Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Kommentar
Beim VfL Bochum stehen die Zeichen auf Klassenerhalt

(3) Kommentare
VfL Bochum, VfL Bochum
Foto: dpa

Im Gegensatz zu den meisten direkten Konkurrenten macht der VfL Bochum vieles richtig und steuert so zielstrebig auf den Klassenerhalt zu. Ein Kommentar.

In der Bundesliga ist der Kampf um den Ligaverbleib schon seit Jahren deutlich spannender als der um die Meisterschaft. In dieser Saison stecken mit dem VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC drei (finanzielle) Schwergewichte unten drin. Auch der VfL Bochum kämpft mit einem Bruchteil des Etats des genannten Trios um den Ligaverbleib. Und dennoch liefert die Mannschaft den Fans schon seit dem 1. Spieltag sehr viele Gründe, um an den Klassenerhalt zu glauben.

So ist die Mentalität des VfL beeindruckend. Mit dem 1:1 bei Hertha BSC hat Bochum am Freitag seinen fünften Punkt nach einem Rückstand geholt. Das mag nicht viel anmuten, ist unter den letzten acht der Liga aber der drittbeste Wert.

Entscheidend ist, dass die Bochumer, ähnlich wie schon in der vergangenen Saison, auf Niederlagen häufig die passende Antwort finden. Eine echte Krise gab es in dieser Saison noch nicht. Ganz anders ist die Situation in Wolfsburg, Mönchengladbach, Augsburg, Fürth, Stuttgart, Bielefeld und bei Hertha BSC, wo es bereits lange Sieglos-Serien und, in Berlin und Wolfsburg, auch schon einen Trainerwechsel gegeben hat.

Im Gegensatz zu einigen Konkurrenten: Reis und Co. können in Ruhe arbeiten

Das ruhige Umfeld ist ein weiterer Pluspunkt für den VfL Bochum. Die Verantwortlichen hatten die Fans schon vor der Saison auf mögliche Ergebniskrisen vorbereitet, wobei es bisher aber eben noch keine ernsthaften gab. Bei anderen Konkurrenten herrscht deutlich mehr Wirbel. Zudem stehen sie aufgrund ihrer eigentlich anderen Ansprüche auch viel mehr unter Beobachtung.

In Wolfsburg beendete Florian Kohfeldt durch das 4:1 über Greuther Fürth gerade eine Sieglos-Serie von neun Spielen. Einige Medien hatten die Partie bereits als Endspiel um seinen Job deklariert. Bei Hertha BSC waren zuletzt rund 80 Fans beim nicht-öffentlichen Training aufgeschlagen und hatten die Mannschaft unter Druck gesetzt, um zwei Beispiele zu nennen.

All das gibt es beim VfL Bochum nicht. Im Gegenteil. Die Mannschaft spielt teils erfrischenden Fußball, den Neuzugang Jürgen Locadia aktuell noch einmal bereichert. Dazu kommt die enorme Heimstärke. 18 Punkte aus zehn Spielen sind für einen Aufsteiger sehr stark und unter den letzten acht Teams der mit Abstand beste Wert.

Bochum muss den Trend bestätigen

Und: Der VfL punktet gegen die richtigen Gegner. Die 0:7-Niederlage beim FC Bayern München ist zwar bitter, aber mit Blick auf Siege gegen Fürth, Augsburg oder Wolfsburg verschmerzbar. In den kommenden Wochen muss der VfL Bochum diesen Trend nun bestätigen. Das Kräftemessen gegen die Bayern am kommenden Wochenende ist ein Bonusspiel, bei dem die Mannschaft einiges geraderücken kann.

Entscheidender werden die darauffolgenden Partien gegen die direkten Konkurrenten sein. Vorteil: Bis auf den VfB Stuttgart kommen alle noch an die Castroper Straße. Dort spielt es sich für den VfL Bochum, mit seinen immer wieder gelobten Fans im Rücken, bekanntlich am besten.

Es bleibt zu sagen, dass nach 21 Spieltagen noch kein Abstiegskandidat die Klasse gehalten hat. Auch der VfL Bochum nicht. Kann die Mannschaft all die positiven Trends jedoch weiter bestätigen, wird über kurz oder lang jedoch kein Weg am Klassenerhalt des VfL vorbeiführen.

(3) Kommentare

1. Bundesliga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 VfB Stuttgart 7 0 5 2 7:10 -3 5
17 VfL Wolfsburg 7 1 2 4 5:12 -7 5
18 VfL Bochum 7 0 1 6 5:19 -14 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 SV Werder Bremen 3 0 1 2 5:7 -2 1
17 Bayer 04 Leverkusen 4 0 1 3 4:9 -5 1
18 VfL Bochum 4 0 1 3 2:12 -10 1
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 FC Schalke 04 4 0 2 2 2:5 -3 2
17 RB Leipzig 4 0 1 3 2:10 -8 1
18 VfL Bochum 3 0 0 3 3:7 -4 0

Transfers

VfL Bochum

 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022
 Logo

07/2022

VfL Bochum

07 H
1. FC Köln Logo
1. FC Köln
Sonntag, 18.09.2022 17:30 Uhr
1:1 (1:0)
08 A
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Samstag, 01.10.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
09 H
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 08.10.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
07 H
1. FC Köln Logo
1. FC Köln
Sonntag, 18.09.2022 17:30 Uhr
1:1 (1:0)
09 H
Eintracht Frankfurt Logo
Eintracht Frankfurt
Samstag, 08.10.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)
08 A
RB Leipzig Logo
RB Leipzig
Samstag, 01.10.2022 15:30 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

VfL Bochum

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 290 0,3
2 1 465 0,1
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 1 360 0,3
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 2 129 0,7
2 1 195 0,3
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport anne Castroper
die Facebookseite für alle Bochum-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

asaph 2022-02-07 10:20:45 Uhr
Ja, sieht gut aus , sehe Ich genauso wie der Kommentator.
Man sollte aber in den nächsten 4 schweren Spielen (mit FCB und RB) nicht total einbrechen und wenigstens 4 Punkte holen!
Vllt. ist ja auch etwas gg. die Bayern drin mit einem neutralen oder besser Anti-Bayern Schiri...
Und man sollte nicht den Mund so voll nehmen wie Baumgart vor dem Bayern-Spiel. Dann ist vllt. mal was drin. Ich erinnere mich an diese Spiel, wo Icjh auch da war
[url]https?://www.youtube.com/watch?v=AS z_hvl4EbE[/url]
meinvfl 2022-02-07 12:50:58 Uhr
Da kann ich dir nur zustimmen! Allerdings sollte T. Reis endlich mal aus seinen Fehlern lernen. Wenn schon mit Pantovic, dann auf gar keinen Fall auf außen und die Erstliga-Zeiten für R. Tesche sind vorbei (so leid es mir für ihn tut).
Gegen die Bayern sind die Chancen nicht sehr groß, allerdings sollte sich die Truppe nicht auseinander nehmen lassen. Dann können wir weiter hoffen.
Klemperer 2022-02-07 16:29:15 Uhr
Da kann ich euch beiden und dem guten Kommentar nur zustimmen. Vor allem dreht niemand beim VfL durch, es wird in Ruhe gearbeitet, und so viele gute Spieler auf ähnlich hohem Niveau hatte der VfL im Kader lange, lange nicht. Reis scheint es zudem zu gelingen, alle einzubinden, sodaß niemand abfällt, obwohl die auf der Bank natürlich spielen wollen.

@ asaph: Das Video öffnet sich bei mir nicht, aber war das 2004? Damals war ein Freund von mir im Stadion, ich brach mir einen Finger, weil ich beim Jubeln, als er anrief ("so, Madsen, 1:0, fünf oder sechs Minuten gespielt"Zwinker vergaß, dass die Zimmerdecke so niedrig war^^.

Das Spiel ist ein Bonus, die Abwehr will und wird bestimmt zeigen, dass das 0:7 nicht wieder vorkommt, und wärs am Ende ein Punkt, oder gar ein Sieg... Dann freun sich alle, aber es wird auch niemand überheblich. Es sieht, wie Tizian Canizales richtig sagt - gut aus!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.