Startseite » Fußball » Verbandsliga

Westfalenliga
Aufstiegsrennen entschieden, Spannung im Abstiegskampf

(0) Kommentare
Westfalenliga: Aufstiegsrennen entschieden, Spannung im Abstiegskampf
Foto: Fabian Sommer

In den beiden Westfalenligen steht am kommenden Wochenende der letzte Spieltag an. An den Tabellenspitzen ist alles klar, im Keller steht noch ein spannendes Fernduell an.

Die Saison steht kurz vor dem Ende, es ist die Zeit der Entscheidungen. So auch in den beiden Westfalenliga-Staffeln. Am kommenden Wochenende steigt der letzte Spieltag. Mit Blick auf Auf- und Abstieg sind die meisten Entscheidungen fix. Aber noch nicht alle.

In Staffel 1 fiel die Entscheidung über die Meisterschaft am Sonntag. Der Delbrücker SC schnappte sich den Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Der DSC gewann 2:0 bei der SpVgg. Erkenschwick, zeitgleich patzte Verfolger 1. FC Gievenbeck bei Grün-Weiß Nottuln (1:1). Mit vier Punkten Vorsprung ist der DSC nicht mehr einzuholen.


Aber auch der 1. FC Gievenbeck hat trotz des Ausrutschers noch Chancen auf die Oberliga. Der FCG steht als Tabellenvize fest und hat sich so ein Ticket für die Aufstiegsplayoffs gesichert. In dem Entscheidungsspiel geht es am 9. Juni gegen den Tabellenzweiten der Parallelgruppe, die DJK TuS Hordel.

Denn ebenfalls seit Sonntag ist amtlich, dass die Hordeler nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz der Staffel 2 zu verdrängen sind. Der 1:0-Sieg im Derby gegen den DSC Wanne-Eickel sicherte den Platz im K.o.-Duell. Der Austragungsort wird gelost.

Dass der TuS Bövinghausen als Meister direkt in die Oberliga hochgeht, ist bereits seit einigen Wochen klar. Zweifel hatte es eigentlich während der gesamten Saison nicht gegeben - zu souverän performte das Über-Team um Weltmeister Kevin Großkreutz.

Spannend ist es hingegen am anderen Tabellenende der Gruppe 2. Denn hier hat der SV Hohenlimburg 10 am Sonntag Concordia Wiemelhausen tief in den Abstiegsstrudel gezogen. Der SVH wäre bei einer Pleite weg gewesen, siegte aber 2:1. Jetzt ist Wiemelhausen über dem Strich zwei Punkte entfernt. Bei einem Sieg gegen Rot-Weiß Deuten und einer Pleite der Concordia gegen den FC Brünninghausen am kommenden Montag würden sich die Hagener also noch retten.

Darüber hinaus stehen Westfalia Wickede, SpVg. Hagen, FSV Gerlingen und Borussia Dröschede bereits als Absteiger fest. In der Parallelgruppe ist der Abstiegskampf ebenfalls bereits entschieden: SuS Neuenkirchen, VfL Theesen, SC Herford, TuS Tengern und Fichte Bielefeld müssen runter in die Landesliga.

Aufsteiger in die Oberliga: Delbrücker SC, TuS Bövinghausen, 1. FC Gievenbeck/DJK TuS Hordel

Absteiger aus der Oberliga: Hammer SpVg, RSV Meinerzhagen*, Holzwickeder SC, TuS Haltern, Westfalia Herne

Aufsteiger aus der Landesliga: SC Verl II, SC Obersprockhövel, Türkspor Dortmund, IG Bönen

Weiterhin dabei: Preußen Espelkamp, SV Rödinghausen II, Grün-Weiß Nottuln, SpVgg. Erkenschwick, TuS Hiltrup, SV Mesum, Lüner SV, Borussia Emsdetten, Westfalia Kinderhaus, TuS Sinsen, SC Peckeloh, 1. FC Gievenbeck/DJK TuS Hordel, FC Brünninghausen, YEG Hassel, DSC Wanne-Eickel, FC Iserlohn, SC Neheim, Rot-Weiß Deuten, FC Lennestadt, SV Sodingen, BSV Schüren, Wacker Obercastrop, Concordia Wiemelhausen/SV Hohenlimburg

*RSV Meinerzhagen ist rechnerisch noch nicht abgestiegen, müsste am letzten Spieltag aber drei Punkte und 14 Tore auf Victoria Clarholz aufholen, um den Klassenerhalt zu schaffen.

(0) Kommentare

RevierSport Fussballbörse

Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Verein sucht Spieler
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht
Testspielgegner gesucht

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.