Startseite » Fußball » Verbandsliga

"Jeder ist wichtig"
Brünninghausen vor Topspiel in Meinerzhagen

(0) Kommentare
brünninghausen, brünninghausen
Foto: Rainer Raffalski

In der Westfalenliga 2 kommt es am 11. Spieltag zum Spitzenspiel zwischen dem FC Brünninghausen und dem RSV Meinerzhagen. Brünninghausens Trainer erklärt sein Geheimnis.

Für den FC Brünninghausen läuft es nach wie vor richtig gut in der Westfalenliga 2. Abgesehen von der 0:5-Niederlage gegen Türkspor Dortmund wurde jedes Spiel gewonnen. Am kommenden Sonntag (23.10.) geht es zum RSV Meinerzhagen. Ein Topspiel gegen den Tabellendritten steht an. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

„Das ist ein individuell stark besetztes Team“, sagt Brünninghausen-Trainer Rafik Halim über den kommenden Gegner. Dabei denkt er insbesondere an Alessandro Tomasello, Hakan Demir und Nik Kunkel, „die auch schon höher gespielt haben.“ Tatsächlich gibt es im Kader des RSV Meinerzhagen einige Spieler mit Oberliga-Erfahrung.

Dass der RSV Meinerzhagen mit elf Gegentoren die derzeit beste Defensive der Liga stellt, ist für Halim kein Grund für eine besondere Vorbereitung. „Im letzten Spiel gegen den SC Neheim haben wir auch gegen die bis dato beste Defensive gespielt und drei Tore geschossen“, erklärt der Brünninghausen-Coach.

FC Brünninghausen: Jeder trifft mal

Stichwort Offensive: Es fällt auf, dass die Tore beim FC Brünninghausen auf mehrere Schultern verteilt werden. Dietrich Liskunov, Kevin Brümmer und Florian Gondrum haben jeweils sechs Treffer erzielt. Ob das Teil der Spielphilosophie ist? „Nein, ehrlich gesagt nicht. Eigentlich ist es mir völlig egal, ob einer dreißig Tore schießt oder ein Paar fünf oder sechs“, erklärt Halim.

Mir ist wichtig, jedem Spieler das Gefühl zu geben, dass er wichtig ist. Und das ist nicht nur ein Gefühl, das ist auch so.

Rafik Halim

Auf etwas anderes legt der Trainer Wert: „Mir ist wichtig, jedem Spieler das Gefühl zu geben, dass er wichtig ist. Und das ist nicht nur ein Gefühl, das ist auch so. Natürlich ist man unzufrieden, wenn man weniger Spielzeit bekommt“, erläutert der 38-Jährige und fügt hinzu: „Ein gutes Zeichen ist, dass die letzten drei, vier Male die eingewechselten Spieler die Partie entschieden haben.“

Es läuft also nach wie vor rund beim FC Brünninghausen, auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft scheint gut zu sein. Wie auch vor einigen Wochen sagt Halim, dass auf lange Sicht die Meisterschaft nur an Türkspor Dortmund gehen könne. Dass man trotz der Derbyniederlage noch immer vor der Stadt-Konkurrenz stehe, sei „ein netter Nebeneffekt.“

Gegen den RSV Meinerzhagen am kommenden Sonntag (23.10.) hat der FC Brünninghausen die nächste Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen.

(0) Kommentare

Spieltag

Westfalenliga 2

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.