Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Daten-Vorhersage
Düstere Prognose für den FC Schalke 04

(1) Kommentar
Daten-Vorhersage: Düstere Prognose für den FC Schalke 04
Foto: firo

Der Daten-Anbieter Opta hat berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit, welches Bundesliga-Team am Saisonende auf welchem Platz landet. So lautet die Vorhersage für Schalke, Bochum, BVB.

Nach der enttäuschenden Hinrunde hatte der FC Schalke 04 mehr als zwei Monate Zeit, sich zu sammeln und auf die Restrunde der Bundesliga einzuschwören.

Den Königsblauen ist es vor dem Wiederbeginn gegen Eintracht Frankfurt am Samstag allerdings nicht gelungen, große Zuversicht im Umfeld zu verbreiten. Zu durchwachsen waren die Auftritte in den Testspielen, zu behäbig präsentierte sich der Revierklub bisher auf dem Transfermarkt.

Und auch der Blick in die Statistik macht allen Schalkern keine große Hoffnung, zumindest wenn man nach einer Vorhersage des Daten-Anbieters Opta geht. Der hat berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit welcher Verein die Saison auf welchem Platz abschließend wird. S04 wird eine düstere Zukunft prognostiziert.

Denn ein direkter Wiederabstieg ist Opta zufolge überaus wahrscheinlich. Zu 85,9 Prozent landet Schalke am Saisonende auf einem der letzten beiden Plätze, zu 73,6 Prozent müssen die Knappen als Tabellenschlusslicht runter.

Vor dem Neustart der Liga trennen Schalke fünf Punkte vom Relegationsplatz und den ersten Nichtabstiegsrängen. Die Chance, dass der Verein diesen Rückstand noch aufholt, ist laut der Berechnung gering. Nur zu 6,1 Prozent retten sich die Schalker auf Platz 16. Und die Wahrscheinlichkeit für den direkten Klassenerhalt wird noch niedriger eingeschätzt - sie liegt bei 4,9 Prozent.

Etwas optimistischer können die Fans des VfL Bochum in die Restrunde gehen. Doch auch beim Team von Thomas Letsch ist ein Abstieg der Vorhersage zufolge das realistische Szenario. Zu 23,9 Prozent schließt der VfL die Runde auf Rang 17 ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Bochumer auf einem der beiden letzten Plätze landen, liegt bei knapp einem Drittel (32,6 Prozent). Nur geringfügig wahrscheinlicher ist der direkte Ligaverbleib (30 Prozent).

Weit entfernt von Abstiegssorgen ist Borussia Dortmund. Mit 25 Punkten aus 15 Spielen und dem sechsten Tabellenplatz kann der BVB jedoch nicht wirklich zufrieden sein, zumal der Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern bereits neun Zähler beträgt.

Dem Opta-Modell zufolge machen die Dortmunder zu 19,9 Prozent im Laufe der Saison noch zwei Plätze gut und werden Vierter. Das würde für die Champions-League-Teilnahme reichen. Die zweitwahrscheinlichste Endplatzierung ist Rang fünf (18,3 Prozent), dann folgt Rang drei (17,9 Prozent).

Die große Aufholjagd auf die Bayern ist nach der Berechnung nicht drin. 0,1 Prozent beträgt die Chance des BVB auf die Meisterschale, während der Rekordmeister zu 98,1 Prozent den Titel holen wird.

Bei den Berechnungen der Wahrscheinlichkeiten schätzt Opta eigenen Angaben zufolge die Wahrscheinlichkeit jedes Spielausgangs mithilfe von Wettquoten und Ranglisten. "Das Modell berücksichtigt die Stärke der Gegner anhand dieser Spielausgangswahrscheinlichkeiten und simuliert die verbleibenden Begegnungen im Wettbewerb tausende Male", heißt es auf der Homepage. "Durch die Analyse des Ergebnisses jeder dieser Simulationen kann das Modell sehen, wie oft die Teams die einzelnen Ligapositionen erreicht haben, um unsere endgültigen Vorhersagen zu erstellen."

Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans
RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.