Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Aufstieg
Mölders feiert mit und verteilt viel Lob: "Er ist der Mann des Erfolgs"

(5) Kommentare
Sascha Mölders, Sascha Mölders
Foto: firo

RWE ist nach 14 Jahren zurück im Profifußball. In diesem verbrachte Sascha Mölders die letzten Spielzeiten. Der Essener Junge freut sich mit RWE. RS hat mit ihm gesprochen.

Sascha Mölders ist am 20. März 1985 in Essen geboren. In Vogelheim, unweit des Stadions an der Hafenstraße, wuchs der Stürmer, der 103 Bundesligaspiele (18 Tore) absolvierte, auf. Von Kindesbeinen auf ist Mölders ein glühender Anhänger von Rot-Weiss Essen. Dementsprechend freute sich der 37-Jährige über den RWE-Aufstieg.

RevierSport hat mit Sascha Mölders gesprochen.

Sascha Mölders stand von Januar 2016 bis Januar 2021 beim TSV 1860 München unter Vertrag und bestritt 212 Pflichtspiele (82 Tore, 52 Vorlagen). Der gebürtige Essener spielte auch schon für den FC Augsburg II (6 Spiele, 7 Tore), FC Augsburg (98, 20), Rot-Weiss Essen (55, 42), MSV Duisburg (12, 0), MSV Duisburg II (49, 39), FSV Frankfurt (49, 18) und Schwarz-Weiß Essen (38, 9).

Sascha Mölders, wie haben Sie den Aufstieg von Rot-Weiss Essen verfolgt?

"Ich habe selber ein Spiel mit der SG Sonnenhof Großaspach gehabt. Wir haben 1:0 gewonnen, aber sind leider abgestiegen. Aber wir hätten auch acht Tore erzielen müssen. Eigentlich sind wir schon am vergangenen Wochenende abgestiegen. Ich habe während des Spiels öfter mal zu meiner Frau auf die Tribüne hochgeschaut. Sie hat dann den Daumen gehoben. Da wusste ich, dass es in Essen gut läuft. In der Halbzeit hat sie mich dann auch über Zwischenstände aus Essen und Münster informiert. Da war ich glücklich. Nach dem Spiel war ich dann überglücklich."

Wie sehr freuen Sie sich für RWE?

"Ich bin seit meinem 4. Lebensjahr ins Stadion gegangen. Ich komme aus Essen und der Verein bedeutet mir sehr, sehr viel. Ich habe all die Jahre mit gefiebert. Ich bin genauso glücklich wie alle Fans, die den Verein lieben. Rot-Weiss Essen ist endlich mal da, wo sie zumindest vorübergehend hingehören. Der Verein, die Stadt haben eine unheimliche Wucht. Marcus Uhlig hat es auf den Punkt gebracht: 'Der schlafende Riese ist aufgewacht.' Das sehe ich genauso.

Hervorzuheben ist hier die sehr, sehr gute Arbeit von Christian Neidhart. Er ist der Trainer, der gesagt hat, dass es RWE schafft. Und er hat Wort gehalten. Er ist der Mann des Erfolgs. Das sollte auch jeder Rot-Weiss-Essen-Fan wissen.

Sascha Mölders

Was bekommen Sie von den Feierlichkeiten mit?

Ich bekomme sehr, sehr viel mit (lacht). Ich schaue mir nahezu jedes Video an, unter anderem die auf der Instagram-Seite von RevierSport.

Was erwartet RWE in der 3. Liga und was trauen Sie Essen zu?

Das werden Jörn Nowak und Marcus Uhlig selber wissen. Sie werden den einen oder anderen Spieler holen müssen. Aber die Mannschaft ist gut. Hervorzuheben ist hier die sehr, sehr gute Arbeit von Christian Neidhart. Er ist der Trainer, der gesagt hat, dass es RWE schafft. Und er hat Wort gehalten. Er ist der Mann des Erfolgs. Das sollte auch jeder Rot-Weiss-Essen-Fan wissen. Der Trainer hat Wort gehalten.


Die 3. Liga ist etwas ganz anderes. Die Spieler sollen jetzt feiern und gut trinken, aber danach geht es nach dem Urlaub schon weiter. Man hat es an Havelse und Viktoria Berlin gesehen. Zwei Aufsteiger sind wieder weg. Aber das wird Rot-Weiss Essen nicht passieren, weil dort zu viele intelligente Leute arbeiten. Ich traue RWE in den nächsten zwei bis drei Jahren zu, dass sie die 3. Liga verlassen können. Die Stadt, die Fans, das ist alles Wahnsinn. Aber ich sage auch: Ruhig bleiben und nicht sofort träumen. Ein, zwei Jahre etablieren und dann kann man den nächsten Schritt machen. Und was ich noch erwähnen will: Die 3. Liga wird sich auch auf Rot-Weiss Essen freuen. Für Magenta TV, für alle Stadien ist RWE eine Bereicherung. Wir wissen doch, was jetzt passieren wird: Die Fans werden die Auswärtsblöcke vollmachen. Ich freue mich auf RWE in Liga drei."

(5) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Rothosen1907 2022-05-15 17:04:32 Uhr
Sascha Du bist einer von uns , Du liebst den Verein , die Fans lieben dich !
Mystique 2022-05-15 17:24:16 Uhr
Na ja, sehr unglückliche Aussage nach dem Abstieg seines eigenen Vereins davon zu sprechen, nach dem Spiel überglücklich gewesen zu sein...
12.Mann v. Kleeblatt 2022-05-15 20:53:59 Uhr
Tut uns Leid für den armen Sascha, aber er hat doch nur das gesagtm was auf Wozis Zettel stand.
Und ich will die Fuchsia TV Außage noch toppen. Freuen tut sich doch die ganze Welt über den neuen Nabel.

fhxx6 ( 7xRS Klick Nepp
Red-lumpi 2022-05-15 21:05:12 Uhr
@Mystique+12.Mann v. Kleeblatt

Müsst ihr beiden Amateure, bei den Profis immer noch euren Senf dazu geben? Boah ich habe gedacht, das wir euch Pappnasen endlich los sind tzzzz...
Labernich 2022-05-15 22:01:02 Uhr
Das wäre nochmal was ihn jetzt bei RWE zu haben. Aber der hört zu viel auf seine Mama (Frau). Die hat die Hosen an.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.