Startseite » Fußball » Regionalliga

Preußen Münster
Hildmann tanzt und Münsters Torwart orakelt

(19) Kommentare
Münster: Hildmann tanzt und Torwart orakelt
Foto: Micha Korb

Preußen Münster hat den nächsten Schritt in Richtung Aufstieg gemeistert. Anschließend legte Trainer Sascha Hildmann ein Tänzchen aufs Parkett.

Cool, cooler, Münster! Preußen Münster hat sich am Sonntag durch ein klares 3:0 (1:0) bei Rot-Weiß Oberhausen die Tabellenführung in der Regionalliga West zurückgeholt. Anschließend feierte das Team ausgelassen mit den mehr als 3.000 mitgereisten Fans. Sogar Trainer Sascha Hildmann, der Besuch von drei Freunden im Stadion Niederrhein hatte, ließ sich danach zu einem kurzen Tänzchen hinreißen. Dann aber hatten sich Trainer und Spieler sofort wieder im Griff. Mit nun 80 Punkten liegt Münster weiterhin zwei Zähler vor Rot-Weiss Essen und hat drei Spieltage vor Schluss beste Karten auf den Aufstieg. „Alles in allem habe ich eine sehr, sehr gute Leistung meiner Mannschaft gesehen. Ich habe ein Top-Auswärtsspiel gesehen. Ich habe tolle Fans gesehen, die uns hier fantastisch unterstützt haben“, bilanzierte Hildmann nach dem Spiel.

Alle, die gedacht haben, seine Mannschaft würde gegen die Top-Teams Fortuna Köln und Oberhausen Federn lassen, sahen sich eines Besseren belehrt. Auch die Tatsache, dass Essen bereits am Freitag mit einem 3:0 gegen Lotte vorgelegt hat, konnte die Hildmann-Truppe nicht nervös machen. „Wir haben eine Mannschaft, die intakt ist und haben eine hervorragende Ersatzbank. Was die gebracht haben, nachdem sie hereingekommen sind, war bemerkenswert. Von mir gibt es von daher ein ganz großes Lob und Kompliment.“

Das machen wir schon die ganze Zeit. Ganz sachlich und sauber weiterarbeiten

Sascha Hildmann

Den nun zwangsläufig stärker werdenden Druck mit dem Verfolger aus Essen im Nacken wolle man weitestgehend nicht an sich heranlassen. „Wir lassen da keine Luft dran. Wir konzentrieren uns komplett auf uns. Wir nehmen das wahr, aber wir wissen auch, dass wir komplett im Fokus bleiben müssen“, sagte der SCP-Trainer. „Wir versuchen diesen Druck in positive Energie umzuwandeln. Wir bauen wenig Druck auf.“ Das hat funktioniert. Jules Schwadorf (21.), Henok Teklab (75.) und Deniz Bindemann (80.) holten den nächsten Dreier für den SCP im Stadion Niederrhein.

Das Wort Aufstieg nimmt Hildmann weiter nicht in den Mund: „Das machen wir schon die ganze Zeit. Ganz sachlich und sauber weiterarbeiten. Das ist das beste, was man machen kann.“ Er fügte auf Nachfrage hinzu: „Was dann wann so kommt, keine Ahnung.“

Auch Torwart Maximilian Schulze Niehues warnt: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt und verdient in Oberhausen gewonnen. Aber wir haben noch drei brutal schwere Spiele vor der Brust, die wir absolut seriös angehen müssen und auch wollen.“ Natürlich schaue man auch nach Essen: „Jeder nimmt das irgendwie wahr und verfolgt das gerade. Aber jedem ist bewusst, dass wir die Spiele von Essen nicht beeinflussen können. Wir können nur unsere Leistung beeinflussen.“

Mit dieser Einstellung wolle man nun auch in die restlichen drei Spiele gegen den KFC Uerdingen, beim SC Wiedenbrück und gegen den 1. FC Köln II gehen. Nun liegt der Druck also wieder bei Rot-Weiss Essen. „Das weiß ich persönlich nicht, wie das bei Essen ankommt“, orakelte Schulze Niehues. Aber ein Ausrufezeichen im Aufstiegskampf habe man gesetzt: „Ja, das kann man so stehen lassen.“

(19) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

jednajedna 2022-04-24 19:49:29 Uhr
Schulze Niehues hat es auf den Punkt gebracht! PM hat auch Spieler "mit Kopf".. auch die können in der entscheidenen Phase wichtig sein!
mistfink 2022-04-24 19:51:08 Uhr
Tja, wie ich schon einmal schrub....PM lässt nix mehr liegen. Bleiben zwei Fragen offen: kann PM finanziell die dritte Liga wuppen, und kann (und will) unser RWE noch ein weiteres Jahr die vierte Liga rocken? Wäre ich Großsponsor von RWE, würde ich die Tür zu machen. Soviel Ehrlichkeit muss erlaubt sein. Und auf den Böllerwurf kann man es auch nicht festmachen...eher auf die Spiele gegen Ahlen, MG oder Aaachen....wer nicht aufsteigen will, der will einfach nicht. Wäre ich noch Spieler, säße ich auch in der Grübelmühle.......
MS-Adler 2022-04-24 19:51:25 Uhr
Es passt im Team. Nicht nur von 1-11. Die beiden A-Jugendlichen Bindemann und Klann kannste genauso bringen wie Borgmann, der jetzt länger hinten an stand.

Das Problem von 12/13 mit einer super Truppe mit vielen Spielern im Herbst ihrer Karriere haben wir dieses Jahr nicht. Wir HÄTTEN ein gutes Gerüst für Liga 3, welches aber gerade in der Offensive qualitativ verstärkt werden müsste.

Weiter! Immer weiter……
Flemmer 2022-04-24 19:51:54 Uhr
Das ist einfach eine Mannschaft, die wirklich den Namen verdient. Da rennt und kämpft jeder und dabei wird noch technisch anspruchsvoller Fußball gespielt.
Jeder, der mal einen Fehler macht, kann sicher sein, dass seine Mitspieler diesen ausbügeln.
Ein enormes Zusammengehörigkeitsgefühl kommt hier ganz authentisch rüber - und die Fans und Offiziellen gehören zu dieser Einheit völlig fraglos dazu.
Ein echtes Team eben - und da sind die Münsteraner jetzt schon uneinholbar vorne. Ich hoffe, dass die Meistertrophäe nach Münster geht. Verdient wäre es. Und wenn ich höre, dass der Böllerwurf diese Meisterschaft entscheiden wird, dann ist das nur der Versuch, die Schwächen von RWE zu überdecken.
MexicanBorusse 2022-04-24 20:03:38 Uhr
Ich drücke PM weiterhin die Daumen und freue mich schon auf super Spiele gegen BvB 2. Willkommen im Stadion Rote Erde.
jednajedna 2022-04-24 20:05:19 Uhr
Tolle Truppe bei relativ kleinem Budget.
Preuße 2022-04-24 20:21:20 Uhr
@Flemmer Gut geschrieben. Stimme da total zu. Die Mannschaft ist einfach intakt.
Überdingen 2022-04-24 20:25:39 Uhr
Am nächsten samstag tanzt die ganze münster-mannschaft...da wird der kfc05 mit der kirmestruppe mal eben so richtig einen auf den arsch kriegen.
Die besten spieler werden nicht spielen....und ein paar a-jugendliche dürfen sich zeigen....also genau so wie gegen rwe.
Is ja nur gerecht wenn auch münster die gleiche möglichkeit bekommt was für das torverhältniss zu tun....wie "damals" rwe.
Denke...dumm gelaufen für rwe....vor 2wochen hätte ich dem kfc05 noch en pünktchen zugetraut.......hätteZwinker
Viva Colonia 2022-04-24 20:27:27 Uhr
Münster hat es geschafft nach dem 3. LIGA Abstieg binnen kurzer Zeit eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen.
Die gute Erfolgsquote bei den Neuverpflichtungen spricht eindeutig für den Sportchef Niemeyer..
Fehleinkäufe wie zb.Dahlke ( der meiner Meinung nach kein Regionalliga-Format hat) waren eher die Seltenheit.
Es gibt Vereine die seit 15 Jahren nur Träumen und die Schuld bei anderen suchen und es gibt Vereine wie Münster die einfach sportliche Kompetenz sprechen lassen...
Preuße 2022-04-24 20:34:13 Uhr
@Überdingen Für Euch tuts mir ehrlich leid, aber es stimmt schon, was fürs Torverhältnis zu tun könnte am Ende entscheidend sein. Aber noch haben wir auch gegen Euch nicht gewonnen. Wie auch immer - Ihr kommt nächste Saison direkt wieder hoch.

@Viva Colonia absolute Zustimmung. Niemeyer ist ein Glücksgriff gewesen.
RotWeißFood 2022-04-24 20:34:46 Uhr
Viva Colonia Sportliche Kompetenz xD Kompetent Spieler des Konkurenten abgeworben, kompetent Spiele verlegt und kompetent am Gründen Tisch gewonnen (Ein Fakt der für den Aufstieg wohl so entscheidend war wie nix anderes)
jürgenOB 2022-04-24 20:53:50 Uhr
Abgesehen davon, dass RWO auch wenig bis gar nichts geboten hat, ein Schiri nett für grün-schwarz pfiff, ist das vielleicht der entscheidende Unterschied zu RWE, man will natürlich genauso aufsteigen, doch der Druck scheint weniger spürbar, und das auch im gesamten Umfeld. Das wirkte schon auch im Stadion stark. Es sind noch 3 Endspiele, mal sehen, wer dann oben steht.
Preuße 2022-04-24 21:06:45 Uhr
Du sagst es jürgen - Entscheidend ist wer am Ende oben steht und das entscheidet sich in jetzt 3 Endspielen. Alles ist drin.
Preußen_Willy 2022-04-24 22:21:17 Uhr
Für mich wirkten die Spieler nach dem Spiel sehr befreit, das war heute rundum ein sehr erfolgreicher Tag.

Momentan läuft es einfach, die Spieler sind in Top-Form, wir haben keine wirklichen Verletzten außer Frenkert, wir können viel rotieren und haben keinen Qualitätsverlust, die Mannschaft ist willensstark und wirkte für mich nach dem Spiel auch sehr befreit.

Hoffentlich können wir den Schwung in die nächsten Wochen mitnehmen.
Preußen_Willy 2022-04-24 22:22:24 Uhr
Ups, stilistischer Lapsus mit dem doppelt Gemoppelten...
Preuße 2022-04-24 22:30:35 Uhr
@willy - ja hast recht. Wir sind breit aufgestellt und in guter Form. Bei den Verletzten hast Du Daube vergessen. Hoffe, daß heute keine dazugekommen sind. Auf eine erfolgreiche Restrunde.
Preußen_Willy 2022-04-24 23:47:18 Uhr
Stimmt, Daube wollte ich nicht bewusst unterschlage, zumal er zu den wichtigsten Spielern von uns gehört.

Zeigt aber auch, dass Kann und Kok ihre Sachen auch sehr gut machen.
RWE1965 2022-04-25 10:14:16 Uhr
Noch ist die Messe nicht gelesen. Am Ende wird abgerechnet.
Nur der RWE.
soso 2022-04-25 16:19:00 Uhr
..


.. 65 wieder nur bla bla bla vom Kanal
und reichlich hohle Sprüche - aber das kennt man im Pott.
Den fällt nix neues mehr ein und haben die Konkurrenz mit ihrer Hobbytruppe wie immer unterschätzt.

Einfach mal Leistung sprechen lassen und nicht nur Knete raushauen.
Wen wollen die roten Socken dieses Jahr verklagen ?

Klasse der s c p aus Münster !



..

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.