Startseite » Pokal » Champions League

Slapstick pur
Nübel und Monaco verpassen Champions League

(4) Kommentare
Slapstick pur: Nübel und Monaco verpassen Champions League
Foto: firo

Die AS Monaco hat den Einzug in die Champions League verpasst. Gegen Schachtjor Donezk leisteten sich die Franzosen einen echten Chancenwucher.

Bitterer Abend für Alexander Nübel und seine AS Monaco: Die Monegassen kamen am Dienstag in den Playoffs zur Champions League nicht über ein 2:2 nach Verlängerung bei Schachtjor Donezk hinaus. Weil das Hinspiel 0:1 aus Sicht der Franzosen endeten, verpasste die Mannschaft von Niko Kovac somit den Einzug in die CL-Gruppenphase und muss nun in der Europa League an den Start gehen.

Nach 90 Minuten hatte es 2:1 für Monaco gestanden, weil jedoch die Auswärtstorregel in diesem Sommer abgeschafft wurde, ging es schließlich in die Verlängerung. Wissam Ben Yedder hatte Monaco in der ersten Hälfte per Doppelpack 2:0 in Führung gebracht, auch sonst dominierte Monaco die Partie nach Belieben. Nübel verlebte einen ruhigen Abend - bis zur 74. Minute, als Marlos nach einer schönen Kombination den Anschlusstreffer erzielte, der ehemalige Schalke-Torwart war machtlos. In der Nachspielzeit verpasste Nationalspieler Kevin Volland noch einmal die Entscheidung.

Auch in der Verlängerung war Monaco die bessere Mannschaft, der Ball wollte jedoch nicht ins Tor. Insbesondere Volland scheiterte immer wieder. So kam, was kommen musste: In der 114. Minute traf Monacos Verteidiger Ruben Aguilar den Ball derart unglücklich, dass er per Lupfer aus rund 15 Metern über den verdutzten und schließlich machtlosen Nübel ins Tor fiel.


Für Monaco setzt sich damit der schlechte Saisonstart fort. In der Ligue 1 sammelte der Topklub der vergangenen Saison nur einen Zähler aus drei Spielen. Zuletzt erlebte auch Nübel einen rabenschwarzen Tag und wurde zusammen mit seiner Abwehr von der französischen Presse als "Flop des Spiels" bezeichnet.

Neben Donezk sicherten sich am Mittwoch noch RB Salzburg durch einen 2:1-Sieg gegen Bröndby IF sowie Sheriff Tiraspol nach einem 0:0 bei Dinamo Zagreb die verbliebenen Tickets für die CL-Gruppenphase. Tiraspol ist somit der erste Vertreter aus Moldawien, der in der Gruppenphase antritt. Die Gruppen werden an diesem Donnerstag ab 18 Uhr ausgelost.

Die Lostöpfe im Überblick:

Topf 1

FC Chelsea, FC Villarreal, Atletico Madrid, Manchester City, FC Bayern München, Inter Mailand, OSC Lille, Sporting Lissabon.

Topf 2

Real Madrid, FC Barcelona, Juventus Turin, Manchester United, Paris St. Germain, FC Liverpool, FC Sevilla, Borussia Dortmund.

Topf 3

FC Porto, Ajax Amsterdam, Schachtjor Donezk, RB Leipzig, RB Salzburg, Benfica Lissabon, Atalanta Bergamo, Zenit St. Petersburg.

Topf 4

Besiktas Istanbul, Dynamo Kiew, FC Brügge, BSC Young Boys, AC Mailand, Malmö FF, VfL Wolfsburg, Sheriff Tiraspol.

(4) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Trainer
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
5
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
1
2
3
4
MSV Duisburg: Das sagt Grlic zur Trainersuche
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Kuk 2021-08-26 11:07:19 Uhr
Der BVB darf an der Auslosung nochmals teilnehmen.
Danke an Edin Terzic !
Die Abgänge so qualitativ hochwertiger und CL-erfahrenen Spieler wie Sancho, Delaney und m.E. auch Bürki lassen alle Alarmglocken schrillen.
Das Überwintern in der CL ist für den BVB auch für die BL-Rückrunde extrem wichtig.
Kuk 2021-08-26 11:10:14 Uhr
Sollte der BVB die Qualifikation zu Lostopf 2 verlieren, wird ein Überwintern in der CL extrem schwierig.
Bitte nicht in die Falle der Abwärtsspirale tappen ...
Bitte nicht !!!
Lizaword 2021-08-26 12:21:29 Uhr
Google zahlt nach und nach 27485 bis 29658 US-Dollar, um von zu Hause aus im Internet zu surfen. Ich bin dieser Aktion vor 2 Monaten beigetreten und habe in meinem ersten Monat 31547 US-Dollar mit dieser Aktion verdient. Ich kann sagen, mein Leben hat sich komplett verbessert! Sehen Sie sich an, was ich tue.....
=====>>>> Moneyurben5.com
Herner 2021-08-26 15:26:49 Uhr
Bei Bürki schrillten alle Alarmglockenals der Gegner im Strafraum kam.Der Einzige Verlust ist Jadon Sancho.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.