Startseite » Fußball » Regionalliga

RWE-Trainer
"Das darf so in der Art nicht passieren!"

(27) Kommentare
RWE-Trainer: "Das darf so in der Art nicht passieren!"
Foto: Thorsten Tillmann

Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen verpasste gegen Rot-Weiß Oberhausen den siebten Liga-Sieg in Serie, verteidigte aber durch das 1:1 im Derby die Tabellenführung.

Top-Duell von zwei formstarken Mannschaften und 12.500 Fans an der Hafenstraße. Die Partie zwischen Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen ließ am Samstagmittag die Fan-Herzen bei beiden Vereine höherschlagen.

Aufgrund der neuen Corona-Schutzverordnung, die am 1. Oktober 2021 in Kraft getreten ist, wären sogar noch mehr Zuschauer an die Essener Hafenstraße gepilgert, aber das Konzept konnte in der Kürze der Zeit nicht umgesetzt werden. Zuletzt waren am 16. Februar 2020 mindestens so viele Fans im Stadion Essen. Der Gegner damals wie heute: Rot-Weiß Oberhausen. Das intensive Spitzenspiel endete leistungsgerecht 1:1 (1:0). Oguzhan Kefkir (12.) brachte RWE in der Anfangsphase in Führung, 16 Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff erzielte RWO-Torjäger Sven Kreyer den verdienten Ausgleich.

Beim Ausgleich hätten wir ein taktisches Foul machen müssen. Dann holst du dir die Gelbe Karte ab und gewinnst 1:0. Das darf so in der Art nicht passieren!

RWE-Coach Christian Neidhart über den Gegentreffer.

Essen-Trainer Christian Neidhart, der am Freitag seinen 53. Geburtstag feierte, war mit den ersten 35 Minuten zufrieden: "Da haben wir den Ball sehr gut laufen lassen und waren präsent. Die letzten zehn Minuten vor der Pause hatten wir viele Ungenauigkeiten in unserem Spiel. Die erste Halbzeit ging jedoch klar an uns."

Nach dem Seitenwechsel sah der Fußballlehrer eine ausgeglichene Partie: "Es war sehr zerfahren mit vielen Fehlern. Diese Fehler sieht man eigentlich weniger bei uns. Das liegt aber auch am Gegner. Beim Ausgleich hätten wir ein taktisches Foul machen müssen. Dann holst du dir die Gelbe Karte ab und gewinnst 1:0. Das darf so in der Art nicht passieren! Insgesamt ist das 1:1 in Ordnung. Wir wissen aber, dass wir viele Sachen besser machen können."


Nach dem Derby steht für Rot-Weiss Essen in der nächsten Woche (09.10., 14 Uhr) das nächste Traditions-Duell an: Dann ist der Primus zu Gast in Velbert beim Tabellen-Schlusslicht KFC Uerdingen. Dort ist die Favoritenrolle klar verteilt. Es empfängt der Tabellenletzte aus Krefeld den Spitzenreiter aus Essen.

(27) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport an der Hafenstraße
die Facebookseite für alle RWE-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Rot Weiss Ole 2021-10-02 18:05:34 Uhr
Sie machen es sich ein wenig zu einfach, Coach. Warum hat RWE das Spielen nach der 30. Minute größtenteils eingestellt? RWO hat fast nur mit langen Bällen agiert und war hinten sehr anfällig. Da hätte man viel mehr auf das 2-0 gehen sollen.
Carlos Valderrama 2021-10-02 18:22:11 Uhr
Hinten warn se in der Tat anfällig.
Trotzdem, aus RWE Sicht lohnt es nicht, allzu tief in der Analyse Kiste herum zu suchen. Uns fehlen einfach komplett die Tore durch Stürmer, und wenn man meistens nur 1 oder 2 macht, dann sind die Spiele halt immer lange offen.
Besser wird es erst, wenn unsere Chancenauswertung besser wird.
RWE1907 Essen 2021-10-02 18:48:55 Uhr
Der Klingelmann ist mit seinem Pendant zur Zeit überfordert was das Tore machen angeht. Entweder stimmt die Chemie zwischen den beiden nicht oder es ist wie so oft bei RWE. Kaum in Essen angekommen, Janic, sind manche Spieler nicht mehr so gut wie vorher. Und Klingelmann schielt wohl immer mit einem Auge zur Bank während des Spiels ob er ausgewechselt wird oder doch noch bleiben darf.
Labernich 2021-10-02 19:07:10 Uhr
Wenn man nach dem ersten Tor aufhört gierig zu sein das zweite zu machen, muss Mensch sich nicht wundern, wenn der Gegner stärker wird und das Spiel macht! Das ist immer das gleiche. Das wirkt ein bisschen überheblich. Ich frage mich auch was mit Janjic ist, der doch Bundesliga Erfahrung hat, da kommt ja garnichts. Da kann man sich ja lieber so einen ausrangierten Sven Krayer holen!
verleihnix 2021-10-02 19:28:45 Uhr
Wir haben es versäumt nach dem 1:0 weiter Druck zu machen. Damit macht mein einen Gegner, der bis dahin völlig harmlos war unnötig stark. Wenn man sich dann noch den Luxus erlaubt gute Chancen liegen zu lassen kommt am Ende nur ein Punkt raus. Terranova kam in der PK übrigens, verstörend für mich, fast sympathisch rüber....
Carlos Valderrama 2021-10-02 19:41:06 Uhr
Terra ist ein cooler, verdienter Typ. Den könnte man bei Gelegenheit auch noch abwerben! (Nur Scherz, keine Sorge Obis)
goleo 2021-10-02 19:55:59 Uhr
Terra wird niemals eine Option sein für euch! Niemals! Macht eure Hausaufgaben selber! Setzt auf Herz und Authentizität und nicht auf Geld und Söldner. Dann werdet ihr vielleicht auch wieder sympathischer. Euer Problem sind tatsächlich die Medien. Die erzeugen Druck und befeuern ständig Überheblichkeit und Arroganz. Immerhin erkennen hier einige, das RWO am Ende des Spiels mehr als auf Augenhöhe war. Die Saison wird und bleibt spannend.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-10-02 20:01:15 Uhr
"Beim Ausgleich hätten wir ein taktisches Foul machen müssen. Dann holst du dir die Gelbe Karte ab und gewinnst 1:0."

Keine Angst Trainer, deine Judoka haben das doch am laufenden Band befolgt.
Vereinbarungsgemäß, gab es dafür keine gelben Karten oder Elfmeter,

Aber gut zu wißen, daß der Uraltmeister mit seinen überbezahlten Rastellis Kreisliga Methoden trainiert.
rwoberhausen1969 2021-10-02 20:01:52 Uhr
Tolle Aussage von Eurem Trainer.
Unsportlich durch und durch...spiegelt sich im gesamten Verein wieder.
Fängt an mit dem Komiker von Stadionsprecher ( " Oberhausen OLE ist doch eine Ballermanparty "Zwinker
Mit Gästen geht man anders um, bei aller Rivalität.
Deswegen kann es keinen verwundern, dass Essen in ganz Deutschland einen schlechten Ruf hat und Ihr arbeitet ja ständig daran weiter.
Superlöwe 2021-10-02 20:19:33 Uhr
Den schlechtesten Ruf in Deutschland hat wohl Oberhausen!
Sonst würde da ja wohl nicht noch Fußball unter Ausschluss der Öffentlichkeit gespielt.
Franky4Fingerz 2021-10-02 20:26:39 Uhr
...das 1:0 hätte niemals fallen dürfen!
Blöder Stockfehler.
Hintenraus hattet ihr noch Glück, dass wir den Sack nich´ zumachen.

"Ihr steigt sowieso nicht auf! Ihr steigt sowieso nicht auf! Ihr..."!!
rwoberhausen1969 2021-10-02 20:28:25 Uhr
Wir sind wenige aber geil...und haben einen guten Ruf Deutschlandweit !!!!

Lieber Superlöwe...da hast du wohl Quantität mit Qualität verwechselt...ach auch egal, was soll ich Dir das erklären...
Anton Leopold 2021-10-02 20:36:29 Uhr
Heute früh schrieb ich noch, dass ein Sieg zu wünschen ist, um einen Wirkungstreffer zu erzielen, das Leben aber eben kein Wunschkonzert sei und man solche Spiele auch mal gerne verlieren kann.

Den Optimismus, den einige hier hatten, teilte ich nicht. Warum steht OB oben? Weil sie nur schwache Gegner und überwiegend Heimspiele hatten? Das ist keine Erklärung.
Meine Prognose: Man muss sich vor ihnen in Acht nehmen, weil sie im Strafraum gefährlich sind, deshalb werden sie Freistöße schinden (ist passiert), Ecken erzwingen (ist passiert) und hohe Bälle in den Strafraum spielen, um dort zu flippern. Spielerisch ist das nichts, schön anzusehen auch nicht - aber erfolgreich, da gefährlich.

Kaum angekommen und hingesetzt fällt das 1:0, angeblich die dritte gute Chance.

Kurz danach kam OB zu zwei ziemlich guten Chancen auf die beschriebene Art und Weise. Einfach rein und stochern, die Kräne nach vorne schieben und sie als Flipper benutzen.

Meines Erachtens hat das bei unserer Mannschaft Wirkung gezeigt. Man hat nicht so mutig durch die Mitte gepasst wie sonst, weil man genau das befürchtet hat. Man hat die Bedrohung erkannt und ist ihr ausgwichen, indem man nicht alles riskiert hat, hinten lieber absicherte als mutig nach vorne zu spielen. Das war taktisch m.E. richtig.

Noch etwas. Herze hat ein tolles Spiel gemacht, für mich war er einer der Besten. Ihm fehlt aber der Speed eines Daniel Hebers, weshalb man als Mannschaft nicht so hoch stehen konnte wie gewohnt. Daniel läuft fast alles ab, was kommt, weil er so schnell ist. Fehlt er, verschiebt es unser Schema um ein paar Meter. Das machte heute etwas aus und gab OB mehr Raum.

Und: Die Chancen, die wir hatten, haben wir mal wieder nicht genutzt. OB hatte aber auch gute Chancen. Sie haben viel eingesetzt und einiges riskiert, weshalb das Unentschieden absolut verdient ist.

Was es für beide Mannschaften wert ist, werden u.a. die Spiele im Oktober zeigen. Der eine Punkt hat OB nicht viel gebracht, die zwei verlorenen Punkte haben den WSV näher rangebracht aber OB, Fortuna und Preußen bleiben auf Distanz.

Zur Härte: Fortuna war viel härter und unfairer. Beide Mannschaften blieben heute im Rahmen des Erlaubten. Der Zweikampf zwischen Engelmann und Klas war mehr oder weniger ein Unfall. Wir kennen Engelmann, er ist alles, aber kein Treter

Was der Trainer zum taktischen Foul sagt, ist realistisch. Unseren fehlt diese Prise Gemeinheit. Das hat in den beiden letzten Spielzeiten bisweilen den Ausschlag gegeben.

Gegen Uerdingen zählt nur der Sieg. Wie unangenehm Wiedenbrück ist, konnten wir vergangene Saison erleben. Die vier Punkte, die wir liegen ließen, kosteten den Aufstieg.
Ostwestfale 2021-10-02 21:36:10 Uhr
Wir haben keine Probleme, Goleo. Alles ist gut. Ob das für jeden gilt?
Anton Leopold 2021-10-02 22:10:03 Uhr
Die nächsten Spiele gewinnen und gut ist.
rotweissmarkus 2021-10-02 22:15:48 Uhr
Ich bin einer von vielen treuen altgedienten RWE Fans die das Spiel gar nicht sehen konnten ,mangels Karten . Oberhausen ist mal wieder da, was
eigentlich nicht sein kann denn der Verein ist seid Jahren angeblich Pleite
und verstärken sich mit Spielern die RW nicht gebrauchen kann .
Da kann auch die Freundschaft der Mannschaft auf dem Platz nicht die Ursache sein .Bei RWE fehlen die Könner im Mittelfeld die auch in der 2 Halpzeit das spiel nach vorne Druckvoller gestallten können .
RWEimRheingau 2021-10-02 22:27:03 Uhr
Habt Ihr sonst noch was auf der Pfanne? Meine Herrn, seit doch mit dem Punkt zufrieden und hört auf hier solche Phrasen zu dreschen. RWE hat einen schlechten Ruf, setzt nur auf Geld und Söldner und und und. Wir haben genug Herz, den Beweis treten wir in jedem Heimspiel mit tausenden Fans an und auch auswärts sind wir viele, wenn man uns lässt. Ich gehe jetzt nicht auf den schrägen Vogel 12. Mann von was weiß ich ein, aber goleo und rwoberhausen waren auch schon mit besseren Aussagen vertreten. Ich bleibe jetzt bewusst freundlich, obwohl mir gerade der Hals schwillt!
Rotor 2021-10-02 22:28:19 Uhr
Wenn man aufsteigen will, muss man die Mitaufstiegskonkurrenten zu Hause besiegen, weil man einfach besser sein muss. Mit einem Punkt in OB könnte ich leben, aber zu Hause müssen wir die Spiele gewinnen. Da wurde heute zu wenig investiert und teilweise zu unkonzentriert gespielt. Die 2 verlorenen Punkte könnten am Ende wieder fehlen. Die Oberhausener waren zwar gut, aber schlagbar. Wenn man das Spiel fair bewertet, war es aber eine gerechte Punkteteilung. Nächsten Samstag sollten wir dann wieder mal eine von Anfang bis Ende konzentrierte Leistung bringen und vor allem mal was für das Torverhältnis tun. Sorry KFC, aber im Moment seid Ihr nicht mehr als Fallobst und das müssen wir für uns ausnutzen. Da sollten sich dann unsere beiden Stürmer auch mal den Frust von der Seele schießen. In diesem Sinne: Nur der RWE !
Le Big Doc RWE 2021-10-02 22:58:05 Uhr
Rw Oberhausen 1969. Was seid ihr für Mimosen. Geht lieber zum Damenschach oder sonnst wo hin. Aber nicht zur Hafenstr wo noch echter Männerfussball gespielt und gelebt wird. Was bei den Oberhausen Öle Spruch so schlimm ist, wisst ihr nur ganz alleine. Und nen taktisches Foul heißt nicht Knochen brechen. Also erst mal nachdenken am besten bevor ihr die Tränen über die Wangen kullern lasst.
12.Mann v. Kleeblatt 2021-10-02 23:51:21 Uhr
"...schrägen Vogel 12. Mann von was weiß ich ein, aber goleo und rwoberhausen waren auch schon mit besseren Aussagen vertreten.
Ich bleibe jetzt bewusst freundlich. "
Wenn das bei einigen RWEs Fans freundlich ist, dann kann Treppe schupsen doch auch normal sein
jq8zz
Red-lumpi 2021-10-03 00:23:01 Uhr
Wenn das bei einigen RWEs Fans freundlich ist, dann kann Treppe schupsen doch auch normal sein

Wenn du Schmierlapp da stehen würdest, sogar mit Anlauf.....q2nsp
alter Rwer 2021-10-03 08:53:43 Uhr
Gerechtes Ergebnis, Fettich aus.
DuschönerRWE 2021-10-03 09:42:53 Uhr
Gerechtes Ergebnis. Was hier die RWO-Fans von sich geben, ist mimosenhaft, naiv, wenig objektiv und leider auch in vielen Fällen unsportlich.
Rothosen1907 2021-10-03 10:49:35 Uhr
@ Goleo : Wir haben einen guten Trainer , Terra ist ein guter Trainer , der Rest erledigt sich von selbst !
Traunstein030560 2021-10-03 15:13:56 Uhr
Sorry Leute ich bin immer wieder erstaunt über die Fuck Klugscheisserei...ich war jetzt dreimal im Stadion ..ich kann nur sagen wir haben eine sehr gute Mannschaft beisammen...1 zu 1 gegen einen rennenden ..kämpfenden Gegner..kann ich nur Respekt RWO sagen und dann einfach das 1 zu 1 mitnehmen..Tabellenfüher..super Saison...gegen die direkten Tabellennachbarn in 4 Spielen 10 Punkte...auf welchem Planeten lebt ihr? Das ist GRANDIOS...die ..da muß RWO erst noch überall bestehen...Ich hab Fertig
HaiderfromAssindia 2021-10-03 18:55:50 Uhr
Wenn es das Zwölfte Kleeblatt von hast du nicht gesehen ist, dann müsste ich mich auch beherrschen es nicht von der Treppe zu schubsen.
Ostwestfale 2021-10-04 08:52:52 Uhr
@Traunstein
Exakt. Ich hatte Samstag nach Abpfiff sehr viele Gespräche dieser Art. Einige sind der Meinung, wir müssten alles und jeden weghauen. Mir fehlt da der grundlegende Respekt vor dem Gegner und auch vor der eigenen Mannschaft. Oberhausen hat es bis auf die Szene zum 0:1 defensiv sehr stark gemacht, hatte auch ein sehr gutes Pressing, was dazu geführt hat, dass wir uns nicht so häufig wie gewohnt fußballerisch entfalten konnten. Immer dann, wenn es dennoch gelang, waren wir auch gefährlich. Zudem hat die Truppe den Heber-Schock gut verdaut. Herze hat das toll gemacht, ich bin jedoch der Meinung, dass wir uns aufgrund von Hebers Abstinenz nicht so weit hinten herausschieben konnten wie gewohnt. So kam auch nicht genug Druck auf den Ball gegen Oberhausens lange Bälle. Vor zwei Jahren haben wir in ähnlicher Tabellensituation 1:4 gegen Verl auf den Sack bekommen. Schaut man sich die Abschlusstabellen der vergangenen beiden Jahre an wird deutlich, wer am wenigsten verloren hatte, ist am Ende aufgestiegen. Weil 1 Punkt eben doch besser ist als kein Punkt, was einige halt partout nicht kapieren.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.