Stefan Kuntz wird auch in Zukunft der 2. Liga erhalten bleiben. Der Ex-Nationalspieler wird Coach beim LR Ahlen. Bei Absteiger Waldhof Mannheim hatte Kuntz für sich keine Zukunft mehr gesehen.

Kuntz sitzt nun in Ahlen auf der Trainerbank

ac
28. Mai 2003, 10:55 Uhr

Stefan Kuntz wird auch in Zukunft der 2. Liga erhalten bleiben. Der Ex-Nationalspieler wird Coach beim LR Ahlen. Bei Absteiger Waldhof Mannheim hatte Kuntz für sich keine Zukunft mehr gesehen.

Für die nächsten zwei Jahre will Stefan Kuntz sein Trainerglück beim LR Ahlen versuchen. Der Ex-Nationalspieler unterschrieb am Dienstag einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Zweitligisten. "Mein Ziel ist, mit LR Ahlen in der kommenden Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen", kündigte Kuntz in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz an: "Ich bin keiner für die großen Schlagzeilen, ich will in Ahlen ordentliche Arbeit abliefern."

Kuntz wollte mit Waldhof nicht in die Oberliga

Stefan Kuntz hatte bis zum Saisonende beim Absteiger Waldhof Mannheim gearbeitet. Werner Lorant, in Ahlen ebenfalls bis Saisonende unter Vertrag, hatte am letzten Spieltag mit einem 2:1-Erfolg über Rot-Weiß Oberhausen zwar endgültig den Klassenerhalt gesichert, in Ahlen aber keine Zukunft.

Da immer noch nicht feststeht, ob die Waldhöfer zukünftig in der Regionalliga oder in der Oberliga spielen werden, wollte Kuntz sein Engagement in Mannheim nicht fortsetzen. "Die Oberliga ist für mich kein Thema", sagte der Europameister von 1996.

Autor: ac

Kommentieren