Startseite » Fußball » Regionalliga

Regionalliga Nord
Dennis Lerche trifft bei Pflichtspieldebüt für neuen Klub

(0) Kommentare
Dennis Lerche jubelt jetzt im Norden.
Dennis Lerche jubelt jetzt im Norden. Foto: Thorsten Tillmann
FC Schalke 04
FC Schalke 04 Logo
18:30
FC St. Pauli Logo
FC St. Pauli
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Dennis Lerche hat in der Regionalliga Nord einen Traum-Einstand gefeiert. Für den SSV Jeddeloh II traf er gleich in seinem ersten Spiel. Ein Sieg sprang nicht heraus.

139 Tage musste Dennis Lerche auf seinen nächsten Pflichtspieltreffer warten. Die letzten Tore erzielte er noch im Trikot der SG Wattenscheid 09. Beim 2:1-Sieg gegen die Sportfreunde Siegen erzielte er im vergangenen September beide Tore beim ersten Wattenscheider Sieg in der laufenden Saison der Oberliga Westfalen.

Nun, knapp ein halbes Jahr später, ist der Stürmer in der Regionalliga Nord beim SSV Jeddeloh II angekommen, nachdem er im vergangenen Jahr bei der SG Wattenscheid 09 freigestellt worden war. Mitte Januar hatte der Verein den Neuzugang präsentiert. Viele Spiele machen und viele Tore erzielen, war der Anspruch von Lerche, als er über seine neue Station im Norden sprach. Das hat er bislang zumindest eingelöst. Bereits in drei Wintertests konnte Lerche zwei Tore beisteuern.

Gute Chancen und ein Tor

Seine Pflichtspielpremiere ließ allerdings etwas auf sich warten. Das Spiel des SSV Jeddeloh II gegen den 1. FC Phönix Lübeck am 3. Februar fiel aus. So wurde das Spiel beim Aufsteiger FC Kilia Kiel am 10. Februar das erste für Lerche im neuen Trikot. Bereits in der ersten Halbzeit hatte der 28-Jährige zwei gute Chancen. Allerdings musste er bis zu 73. Minute warten, bis er endlich jubeln konnte.

Für einen Sieg reichte sein erstes Tor im ersten Pflichtspiel allerdings nicht. Jeddeloh musste in der 83. Minute den Ausgleich hinnehmen und steht weiter nur hauchdünn über der Abstiegszone. Es war bereits das zehnte Unentschieden für den Nord-Klub in der laufenden Saison – Höchstwert in der Liga. Mit 19 Toren stellt der SSV die zweitschlechteste Offensive der Regionalliga Nord und hatte vor der Winterpause zuletzt dreimal in Folge verloren. Dadurch steht Lerches neuer Klub nur zwei Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, hat aber auch noch vier Nachholspiele in der Hinterhand.

Am kommenden Wochenende trifft der SSV Jeddeloh auf den TSV Havelse (17. Februar, 16 Uhr).

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (0 Kommentare)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel