Startseite » Fußball » Regionalliga

Kritik von Alemannia Aachen
So reagiert der Wuppertaler SV

(21) Kommentare
Stadion am Zoo, Stadion am Zoo
Foto: Stefan Rittershaus

Vor dem Traditionsduell am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) zwischen dem Wuppertaler SV und Alemannia Aachen gibt es Ärger. Der zweite offene Brief ist nun veröffentlicht.

Im Vorfeld des Schlagerspiels zwischen dem Wuppertaler SV und Alemannia Aachen duellieren sich die Traditionsklubs in offenen Briefen.

Dem Gast aus Aachen passte es nicht, wie der WSV die Kartenvergabe an die Alemannia-Fans organisierte. Besser gesagt: Die Verantwortlichen der Aachener kritisierten, dass die Wuppertaler den Alemannia-Anhängern keine ermäßigten Karten und keine Sitzplatzkarten offerieren. Über den Offenen Brief der Aachener Vereinsführung berichtete RevierSport zu Wochenbeginn.

Die WSV-Funktionäre wollten sich gegenüber RS erst einmal zu den Vorwürfen aus Aachen nicht äußern. Doch nun, zwei Tage vor dem Spiel, meldet sich der Wuppertaler SV ebenfalls in einem Offenen Brief zu Wort.

Der offene Brief des Wuppertaler SV im Wortlaut:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

irritiert und mit großer Verwunderung haben wir den Offenen Brief der Verantwortlichen von Alemannia Aachen bezüglich des Meisterschaftsspiels zwischen unseren Klubs am kommenden Samstag zur Kenntnis genommen. Wir halten diese Form der Kommunikation für wenig zielführend, nehmen dennoch gern Stellung dazu.

In der vergangenen Woche sind absprachegemäß 505 Stehplatzkarten zum Preis von 9 Euro pro Karte für die Gäste-Tribüne zum Vorverkauf nach Aachen geschickt worden. Bei entsprechender Nachfrage kann dieses Kontingent kurzfristig auf bis zu 2.400 Karten erhöht werden.

Wie vor jedem Heimspiel fand im Vorfeld eine Sicherheitsbesprechung mit den zuständigen Behörden statt. Hier wurde aufgrund der vorliegenden Faktenlage das Spiel als Sicherheitsspiel mit erhöhtem Risiko eingestuft. Die zugrunde gelegte Faktenlage zur Bewertung der Partie liegt nicht in unserem Verantwortungsbereich, sehr wohl aber die Sicherstellung der Durchführung der Veranstaltung auf Basis des aktuellen Sicherheitskonzepts. Zu berücksichtigen gilt hierbei auch die in Wuppertal geltende 2G-Regelung und die damit verbundene zusätzliche Belastung sowie der erhöhte Personalbedarf bei den Eingangskontrollen. Eine Fantrennung auf der Haupttribüne ließe sich nur mit einer deutlich höheren Anzahl an Sicherheitspersonal und erheblichen Mehrkosten bewerkstelligen. Aus diesem Grund können wir den Fans aus Aachen für dieses Spiel leider keine Sitzplatzkarten anbieten.

Wir finden, in diesen unbeständigen Zeiten sind wir alle gut beraten, auch mal über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Der unterschwellig suggerierte Vorwurf, die getroffenen Maßnahmen seien gegen Alemannia Aachen gerichtet, entbehren jeglicher Grundlage. Seitdem wieder Zuschauer zugelassen sind, bewerten wir jedes einzelne Heimspiel nach den oben genannten Kriterien.

Wir freuen uns sehr, dass Alemannia Aachen aufgrund einer modernen Fußballarena und der demensprechenden Infrastruktur in der Lage ist, Gästefans grundsätzlich alle Kartenkategorien anbieten zu können. Alemannia Aachen ist ein toller Traditionsverein. Fans, Mannschaft, Trainer und Offizielle sind uns immer herzlich willkommen. Wir alle freuen uns auf einen unterhaltsamen und spannenden, aber auch friedlichen Fußballnachmittag am kommenden Wochenende in unserem Stadion am Zoo."

Rot-blaue Grüße Wuppertaler SV Vorstand & Verwaltungsrat

(21) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Cronenberger 2021-11-11 17:16:09 Uhr
Vernünftige, sachlich korrekte und gescheite Antwort!
Mehr ist diesem lächerlichen Thema nicht mehr hinzuzufügen!
magic75 2021-11-11 17:49:19 Uhr
"Mehr ist diesem lächerlichen Thema nicht mehr hinzuzufügen!"

Wenn Sie das doch nur öfter beherzigen würden. ;-)
Platzwart_sein_sohn 2021-11-11 17:57:35 Uhr
Nach Essen ging ein Kontingent von rund 2500 Tickets, aber gut das ist ja auch kein Hochrisikospiel bestimmt. Da war aber auch noch 3G.

Es waren auch Essener auf der Tribüne, aber die können die Karten auch woanders her gehabt haben.
Alemanniasupporter 2021-11-11 18:08:04 Uhr
Es ist wirklich lächerlich! Mancher muss sich profilieren, um die nötige Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen. bcnmj
Gnatzbacke 2021-11-11 18:30:49 Uhr
Ich verstehe jetzt gerade die ganze Dramatik nicht. Als Essen Fan ist es in den meisten Auswärtsstadien Standart, dass es nur vollzahler Karten gibt. Da wird sich jahrelang schon der Sack vollgepackt. Inklusive Sonderabgaben für irgendwelche Pommesbuden. Gruß an die Lindnerstrasse. In Velbert gegen Uerdingen gabs auch keine Sitzplatzkarten. Dafür wurde man in "Coronazeiten" mit 600 Leuten in einen Block gepfercht, der gerade für die Hälfte ausgelegt war. Wo war da der Aufschrei? Das harte Leben eines Fans eines Regionalliga Vereins.
am Zoo 2021-11-11 19:07:47 Uhr
Naja, ist man im neuen TIVOLI - hüstel - irgendwo auf der Tribüne oben in eine Ecke gezwängt - sieht man eh nur das halbe Spielfeld!!!!
Vorher durch Tunnel, vorbei an einer Spezialeinheit Polizei, vorbei an vergitterten Pommes Ausgabe Stellen. Sitzen konnte ich jedoch.
PS: Bei den letzten Heimspielen gegen RWO und RWE saßen doch tatsächlich diese Fans in meiner Nähe!!!! Wie die an die Karten auf der Tribüne gekommen sind????
Egal, wir haben friedlich Bier zusammen getrunken!!!!
OK; ich bin ja auch schon etwas älter
Grüße Am Zoo
am Zoo 2021-11-11 20:16:50 Uhr
Ach so, an die Alemannia Aachen "Karlsbande".
Hab grad mal in eurem Forum mitgelesen.
Ihr seit echt das LETZTE!!!!
Bleibt am besten ALLE Zuhause, schaut das Spiel über STAIGE...an.
Pfui Bah!!! Ekelhaft die Kommentare!!!!
Hoffentlich bald Mittelrheinoberligrheinunterrhein Liga!!!
Schlimm.....
PepAncelotti 2021-11-11 22:56:48 Uhr
Alles nur ein Missverständnis.
Der WSV behandelt alle Vereine mit großem Fan-Anhang gleich.
Sicherheit geht immer vor.
SaltVinegar 2021-11-11 23:10:58 Uhr
"Eine Fantrennung auf der Haupttribüne ließe sich nur mit einer deutlich höheren Anzahl an Sicherheitspersonal und erheblichen Mehrkosten bewerkstelligen."

Sprich: Es ist möglich, den Forderungen der Sicherheitsbehörden nachzukommen. Es ist auch möglich, den Vorgaben des Verbandes bzgl. der Ticketvergabe nachzukommen. Man ist seitens des WSV aber nicht bereit dafür Geld auszugeben. Kann man so machen, aber dann muss man sich über die Kritik nicht wundern...
12.Mann v. Kleeblatt 2021-11-12 00:35:47 Uhr
Alles außer Rot-Weiß ist ScheiBe !
ez78t ( und RS sowieso)
cz78t
Rattenfänger 2021-11-12 08:01:53 Uhr
Und vor allem: F 51 !
Wupperstolz 2021-11-12 09:24:36 Uhr
Einfach lächerlich was die Alemannia da von sich gibt. Bleibt besser mit eurer
Karlsbande in Aachen und lutscht an eure Aachener Printen.
Nuuur der WSV!
Lokutus 2021-11-12 11:23:57 Uhr
@12.Mann v. Kleeblatt
Alles außer Rot-Weiß ist ScheiBe !
-> ez78t ( und RS sowieso)
cz78t

Kannst du mir dummen Reviersport Leser mal verraten, was du immer für Kürzel da drunter malst ?
Man sollte dich ja schon verstehen, wenn du da was schreibst....
Platzwart_sein_sohn 2021-11-12 11:53:56 Uhr
Nennt sich CAPTCHA ist eine Abkürzung für „Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart“

Muss du doch unter jeder Nachricht tippen, sonst geht deine Nachricht nicht raus.

6kjhy
RWE-Serm 2021-11-12 12:14:28 Uhr
Eigentlich hast Du Recht Platzwart,
aber bei F51 bin ich mir nicht sicher.
ATSV79 2021-11-12 18:08:14 Uhr
Am Zoo und Wupperstolz was eure Schauspieltruppe aus Wuppertal betrifft haha, ich hoffe wir nehmen die 3 Punkte mit und dann war es das so ein unsympathischer Verein WSV ohne Runge wärt ihr Tod.Aber so kennen wir die Wuppertaler im Rückspiel würde ich euch Karten geben 400 Stück ein alten Fernseher neben der Pissrinne am Tivoli reicht völlig ?Und nein ich gehöre keiner Ultrabewegung an und finde es schade das es Fans gibt die sich nicht benehmen können.
ATSV79 2021-11-12 18:13:51 Uhr
Ich bin eigentlich fair zu allen aber wenn ich lese man wünscht uns den Abstieg sorry da hört der Spaß auf.Alle Traditionsvereine haben ihre Probleme in dieser Liga ,beim WSV vergessen die Fans nur viel zu schnell wie eng es letzte Saison war bei euch.Schnell ne Insolvenz dann massig verstärkt und plötzlich große Töne spucken? Auf ein gutes und friedliches Spiel und Fuat nehmt die Punkte mit nach Aachen denn nur der TSV!
Wupperstolz 2021-11-12 23:20:37 Uhr
@ATSV79
Halt mal lieber deine Finger still. Wer weis, wann die nächste Insolvenz eurer
Alemannia blüht. Übrigens, die 3 Punkte bleiben am Samstag in Wuppertal.
ATSV79 2021-11-13 00:31:26 Uhr
Wupperstolz Insolvenz oder nicht liegt leider nicht an uns Fans sondern an Oberen die Fehlplanung begehen und ob die Punkte bei euch bleiben abwarten
PepAncelotti 2021-11-13 11:26:25 Uhr
@SaltVinegar
50 Sicherheitsleute für die Trennung kosten etwa 5000 Euro. 100 Euro pro Person für 3 Std.
Die kosten bestimmt sogar mehr.
Denn ein Spiel alleine dauert 90 Min + 15 Min Pause. Das sind 1 Std 45 Min.
Nur 3 Std. zu berechnen ist recht knapp, weil die Sicherheitskräfte 30 Min vor Spielbeginn und 30 Min nach Spielende auf den Rängen für Sicherheit sorgen müssten. Ich glaube die 4. volle Std wird noch locker überschritten.

Aber bleiben wir ruhig bei den 5000 Euro. Das sind Einnahmen von etwa 500 Stehplatz-Zuschauern.
Zuletzt kamen nur 1000 Menschen ins Stadion.
Gegen euch werden nicht mehr als 3000 ins Stadion strömen.

Es lohnt sich für den WSV definitiv nicht.
Wupperstolz 2021-11-13 15:59:47 Uhr
5:0 Kantersieg für unseren WSV. Gratulation an die Mannschaft.

NUUUR DER WSV!

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.