Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Wertvollste Klubs
BVB büßt leicht ein, Schalke fällt erstmals aus dem Ranking

(4) Kommentare
Wertvollste Klubs: BVB büßt leicht ein, Schalke fällt erstmals aus dem Ranking
Foto: firo

Im Ranking der 32 wertvollsten Fußballklubs Europas wird der FC Schalke 04 erstmals nicht aufgelistet. Dafür feiert ein anderer deutscher Klub Premiere.

Erstmals seit der Einführung im Jahr 2016 fehlt der FC Schalke 04 im Ranking der wertvollsten europäischen Fußballklubs, das jährlich von Experten der Beratungsfirma KPMG erstellt wird. Die fünf Kriterien Profitabilität, Popularität, sportliches Potenzial, TV-Einnahmen und Eigentumsrechte am Stadion dienen dabei als Grundlage.

Die 5 wertvollsten Klubs laut Ranking

1. Real Madrid - 3,184 Mrd.

2. Man. United - 2,883 Mrd.

3. FC Barcelona - 2,814 Mrd.

4. FC Bayern - 2,749 Mrd.

5. FC Liverpool - 2,556 Mrd.

In diesem Jahr gehört Schalke nicht mehr zu den 32 im Report "Football Benchmark" aufgelisteten Vereinen. 2021 lagen die Knappen noch auf dem 15. Platz, damals wurde der Wert des Klubs auf 502 Millionen Euro taxiert. S04 sei "entgegen aller Erwartungen" in die 2. Bundesliga abgestiegen, heißt in dem Report. Auf dem letzten Platz der Rangliste liegt Lazio Rom mit 302 Millionen Euro - Schalkes Wert wird also geringer eingeschätzt.

Mit Borussia Dortmund steht aber weiterhin ein Revierklub in der oberen Hälfte. Der BVB büßt gegenüber dem Vorjahr einen Platz ein und liegt auf Rang 13 - trotz einer minimalen Steigerung auf 1,226 Milliarden Euro. Atletico Madrid ist vorbeigezogen.

Frankfurt statt Schalke dritte deutsche Kraft

Damit sind die Dortmunder der am zweithöchsten bewertete deutsche Klub - wenig überraschend hinter dem FC Bayern. Der Rekordmeister liegt mit 2,749 Milliarden auf dem vierten Platz. Damit lassen die Münchener unter anderem Champions-League-Finalist FC Liverpool (Platz fünf, 2,556 Milliarden Euro) und Premier-League-Sieger Manchester City (sechs, 2,483) hinter sich.

Derweil hat Eintracht Frankfurt dem FC Schalke den Rang als dritte Kraft deutsche Kraft abgerungen und es erstmals in die Auflistung geschafft. Die Frankfurter werden auf dem 23. Platz einsortiert. Der Wert des Vereins wird mit 428 Millionen Euro beziffert. Dafür dürfte vor allem der Triumph in der Europa League ausschlaggebend gewesen sein.

Deutschland stellte bereits in den letzten Jahren jeweils drei Klubs. Allein zehn Plätze in den Top-32 gehen an englische Vertreter. Es folgen Italien (sieben) und Spanien (sechs). Angeführt wird das Ranking von Real Madrid (3,184 Milliarden Euro). Neben Schalke schafften es Fenerbahce Istanbul und Olympique Marseille in diesem Jahr nicht in Liste. Dafür sind neben Frankfurt die englischen Vereine West Ham United und Aston Villa neu dabei.

(4) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Trainer sucht Verein
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Seppal 2022-05-27 09:47:04 Uhr
Ranking hin, Ranking her.

Der BVB muß wieder ein Gesicht bekommen, mit dem sich die Menschen auch wieder identifizieren können.

Da geht es nicht um einzelne Spieler, über die ein ganzes Jahr spekuliert wird, wie lange sie noch im Verein bleiben, wohin der Spieler wechselt und wie hoch dann die Ablösesumme ist.
Hier muß wieder mehr Kontinuität und eine längere Bindung zum BVB erzielt werden.

Wir haben einen super Unterbau. Unsere A-Jgd. unsere 2. Mannschaft aus der 3. Liga. Da sind gute, hungrige und entwicklungsfähige Burschen dabei. Davon möchte ich den einen oder anderen Spieler sehen, der herangeführt, gefördert und entwickelt wird. Ein Junge vom BVB.

Wir müßen wieder erkennbar sein. Wir müßen wieder zu unserem Spiel zurückfinden.
Die Mannschaft braucht wieder eine BVB-Handschrift.

Dazu gehört,...mannschaftliche Geschlossenheit, bedingungsloser Einsatz, Wille und vor allem Stabilität.
Mit Terzic haben wir jetzt wieder einen Trainer der den BVB auch im Blut hat. Edin kann eine Mannschaft begeistern. Er kann den Spielern vermitteln, was es heißt das Trikot des BVB zu tragen.

Ich möchte in Zukunft wieder unseren BVB-Fußball sehen, mit einem Trainer der auch während des Spiels Impulse gibt und auf die Mannschaft einwirkt. Mit einer Mannschaft, die als Mannschaft auftritt und die das Westfalenstadion wieder zum kochen bringt.

Kein Spieler ist größer als der Verein.


Nur der BVB
Grattler 2022-05-27 10:06:56 Uhr
Zum abwärts Ranking Schalke

Ohne einen Investor oder Ausgliederung in eine Kapitalgesellschaft wird es unmöglich sein sich langfristig in der Bundesliga zu halten. Die hohe Verschuldung und das negative Eigenkapital ziehen dir den Boden unter den Füßen weg . Es gibt auch keinen anderen Club oder Verein im Profi Fussball wo die Ultras die Zukunft des Vereins bestimmen... nur Auf Schalke. Die RAG Stiftung stand in den Startlöchern, daß wurde verhindert von denen.
Mit diesen 400-500 Millionen Euro hättest Du die Verbindlichkeiten abbauen können und in eine junge hungrige Mannschaft investieren können die langfristig eine Chance hätte sich zu etablieren.
Schröder und Knäbel leisten hervorragende Arbeit mit wenig Geld diese Flickschusterei geht aber nicht lange gut denn die finanzielle Last begrenzt den Handlungsspielraum.
Spieko 2022-05-27 11:57:26 Uhr
@Seppal

bin vollkommen deiner Meinung.
Du hast alles genau und treffend beschrieben.
Seit 1960 dem BVB verbunden, ich mochte wieder diese Freude
und den Stolz empfinden,möchte wieder den Fußball sehen, der uns
begeistert.
Siggi 07 2022-05-27 13:22:09 Uhr
Evonik bestimmt den Dortmunder Verlauf der Herr Watzke ist nur eine ausführende Marionette.
Bei einem Börsenorientierten Unternehmen zählt nur der Erfolg,da kann der echte Fan noch so viel erzählen, die alten Zeiten sind vorbei und kommen nie wieder.
Edin Terzic ändert daran wenig das Geld der Investoren bestimmt wohin die Reise geht. Die Spieler die von anderen Vereinen in Dortmund anheuern, sehen nur das eine,da identifiziert sich keiner mit dem BvB.
Terzic scheitert genau wie die Vorgänger, der Dreijahres Vertrag beschert ihm wie Marco Rose ein gutes Schmerzensgeld.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.