Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Ex-Schalker
Für Donis Avdijaj geht ein großer Traum in Erfüllung

(0) Kommentare
Ex-Schalker: Für Donis Avdijaj geht ein großer Traum in Erfüllung
Foto: Joachim Kleine-Büning

Mit dem FC Zürich reist Donis Avdijaj Anfang dieses Monats ins Trainingslager nach Belek. Dort kommt es für ihn zu einem besonderen Testspiel.

Wenn der FC Schalke 04 im Trainingslager seinen ersten Test gegen den FC Zürich bestreitet, kommt es zu einem emotionalen Wiedersehen. Viereinhalb Jahre nach seinem Abschied aus Gelsenkirchen wird Donis Avdijaj erstmals gegen seinen Ausbildungsverein spielen – und schon jetzt freut sich der 26-Jährige auf dieses Duell, das am 7. Januar (13.30 Uhr) im türkischen Belek stattfinden wird.

In einem Beitrag bei Instagram, den er zum Jahreswechsel veröffentlicht hat, spricht er mit Blick auf das Testspiel von einem „großen Traum“, der für ihn zu Beginn des Jahres 2023 in Erfüllung gehen wird. Avdijaj: „Das wird ein ganz besonderer Moment für mich, den ich mit vielen positiven Erinnerungen in Verbindung bringe und auf den ich mich schon jetzt sehr freue.“

Seit Saisonbeginn steht der gebürtige Osnabrücker beim amtierenden Schweizer Meister unter Vertrag. Den fast schon historischen Absturz des Stadtclubs in den vergangenen Monaten konnte Avdijaj allerdings nicht verhindern. Denn nach miserablem Saisonstart ist Zürich noch immer abgeschlagener Letzter in der Schweizer Super League. In bislang 16 Pflichtspielen für den Klub traf der Ex-Schalker dreimal (eine Vorlage). In den Spielen vor der Winterpause kam Avdijaj aber kaum noch zum Einsatz.

Vor seiner Unterschrift in Zürich, wo er noch bis 2025 unter Vertrag steht, sammelte Avdijaj schon reichlich Erfahrungen bei diversen Stationen im Ausland. Auch für Sturm Graz (Österreich), Roda Kerkrade (Niederlande), Willem II Tilburg (Niederlande), Trabzonspor (Türkei), Heart of Midlothian (Schottland), den FC Emmen (Niederlande), AEL Limassol (Zypern) und den TSV Hartberg (Österreich) lief er schon auf.

Bekannt wurde Avdijaj jedoch schon als Teenager bei Schalke 04. Vor rund zehn Jahren galt er als eines der Top-Talente im deutschen Fußball. Im Jugendbereich stellte er Tor-Rekorde auf, weshalb die Königsblauen ihm damals einen Profivertrag mit einer festgeschriebenen Ablösesumme in Rekordhöhe angeboten haben. Der Durchbruch in der Bundesliga blieb ihm jedoch verwehrt (neun Einsätze, zwei Tore).

Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.