. Auch er hat seine Verdienste und hat sich im Spielaufbau etwas verbessert, was ja schon immer sein Schwachpunkt war.
Schacht 7 2021-08-03 22:34:44 Uhr
In Norwich City und in Brann Norwegen konnte der Fährmann sich auch nicht durchsetzen und wenn einer jetzt hier schreibt der hat sich Fussballerisch verbessert....Das wäre so als könnte ein blinder über Nacht wieder sehen durch Handauflegen. Hmmm und das Mannschaftsgefüge stabilisieren für über 2 Mille im Jahr das ist richtig vorbildlich von Herrn Fährmann. Hohe Bälle und Rückpässe da kann sich jeder Gegner schon jetzt freuen wenn der wieder in der Kiste steht.
Schalker1965 2021-08-04 10:48:33 Uhr
Da sind schon wieder die Experten, die Fährmann davonjagen wollen. Hat Schneider auch schon versucht und dabei ein völlig sinnloses Torwartchaos angerichtet mit dem Ergebnis, dass Fährmann Nachfolger allesamt schon wieder weg sind. Der Ralle ist einer der letzten Identifikationsfiguren, die Schalke überhaupt noch geblieben sind. Zudem hat RF in der Vorbereitung absolute TOP-Leistungen gebracht und war in allen Spielen der große Rückhalt einer noch nicht stabilen Hintermannschaft. Langer war sicherlich keine Enttäuschung, aber an Fährmann kommt er nicht dran.
Jgonschior 2021-08-04 11:54:18 Uhr
Es geht hier um Kosten und Nutzen von RF und das stimmte vorher nicht (4 Mio. / 1. Liga) und stimmt heute ebenso wenig. Und wenn es uns finanziell so schlecht geht, dann sind 2,5 Mio. nur für "Stallgeruch" einfach zu viel... und wenn wir wirklich wieder aufsteigen sollten, fällt es uns wieder auf die Füße, entweder finanziell (4 Mio.) oder sportlich...oder beides.
Stan56 2021-08-04 13:10:50 Uhr
@Grattler & easybyter

*Ich hatte erst meine Zweifel an Langer muss das aber revidieren er hat die Aufgabe souverän gelöst und ist Fussballerisch und vom Spielaufbau eine Klasse besser als Fährmann.*
Na ja, wenn ich sehe, wo Langer die Bälle oft so hin-drischt (schlimmer als Fährmann zu seinen schlechtesten Zeiten) dann muss ich da aber widersprechen - und Fährmann hat sich in der Hinsicht für seine Verhältnisse doch gewaltig verbessert. Und man sollte auch sehen, dass früher Fährmanns "Probleme" oft von unsinnigen (vor allem vom hochgelobten Höwedes) Rückpässen in die Bredouille gebracht wurde!
Alles in allem fühle ich mich mit Ralle im Tor doch etwas wohler - aber wir sollten um Gottes Willen nicht schon wieder eine unsinnige Torwart-Diskussion lostreten, damit haben wir (Schneider und seine Trainer-Flops) genug Unruhe in Mannschaft/Verein gebracht. Wir sollten froh sein, dass wir mindestens 2 (vermutlich sogar 3) starke Torhüter haben und da nicht schon wieder ein unnötiges "Fass aufmachen"!
Schalker1965 2021-08-04 13:32:06 Uhr
Stan56
2021-08-04 13:10:50 Uhr

Dem ist wohl nichts hinzuzufügen!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.